Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.07.2008

Bild

Pressespiegel

Kölns Top-Politiker: Welchen hätten Sie erkannt?

Ralph Sterck (42, Kaufmann), Geschäftsführer NRW-FDP, Kölns Fraktionschef: 1 Treffer
Bild vergrößern
Ralph Sterck (42, Kaufmann), Geschäftsführer NRW-FDP, Kölns Fraktionschef: 1 Treffer
Ralph Sterck (42, Kaufmann), Geschäftsführer NRW-FDP, Kölns Fraktionschef: 1 Treffer
Bild verkleinern
Ralph Sterck (42, Kaufmann), Geschäftsführer NRW-FDP, Kölns Fraktionschef: 1 Treffer
BILD befragte Kölner nach den Volksvertretern. Das Ergebnis ist für alle Parteien schockierend

Von Estella Mazur und Ines Rakoczy (Bild: Bernd Brockerhoff)

Sie rackern sich ab. Hören sich die Sorgen der Bürger an. Auf Spielplätzen, in Kneipen oder Rathäusern. Alles in ihrer Freizeit. Und doch kennt sie kaum einer: unsere Lokalpolitiker, die hauptberuflich andere Jobs haben.

Gestern veröffentlichte Bild den ersten Test: CDU-Chef Jürgen Hollstein erkannte von 20 Bürgern nicht einer. Wie man hört, wurde bei den Kollegen aller Parteien oft gegrinst. Ob es damit jetzt vorbei ist?

Bild-Test Teil 2. Diesmal mit den Fotos aller wichtigen Partei- und Fraktionsvorsitzenden. Ergebnis: Nur ein Bürger von 35 Befragten erkannte fast alle. Die SPDler Ott und Börschel erkannten gerade mal zwei Kölner, Houben (FDP) und Ciba (Grüne) gar keiner.

Ruhmreiche Ausnahme: OB Fritz Schramma - nur zwei von 35 erkannten "Big Fritz" nicht. Was sagt die kölsche Polit-Elite dazu?

"Die Bürger scheinen wenigstens zu wissen, wer für die Probleme in der Stadt verantwortlich ist", frotzelt Martin Börschel.

"Man darf sich keine Illusionen machen", findet Ralph Sterck (FDP). "Im Rathaus wird man angesprochen, aber schon auf dem Alter Markt kann man als Lokalpolitiker ungestört ein Eis essen."

"Mich überrascht mein Ergebnis nicht", erklärt Kerstin Ciba (Grüne). "Wir neigen wohl dazu, uns zu wichtig zu nehmen." Schockiert ist sie aber über die geringe Bekanntheit ihrer Kollegin Barbara Moritz. "Sie kämpft seit Jahren an vorderster Front. Da müssten sie eigentlich mehr Leute kennen. Wir haben wohl noch jede Menge Arbeit vor uns."

Übrigens: Die Uni Giessen hat herausgefunden, dass für den Wahlerfolg die Bekanntheit ausschlaggebend ist - gute Zeiten für Schramma bei der OB-Wahl 2009.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 17.12.2014 Kämmerin bringt unfertigen Haushalt ein Breite: 166,7 Mio. Euro in ungedeckten Schecks Ulrich Breite, MdR
Die Kölner Kämmerin Gabriele Klug hat ihren städtischen Haushalt für das Jahr 2015 eingebracht. Dazu erklärt FDP-Fraktionsgeschäftsführer ... mehr
Mi., 17.12.2014 Riesenerfolg für Liberale: Köln bekommt neue Rheinbrücke Auch gemeinsamer Antrag zur Flüchtlingspolitik in Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der letzten Sitzung des Rates der Stadt Köln hat dieser umfangreiche Aufgaben abgearbeitet. So hatte in einer vorgeschalteten Sitzung ... mehr
Mo., 15.12.2014 FDP setzt Zuweisungsreform, Chancen zur Berufsbildung und Unterbringung auf Schiffen und im Umland durch Gemeinsamer Antrag zur Flüchtlingspolitik im Rat Katja Hoyer, MdR
SPD, CDU, Grüne und FDP stellen zur kommenden Ratssitzung einen ... mehr

Termin-Highlights


So., 11.01.2015, 14:00 Uhr
Dreikönigstreffen mit Nicola Beer
Nicola Beer, MdL
Die FDP-Generalsekretärin zu Gast in Köln Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die ...mehr

Politik-Highlights

Manfred Wolf
Rede anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich erinnere mich, dass ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

So., 25.05.2014
KölnWahl 2014
Alle Informationen zur Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen am 25. Mai 2014 Hier finden Sie alle Informationen zur ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit