Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.07.2008

Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnische Rundschau

Pressespiegel

FDP-Kampagne warnt vor Aids

Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
HIV-Präventionskampagne am Christopher Street Day - Broschüren und Informationsstand auf dem Alter Markt


Kölner Stadt-Anzeiger
FDP-Kampagne warnt vor Aids

"Mach dein Ding. Aber safe" ist das Motto, unter der die Aids-Präventionskampagne der Kölner Liberalen zum Christopher Street Day steht. "Bei so viel buntem Treiben ist es dringend nötig, auf die Gefahr durch das Aids-Virus aufmerksam zu machen", sagt FDP-Sprecher Anselm Riddermann. Der Geschäftsführer der FDP-Ratsfraktion, Ulrich Breite, verweist darauf, die Zahlen sprächen für sich: Mit 19,2 neu diagnostizierten HIV-Infektionen auf 100 000 Einwohner sei Köln im vorigen Jahr unter den deutschen Großstädten "absoluter Spitzenreiter". Und laut Robert Koch-Institut sei die Zahl der Neuinfektionen von 2001 bis 2006 bundesweit um 80 Prozent gestiegen.

Vom Freitag bis Sonntag fährt ein Lastwagen mit Großplakaten durch die Stadt, die in einer Herzform zwei sich küssende Männer zeigen und dabei vor der Gefahr warnen, die entsteht, wenn dem "Verlangen" ungeschützt nachgegeben wird. Der Wagen fährt auch bei der CSD-Parade mit, bei der die Liberalen weitere Präservative verteilen, insgesamt 15 000. Unterstützung erhalten sie vom Kondomhersteller "Ansell" (früher "Condomi"). (cs)


Kölnische Rundschau
FDP verteilt Kondome
HIV-Präventionskampagne am Christopher Street Day - Broschüren und Informationsstand auf dem Alter Markt

Wenn am Wochenende Schwule und Lesben in Köln den Christopher Street Day (CSD) feiern, ist auch die FDP wieder dabei. Unter dem Motto "Mach dein Ding. Aber safe!" organisieren die Liberalen mit dem Kondomhersteller "Ansell" zum dritten Mal eine HIV-Präventionskampagne und verteilen 15.000 Kondome.

"Zwischen 2001 und 2006 ist die Zahl der HIV-Erstdiagnosen um 80 Prozent gestiegen," erklärt Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite. Dies sei unter anderem auf die steigende Bereitschaft zu einem Aids-Test und auf verbesserte Diagnosemethoden zurückzuführen. Vielfach fehle jedoch die nötige Aufklärung über die Gefahren ungeschützten Geschlechtsverkehrs.

Daher verteilt die FDP auch Broschüren, die über die Risiken informieren. Zur Unterstützung der Kampagne fährt am Wochenende ein mobiles Plakat durch Köln. Außerdem sind die Jungen Liberalen wieder mit einem Informationsstand auf dem Alter Markt vertreten und verteilen neben den Kondomen auch Traubenzucker und Aufkleber. (owr)


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Lesben und Schwule.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 19.05.2016 Auf der Suche nach Mehrheiten Kölner Parteien bereiten sich auf die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr vor Yvonne Gebauer & Reinhard Houben
Von Susanne Happe Mitte Mai nächsten Jahres findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt, im Herbst die Bundestagswahl. Kölner ... mehr
Mi., 11.05.2016 Schwarz-Grün lässt Eltern für Leistungen bezahlen, die sie nicht erhalten Laufenberg: Kita-Beiträge sollen OGTS finanzieren Sylvia Laufenberg, MdR
CDU, Grüne, 'Deine Freunde' und Freie Wähler haben in der gestrigen Ratssitzung einen Änderungsantrag beschlossen, der die Rücknahme des ... mehr
Mi., 11.05.2016 Erfolgreicher Auftritt des Reker-Bündnisses Weitgehend gemeinsames Vorgehen der OB-Unterstützer im Rat FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der gestrigen Ratssitzung brachte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 ein. In der sich ... mehr

Termin-Highlights

Volker Görzel
Mit Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Automation beschleunigen und die ...mehr
Dr. Michael Stückradt
FreiGespräch mit Dr. Stückradt Universität zu Köln – Universität in Köln Perspektiven der Universitätsstadt Köln Sehr geehrte ...mehr

Fr., 10.06.2016, 12:30 Uhr
Ladies Lunch
Dr. Annette Wittmütz, Vorsitzende der Liberalen Frauen Köln
Zu Gast: Frau Monika Kleine vom Sozialdienst katholischer Frauen Das Verlassen der Heimat und der Familie, die Flucht in eine fremde ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015