Köln kann mehr
alle Meldungen »

16.07.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Glockenspiel “op Kölsch”

Ratsturm
Ratsturm
Ratsturm
Bild verkleinern
Ratsturm
Breite: Endlich, wir schicken den Jäger von Kurpfalz in Rente!

Nach einem Jahr hatte die Kulturverwaltung mit den Kölner Liberalen Erbarmen. Sie legte ein Konzept für eine neue Melodienliste für das Glockenspiel am Ratsturm vor. Die FDP-Fraktion hatte im Juli 2007 im Rat eine Initiative gestartet, Lieder mit Kölnbezug auf dem Ratsturm zu spielen. Mit breiter Mehrheit stimmte der Rat dem FDP-Vorschlag zu. Dazu erklärt FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite:

„Endlich schicken wir den Jäger von Kurpfalz in Rente! Schon im letzten Jahr machten die Kölner Liberalen ihren Unmut über die Musikauswahl für das Glockenspiel auf dem Ratsturm kund. So begründeten wir unsere Initiative, auf dem Ratsturm Stücke mit Kölnbezug zu spielen, mit der Aussage: „Die FDP hat jedenfalls genug von dem altbackenen Rathausgedudel wie „Horch, was kommt von draußen rein“ oder gar „Kommt ein Vogel geflogen“. Da ist selbst die „Mundorgel“ origineller. Darum werden wir nun eine Ratsinitiative für eine modifizierte Melodieliste starten.“

Nun liegt ein Konzept der Kulturverwaltung vor, die für die Bespielung des Rathausglockenspiels einen Kölnbezug vorsieht. Die Konzeption ist gut und, das traut man einer Verwaltung gar nicht zu, auch originell. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Für den Intellektuellen das Lied „Die Gedanken sind frei“. Für die Kulturbeflissenen der Kölner Komponist Stockhausen mit seinen 12 Melodien der Sternzeichen für eine Spieluhr. Für die Liebhaber Kölscher Töne Jupp Schmitz, Bläck Fööss und die Höhner. Für die Opernfreunde Jaques Offenbach. Diese Auswahl hat jedenfalls mehr Niveau und hat auch mehr mit Köln zu tun, als „Mein Hut der hat drei Ecken“ oder „Und in dem Schneegebirge“.

Die Verwaltung hat dabei auch tiefsinnigen Humor. Vor den Ratssitzungen erklingt um 15.00 Uhr Jupp Schmitz Evergreen: „Wer soll das bezahlen. Wer hat das bestellt.“ So erinnert das Rathausglockenspiel jedes Ratsmitglied vor der Sitzung, dass es mit dem Geld der Kölner Bürgerinnen und Bürger sparsam umgehen soll und dass wir eine angespannte Haushaltslage haben. Die FDP-Fraktion begrüßt jedenfalls die neue Konzeption und freut sich schon auf die Umsetzung.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 20.04.2015 FDP: Stadt muss bei ständigen Ampelausfällen selbst Verkehr regeln Houben: Verkehrssicherheit muss gewährleistet sein Reinhard Houben, MdR
Zum wiederholten Mal sind in Köln an einer verkehrsrelevanten Kreuzung, diesmal am Ehrenfeldgürtel/Venloer Straße in Ehrenfeld, die Ampeln ... mehr
Sa., 18.04.2015 Ja zu Schaffung einer Freihandelszone zwischen Europa und Nordamerika Freie Demokraten begrüßen Chancen durch TTIP Lorenz Deutsch
Zum TTIP-Protesttag am 18. April 2015 erklärt Lorenz ... mehr
Mo., 13.04.2015 Ansturm auf Frauenhäuser 802 Bedürftige abgewiesen - Marodes Gebäude soll ersetzt werden Sylvia Laufenberg, MdR
Von Bettina Janecek Der Zulauf zu den beiden Kölner Frauenhäusern ist ungebrochen: Erneut konnte nur ein Bruchteil der Frauen in Not, ... mehr

Termin-Highlights

Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Der Termin wird auf den 29.4. verschoben! Auf ein Kölsch mit den Kölner Freien Demokraten Diskussion mit Dr. Bettina ...mehr

Sa., 09.05.2015, 10:00 Uhr
JuLis-Play: Asypolitik
In einem interaktiven Spiel befassen wir uns mit dem Thema Asylbewerber und Asylpolitik. Info: http://bit.ly/1auRToa Anmeldung: ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr