Köln kann mehr
alle Meldungen »

10.09.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Mehrheit für Museumsanbau

Der Anbau für das Stadtmuseum: Er soll nach dem Entwurf von Architekt Kottmair errichtet werden
Der Anbau für das Stadtmuseum: Er soll nach dem Entwurf von Architekt Kottmair errichtet werden
Der Anbau für das Stadtmuseum: Er soll nach dem Entwurf von Architekt Kottmair errichtet werden
Bild verkleinern
Der Anbau für das Stadtmuseum: Er soll nach dem Entwurf von Architekt Kottmair errichtet werden
Stadtmuseums-Erweiterung: Rat entscheidet über Schenkung

Von Eveline Kracht

Die Erweiterung des Stadtmuseums wird voraussichtlich nach Plänen des Kölner Architekten Hanspeter Kottmair realisiert; einen Architektenwettbewerb zu dem Anbau soll es nun doch nicht geben. Am 25. September wird der Rat über die Annahme der Schenkung entscheiden, nachdem Kulturdezernent Professor Georg Quander die Verwaltungsvorlage für den gestrigen Kulturausschuss abgesetzt hatte.

Die Ergebnisse der Fraktionsvorsitzenden-Besprechung mit dem OB sowie einer Unterredung zwischen Stadtvorstand und Stiftern solle noch in die Vorlage einfließen, so Quander. Außerdem habe es noch keine abgestimmte Fraktionsmeinung gegeben. "Ich fände es fatal, wenn die Schenkung in kontroversen Debatten angenommen würde." Ausschuss-Vorsitzender Dr. Lothar Theodor Lemper (CDU) forderte eine baldige Entscheidung, nachdem die "hervorragende Schenkung" schon seit über neun Jahren diskutiert werde. Sie sei "eine einmalige Möglichkeit einer großartigen Entwicklungschance".

Auch die SPD werde der Schenkung zustimmen, ist aber "nicht glücklich über das Verfahren", erklärte Professor Dr. Hans-Georg Bögner. "Wir hätten gerne einen städtebaulichen Wettbewerb unter Einbindung der Stifter gesehen und müssen nun die Zeche für eine Verwaltung zahlen, die das Stifter-Paar fast ein Jahrzehnt nicht vernünftig betreut hat", meinte der SPD-Politiker nach entsprechender Kritik seitens der Mäzene. Ein Wettbewerbsverfahren könne man ihnen nach ihrem jahrelangen Engagement nicht auch noch zumuten.

"Wir als Kulturausschuss müssen stärker darauf achten, wenn sich Mäzene an die Stadt wenden, dass wir das unterstützen", mahnte Dr. Ulrich Wackerhagen (FDP). "Es ist eine Blamage, wenn wertvolle Sammlungen wie die von Stoffel, Brandhorst, Garnatz und Speck in andere Städte abwandern", so der FDP-Kulturpolitiker. Er wisse aus eigenen Gesprächen, wie Stifter in Köln düpiert worden seien.

Die Grünen wollen die Schenkung ablehnen, weil sie die Rechtmäßigkeit der direkten Vergabe anzweifeln und einen Architektenwettbewerb als "Grundregel der Stadt" für ein solches Vorhaben betrachten. Fraktionschefin Barbara Moritz: "Wenn die Verwaltung das von vornherein so verhandelt hätte, wären die Stifter sicher darauf eingegangen."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Gebauer und Houben werden Spitzenkandidaten

Aktuelle Highlights

Di., 27.09.2016 KölnLiberal: Die neue Ausgabe ist da! Aktuelle politische Baustellen
"Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen", schrieb Stephan ... mehr
Sa., 24.09.2016 FDP begrüßt Ergebnis des Workshops Sterck: Deutzer Hafen wird wachgeküsst Städtebaulicher Entwurf zur Umwandlung des Deutzer Hafens
Bereits 2007 hatte die FDP vergeblich eine Initiative in den ... mehr
Do., 15.09.2016 Gebauer und Houben für Landeslisten nominiert Bezirksparteitag tagte in Köln Yvonne Gebauer und Reinhard Houben
Der FDP-Bezirksverband Köln nominierte gestern abend auf seinem außerordentlichen Bezirksparteitag in Köln die Kandidatinnen und Kandidaten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 04.10.2016, 17:00 Uhr
Besichtigung Wasserwerk und -schule
Liebe Mitglieder, Interessenten und Freunde der FDP-Porz, unsere FDP-Tour geht weiter. Diesmal laden wir Sie ganz herzlich ein am ...mehr

Di., 04.10.2016, 19.00 Uhr
Mehr Wohnraum durch verminderte Standards?
Stefanie Ruffen
Maßnahmen zur Baulandmobilisierung, wie etwa das Kooperative Baulandmodell der Stadt Köln, werden allein nicht ausreichen, um einer ...mehr
Gerd Kaspar
Zu Gast bei ifs internationale filmschule köln - Einladung zum Info-Abend der Medienwerkstatt der FDP Köln ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr