Köln kann mehr
alle Meldungen »

01.07.2002

FDP-Ortsverband Junkersdorf, Lövenich, Weiden und Widdersdorf

Meldung

FDP kritisiert rechtsradikale Demo in Widdersdorf

Horst-Jürgen Knauf, stellv. Bezirksvorsteher in Lindenthal
Horst-Jürgen Knauf, stellv. Bezirksvorsteher in Lindenthal
Horst-Jürgen Knauf, stellv. Bezirksvorsteher in Lindenthal
Bild verkleinern
Horst-Jürgen Knauf, stellv. Bezirksvorsteher in Lindenthal
Am vergangenen Samstag fand erstmalig in Köln-Widdersdorf eine rechtsradikale Demonstration statt. Den Aufruf zu dieser Veranstaltung hatte die rechtsextreme "Bürgerbewegung Pro Köln" gegeben und veranstaltete ein "Pressefest" auf dem Festplatz an der "Neuen Sandkaul". Die Veranstaltung war zunächst auf dem Kölner Heumarkt geplant. Da die Verwaltung diesen Ort nicht genehmigte, wurde Widdersdorf als "alternativer Ort" gewählt. Es kam zu Ausschreitungen mit Gegendemonstranten aus der linken Szene. Teilweise war das Dorf sogar für den Durchgangsverkehr gesperrt. Widdersdorf glich einem belagertem Ausnahmegebiet. Alle anderen demokratischen Gruppierungen sprachen sich gegen diese Kundgebung in Widdersdorf aus.

Der stellvertretende Bezirksvorsteher Lindenthal, Horst-Jürgen Knauf, beantragt für den heutigen Montag in der zuständigen Bezirksvertretung Lindenthal eine aktuelle Stunde. "Dieses Thema können und wollen wir so nicht hinnehmen", so Knauf. Auch der FDP Ortsvorsitzende für Ortsverband Junkersdorf, Lövenich, Weiden und Widdersdorf Stefan Dößereck meinte dazu: "Dieser Umstand muss intensiv diskutiert werden. Widdersdorf darf nicht zum Austragungsort von rechtsradikalen Veranstaltungen verkommen. Wir werden uns mit den Verantwortlichen von Stadt und Polizei in Verbindung setzen, wer für diese Genehmigung verantwortlich war". Nach Ansicht der FDP ist Widdersdorf garantiert nicht der geeignete Ort für öffentliche Belange jeder Art, wenn es nicht gerade um die Anliegen der Widdersdorfer selbst geht.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I