Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.07.2008

Bild

Pressespiegel

Kölns Top-Politiker: Welchen hätten Sie erkannt?

Ralph Sterck (42, Kaufmann), Geschäftsführer NRW-FDP, Kölns Fraktionschef: 1 Treffer
Bild vergrößern
Ralph Sterck (42, Kaufmann), Geschäftsführer NRW-FDP, Kölns Fraktionschef: 1 Treffer
Ralph Sterck (42, Kaufmann), Geschäftsführer NRW-FDP, Kölns Fraktionschef: 1 Treffer
Bild verkleinern
Ralph Sterck (42, Kaufmann), Geschäftsführer NRW-FDP, Kölns Fraktionschef: 1 Treffer
BILD befragte Kölner nach den Volksvertretern. Das Ergebnis ist für alle Parteien schockierend

Von Estella Mazur und Ines Rakoczy (Bild: Bernd Brockerhoff)

Sie rackern sich ab. Hören sich die Sorgen der Bürger an. Auf Spielplätzen, in Kneipen oder Rathäusern. Alles in ihrer Freizeit. Und doch kennt sie kaum einer: unsere Lokalpolitiker, die hauptberuflich andere Jobs haben.

Gestern veröffentlichte Bild den ersten Test: CDU-Chef Jürgen Hollstein erkannte von 20 Bürgern nicht einer. Wie man hört, wurde bei den Kollegen aller Parteien oft gegrinst. Ob es damit jetzt vorbei ist?

Bild-Test Teil 2. Diesmal mit den Fotos aller wichtigen Partei- und Fraktionsvorsitzenden. Ergebnis: Nur ein Bürger von 35 Befragten erkannte fast alle. Die SPDler Ott und Börschel erkannten gerade mal zwei Kölner, Houben (FDP) und Ciba (Grüne) gar keiner.

Ruhmreiche Ausnahme: OB Fritz Schramma - nur zwei von 35 erkannten "Big Fritz" nicht. Was sagt die kölsche Polit-Elite dazu?

"Die Bürger scheinen wenigstens zu wissen, wer für die Probleme in der Stadt verantwortlich ist", frotzelt Martin Börschel.

"Man darf sich keine Illusionen machen", findet Ralph Sterck (FDP). "Im Rathaus wird man angesprochen, aber schon auf dem Alter Markt kann man als Lokalpolitiker ungestört ein Eis essen."

"Mich überrascht mein Ergebnis nicht", erklärt Kerstin Ciba (Grüne). "Wir neigen wohl dazu, uns zu wichtig zu nehmen." Schockiert ist sie aber über die geringe Bekanntheit ihrer Kollegin Barbara Moritz. "Sie kämpft seit Jahren an vorderster Front. Da müssten sie eigentlich mehr Leute kennen. Wir haben wohl noch jede Menge Arbeit vor uns."

Übrigens: Die Uni Giessen hat herausgefunden, dass für den Wahlerfolg die Bekanntheit ausschlaggebend ist - gute Zeiten für Schramma bei der OB-Wahl 2009.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 02.09.2015 FDP unterstützt Online-Petition 23.000 Unterschriften für Erhalt der Fernbushaltestelle am Breslauer Platz  Logo der Petition zum Erhalt des Fernbusbahnhofes am Breslauer Platz
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln unterstützt die Online-Petition zum Erhalt der Fernbushaltestelle in der Kölner Innenstadt am ... mehr
Sa., 29.08.2015 MMC-Hallen sind preiswerter und terminsicher CDU und FDP zur Interimsspielstätte der Oper Rathaus - Spanischer Bau, Sitz der Fraktionen im Rat der Stadt Köln
Die Kulturpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion, Ralph Elster, und der FDP-Fraktion, ... mehr
Fr., 21.08.2015 „Köln steht sich selbst im Weg“ OB-Wahl: FDP-Chef Christian Lindner wirbt für Henriette Reker Christian Lindner, Yvonne Gebauer, Henriette Reker und Patrick Adenauer (v.l.) (Foto Thorsten Anders)
Kölner Stadt-Anzeiger „Köln steht sich selbst im Weg“ OB-Wahl: FDP-Chef Christian Lindner wirbt für Henriette Reker Von Andreas ... mehr

Termin-Highlights

Am 12. September kommen alle Wählkämpferinnen und -kämpfer in einem "Sternmarsch" am Infortainer auf dem Neumarkt zu einer Abschlussaktion ...mehr

Mi., 16.09.2015, 20:00 Uhr
Kreishauptausschuss
Yvonne Gebauer, MdL
Thema: Nachbereitung OB-Wahlkampf / ggf. Vorbereitung Stichwahl Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen und ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Lindner meets Reker