Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.07.2008

Bild

Pressespiegel

Flora wird so schön wie früher

Historische Ansicht der Flora
Bild vergrößern
Historische Ansicht der Flora
Historische Ansicht der Flora
Bild verkleinern
Historische Ansicht der Flora
Kuppel und Türme wie vorm Krieg. Dazu Hightech und Anbau für 20 Mio Euro

Von Joachim Brücher

Nach Karneval 2009 schließt die Flora ihre ramponierten Pforten - 18 Monate später soll sie in neuem, alten Glanz erstrahlen: Das ehrwürdige Ballhaus am Botanischen Garten wird (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: auf Initiative der FDP-Fraktion) wieder ein Prunkstück der Stadt!

Das Stuttgarter Architekturbüro K+H hat sich viel einfallen lassen. Das Holzsatteldach, das nach dem Krieg aufgesetzt wurde, wird durch ein neues (schallschluckendes) Kuppeldach ersetzt. Selbst die Türme, die im Krieg zerstört wurden, werden wieder aufgebaut.

Der Eingang wird ins Untergeschoss verlegt, ist künftig ebenerdig vom Parkplatz zu erreichen. Aufzüge und Treppen führen in die Ball-Etage. Das bisherige Foyer wird dem Saal zugeschlagen. Dadurch finden 1200 Gäste (bisher 800) an Tischen Platz.

Der alte Anbau mit Küche, Kneipe, Bar und WCs wird abgerissen. Im Neubau entsteht ein 400-qm-Foyer, dass bei Bedarf dem Saal mit weiteren 300 Plätzen zugeschlagen werden kann. Die Hauptküche wird im Keller untergebracht. Auf jeder Etage befinden sich Stationsküchen. Für die Pausen stehen mobile Bars bereit.

In der Vierung des Kuppeldachs entsteht ein neuer Saal für Gesellschaften bis 200 Gäste. Zudem wird auf dem Anbau eine Außenterrasse für 150 Personen angesiedelt. Die untere Außenterrasse zum Botanischen Garten hin fasst 400 Personen, ist über breite Treppen zu erreichen.

Auch licht- und soundmäßig wird die Flora auf Hightech-Stand gebracht. Die gesamte Technik (Sanitär, Heizung, Elektro, Maschinen, Küche, Medien) wird erneuert. Hinzu kommen Klimaanlage und Schallschutzfenster.

Die neue Flora - für 20 Millionen Euro so schön wie früher!


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 31.07.2015 Startschuss für Reker-Kampagne Lindner: Politischer Neustart Armin Laschet, Sylvia Löhrmann, Henriette Reker und Christian Lindner (v.l.)
Die Wahlkampagne der unabhängigen Oberbürgermeisterkandidatin ... mehr
Di., 28.07.2015 Sterck: Beratungsresistent und ohne Legitimation FDP will mit Gutachten Verantwortlichkeiten untersuchen lassen Ralph Sterck, MdR
Zu den immer neuen Details, die als Hintergrund für das Debakel um die offensichtlich viel zu späte Verschiebung der Wiedereröffnung des ... mehr
Fr., 10.07.2015 FDP fordert Umgehungsstraße zwischen Bergisch Gladbach und Köln Überregionaler Ansatz zur Lösung örtlicher Verkehrsprobleme Mögliche Trassenführungen
Seit langem sind die Überlegungen, wie die Innenstadt von Bergisch Gladbach und die mit Durchgangsverkehr besonders belastenden Stadtteile ... mehr

Termin-Highlights

Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Weitere Informationen folgen in Kürze Um Anmeldung wird gebeten unter fdp-fraktion@stadt-koeln.de oder telefonisch unter 0221/221-23830 ...mehr

Fr., 14.08.2015, 18:00 Uhr
Eröffnung des Infotainer am Neumarkt
Am 14. August 2015 läuten wir den offiziellen Wahlkampf und weihen unseren Infotainer im neuen Look am Standort Neumarkt um 18 Uhr ...mehr
Ein visionärer Politiker, der seine Überzeugungen vertritt - wenn es sein muss, „gegen den Mainstream der eigenen Partei". Ein Mann von ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Stadtgespräch mit Henriette Reker in Nippes