Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.08.2008

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Houben: OB kopiert FDP

Die Pressekonferenz von Ralph Sterck (2.v.l.) und Reinhard Houben (Mitte) fand auf dem Kranhaus Mitte statt
Bild vergrößern
Die Pressekonferenz von Ralph Sterck (2.v.l.) und Reinhard Houben (Mitte) fand auf dem Kranhaus Mitte statt
Die Pressekonferenz von Ralph Sterck (2.v.l.) und Reinhard Houben (Mitte) fand auf dem Kranhaus Mitte statt
Bild verkleinern
Die Pressekonferenz von Ralph Sterck (2.v.l.) und Reinhard Houben (Mitte) fand auf dem Kranhaus Mitte statt
Nach neun Jahren Amtszeit sonst nichts zu bieten

Zur Inszenierung der OB-Kandidatur von Amtsinhaber Fritz Schramma erklärt der FDP-Kreisvorsitzende Reinhard Houben:

„Dass sich die anderen Kölner Parteien in Sachen Öffentlichkeitsarbeit von den Liberalen eine Scheibe abschneiden können, hat ja auch schon der eine oder andere Spatz von den Dächern gepfiffen. Aber dass den anderen Parteien so wenig Neues einfällt, ist schon erschreckend. Immerhin war es FDP-Oberbürgermeisterkandidat Ralph Sterck, der am 22. Februar auf dem Kranhaus 1 mit Blick auf Köln seinen Hut für die OB-Wahl in den Ring warf und seine Haushaltsrede unter das Motto „Köln kann mehr“ stellte.

Nicht nur, dass die Pressekonferenz von Jürgen Roters auch mit der Vogelperspektive auf dem RZVK-Turm KölnTriangle stattfand und seine Rede auf dem SPD-Parteitag den Titel „Mehr machen aus Köln“ trug. Auf dem Turm ließ sich auch die grüne Fraktionschefin Barbara Moritz ablichten, wo sie dessen Bau doch bis zuletzt – erfolglos – bekämpft und bis heute verhinderte hat, dass der Stadtentwicklungsausschuss dort tagen darf: Was erlauben Moritz?

Nun will auch noch der dritte Kandidat der großen Parteien, Amtsinhaber Schramma, die FDP-Pressekonferenz auf dem Kranhaus 1 nachstellen. Es ist schon erschreckend, wenn man nach neun Jahren Amtszeit keine weiteren vorzeigbaren Projekte zu bieten hat, mit denen man sich präsentieren kann und stattdessen seinen Herausforderer kopiert. Wenn das der Auftakt für einen Hase-und-Igel-Wahlkampf sein soll, kann ich nur sagen: Wir waren schon da!“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I

Aktuelle Highlights

Do., 31.08.2017 Bahnhof Mülheim muss besser gepflegt werden Nückel zu Besuch in Köln Thomas Nückel und Rolf Albach
“Beim Bahnhof Köln-Mülheim hat die Bahn jahrzehntelang geschlafen und erweist sich als schlampiger Immobilienbesitzer”, meint Thomas ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr
Do., 17.08.2017 Houben: Grüne benachteiligen Bürger und Händler in Innerstadt Änderungsantrag für Verkehrsausschuss angekündigt Agneskirche
Die FDP-Ratsfraktion begrüßt den Vorschlag der Stadtverwaltung, die sogenannte „Brötchentaste“ für 15 Minuten kostenloses Parken an ... mehr

Termin-Highlights


Do., 21.09.2017, 13:30 Uhr
Podiumsdiskussion mit Annette Wittmütz
Dr. Annette Wittmütz
In der Aula des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums werden Kölner Bundestagskandidaten Themenblöcke bestehend aus Bildung, Migration und die ...mehr
Bundestag
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde, hiermit lade ich Sie herzlich zur gemeinsamen Sitzung des ...mehr

Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändern sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


Mo., 14.08.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl Vor dem Hintergrund der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr