Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.07.2009

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Breite: Steuerzahlertag gehört in den Frühling vorverlegt

Bild verkleinern
FDP für einfache und niedrige Steuern

Zum heutigen "Steuerzahlertag" erklärt der Finanzpolitische Sprecher der Kölner FDP-Ratsfraktion Ulrich Breite:

„Die Steuern in Deutschland sind nicht nur viel zu hoch, sondern das ganze Steuersystem ist auch viel zu kompliziert. Die FDP fordert zu Recht eine Steuerreform, die diesen Namen auch verdient, die Steuern spürbar senkt und das Steuerrecht vereinfacht.

Nach Berechnungen des Bundes der Steuerzahler ist in diesem Jahr der 14. Juli der "Steuerzahlertag". Bis zu diesem Datum haben die Bundesbürger nämlich den Anteil ihres Jahreseinkommens verdient, der dem durchschnittlichen Steueraufkommen pro Kopf und Jahr entspricht. Bis zu diesem Tag geht jeder von den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitete Euro an den Staat. Erst ab dem 15. Juli erwirtschaften die Deutschen ihr Geld für den eigenen Unterhalt und für die Versorgung ihrer Kinder.

Der Staat kassiert durchschnittlich mehr als die Hälfte eines Jahreseinkommens ab. Das ist weder gerecht noch gut für die Volkswirtschaft, da das Geld den Menschen für die Konsumnachfrage im Geldbeutel fehlt.

Unterm Strich bleibt den Bürgerinnen und Bürgern einfach zu wenig übrig. Das will die FDP mit ihrem Drei-Stufen-Tarif von 10, 25 und 35% ändern. Die ersten 8.000 Euro sollen pro Erwachsenem und Kind als Existenzminimum steuerfrei bleiben. Einkommen bis 20.000 Euro sollen mit 10% versteuert werden, jeder weitere erwirtschaftete Euro wird dann bis 50.000 Euro mit 25% erwirtschaftet und jeder verdiente Euro über ein Jahreseinkommen von 50.000 Euro wird mit 35% besteuert.

Gleichzeitig schaffen wir die vielen Ausnahmetatbestände im Steuerrecht ab. Denn nach liberalem Verständnis muss gleich hohes Einkommen auch gleich besteuert werden. Anstatt mit den heute komplizierten Nachweisen und hohem bürokratischen Aufwand bei der Steuererklärung zu arbeiten, wollen wir dies durch Pauschalen (wie z.B. für Kinderbetreuung) ersetzen. Mit dieser Vereinfachung wird die Steuerklärung wieder verständlicher.

Die FDP hat den weitestgehenden Vorschlag für eine Steuersenkung und
-vereinfachung in Deutschland unterbreitet. Damit will die FDP den Steuerzahlertag in den Frühling vorverlegen, denn da gehört er hin.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I