Köln kann mehr
alle Meldungen »

15.07.2008

Express

Pressespiegel

Janz Kölle es e Glockespill

Ulrich Breite, MdR
Bild vergrößern
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Aus dem Rathaus schallen in Zukunft Höhner und Stockhausen

Von Robert Baumanns

„Ein Jäger aus Kurpfalz“ oder „Horch, was kommt von draußen rein“ – zwei von 60 Melodien, die (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: auf Initiative der FDP) viermal täglich vom Glockenspiel des Ratsturms hinabschallten. Das war der FDP ein Dorn im Ohr, sie beantragte 2007: „Unser Glockenspiel muss kölscher werden!“ Kulturdezernent Prof. Georg Quander erarbeitete ein neues Konzept – und bald ist „janz Kölle e Glockespill“.

Täglich um 9, 12, 15 und 18 Uhr wird wie bisher das Glockenspiel vom Ratsturm erklingen. Aber: „Der Jäger aus Kurpfalz“ ist gestorben, demnächst stehen „echte Fründe“ zusammen. „In Zukunft hören Kölner und Touristen Glockenmelodien, die mit unserer Stadt auch etwas zu tun haben“, freut sich FDP-Fraktionsgeschäftführer Uli Breite.

„Bisher muss man sich ja fragen, ob man wirklich in Köln ist, so einfallslos, wie die Melodien jahrelang zusammengewürfelt waren.“ Quander ist froh, in Zukunft auch den berühmtesten Komponisten des 20. Jahrhunderts vom Ratsturm zu hören: „An Karlheinz Stockhausen kann man nicht vorbei“, stellt er fest. 1975 komponierte der am 5. Dezember verstorbene Tonsetzer den Zyklus „Tierkreis“ – für jedes der zwölf Tierkreiszeichen eine eigene Melodie für Spieluhren und Glockenspiel. Täglich wird also um 12 Uhr die Melodie des gerade aktuellen Tierkreiszeichens erklingen.

Um 9 Uhr tönt aber erst mal die Freiheitsmelodie „Die Gedanken sind frei“ über den Rathausplatz, um 15 Uhr ist die Kölsche-Fraktion mit Hits von Jupp Schmitz, Bläck Föss, Höhner und Alfred Beines dran, bevor um 18 Uhr Jaques Offenbach den Schlussgong setzt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 19.05.2016 Auf der Suche nach Mehrheiten Kölner Parteien bereiten sich auf die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr vor Yvonne Gebauer & Reinhard Houben
Von Susanne Happe Mitte Mai nächsten Jahres findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt, im Herbst die Bundestagswahl. Kölner ... mehr
Mi., 11.05.2016 Schwarz-Grün lässt Eltern für Leistungen bezahlen, die sie nicht erhalten Laufenberg: Kita-Beiträge sollen OGTS finanzieren Sylvia Laufenberg, MdR
CDU, Grüne, 'Deine Freunde' und Freie Wähler haben in der gestrigen Ratssitzung einen Änderungsantrag beschlossen, der die Rücknahme des ... mehr
Mi., 11.05.2016 Erfolgreicher Auftritt des Reker-Bündnisses Weitgehend gemeinsames Vorgehen der OB-Unterstützer im Rat FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der gestrigen Ratssitzung brachte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 ein. In der sich ... mehr

Termin-Highlights

Volker Görzel
Mit Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Automation beschleunigen und die ...mehr
Dr. Michael Stückradt
FreiGespräch mit Dr. Stückradt Universität zu Köln – Universität in Köln Perspektiven der Universitätsstadt Köln Sehr geehrte ...mehr

Fr., 10.06.2016, 12:30 Uhr
Ladies Lunch
Dr. Annette Wittmütz, Vorsitzende der Liberalen Frauen Köln
Zu Gast: Frau Monika Kleine vom Sozialdienst katholischer Frauen Das Verlassen der Heimat und der Familie, die Flucht in eine fremde ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015