Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.06.2008

Stadt Köln

Meldung

Bürgerhaushalt erneut ausgezeichnet

Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Bild verkleinern
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Erster Platz im NRW.BANK.Ideenwettbewerb

Der Kölner Bürgerhaushalt ist zum zweiten Mal preisgekrönt: Beim 2. NRW.BANK.Ideenwettbewerb belegte diese neue Form der Bürgerbeteiligung an der städtischen Haushaltsplanung in Köln den ersten Preis in der Kategorie „Service leben“ in der Teilnehmerklasse über 150.000 Einwohner. Bereits vor wenigen Wochen hatte der Kölner Bürgerhaushalt den zweiten Platz beim diesjährigen „UN Public Service Award“ der Vereinten Nationen gewonnen.

Der NRW.BANK.Ideenwettbewerb wurde zum zweiten Mal veranstaltet. Namhafte Kommunal- und Wirtschaftsvertreter in der Jury hatten Preise in insgesamt vier Wettbewerbkategorien ausgelobt. Gesucht wurden Projekte, die die Lebensqualität und den Wohlstand in den Kommunen sichern und gestalten. Insgesamt bewarben sich 80 nordrhein-westfälische Kreise, Städte und Gemeinden mit 130 innovativen Projekten. Schirmherr des Wettbewerbs ist NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf.

Oberbürgermeister Fritz Schramma zu der Auszeichnung: „Der Kölner Bürgerhaushalt, den wir als innovativen und zukunftsweisenden Weg eingeschlagen haben, ist offenbar eine ‚ausgezeichnete’ Angelegenheit! Das merken wir nicht an nur an der regen Beteiligung unserer Bürger, die eine Vielzahl von Vorschlägen eingebracht haben, von denen wir einen Teil zeitnah umsetzen werden. Wir erfahren das auch durch das positive Echo zahlreicher Berichte in lokalen und überregionalen Medien, und nicht zuletzt auch durch diesen weiteren Preis, über den wir uns sehr freuen. Die Auszeichnung bestärkt uns, diese neue Form der Bürgerbeteiligung und E-Participation fortzuführen und zu verstetigen.“

Mit der Auszeichnung hat die Stadt Köln die Teilnahme an einem Kreativitäts-Workshop an der Universität Münster gewonnen. Dort lernen Teilnehmer die Technik des IdeenMinings kennen. Mithilfe von Kreativitätstechniken und unter professioneller Anleitung wird das Querdenken und das Finden neuer Lösungen geübt. Zahlreiche Unternehmen, Organisationen und Kommunen haben bereits erfolgreich mit der Universität Münster in derartigen Workshops zusammengearbeitet.

Für den Kölner Bürgerhaushalt waren insgesamt 4.973 Vorschläge eingereicht worden zu den Haushaltsbereichen „Straßen, Wege, Plätze“, „Grünflächen“ und „Sport“. Ein Teil dieser Vorschläge mit einem Volumen von 8,2 Millionen Euro soll noch in diesem Jahr, spätestens im Jahr 2009 umgesetzt werden. Über die Aufnahme in den Haushaltsplan
entscheidet am 24. Juni 2008 der Rat der Stadt Köln.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 19.05.2016 Auf der Suche nach Mehrheiten Kölner Parteien bereiten sich auf die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr vor Yvonne Gebauer & Reinhard Houben
Von Susanne Happe Mitte Mai nächsten Jahres findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt, im Herbst die Bundestagswahl. Kölner ... mehr
Mi., 11.05.2016 Schwarz-Grün lässt Eltern für Leistungen bezahlen, die sie nicht erhalten Laufenberg: Kita-Beiträge sollen OGTS finanzieren Sylvia Laufenberg, MdR
CDU, Grüne, 'Deine Freunde' und Freie Wähler haben in der gestrigen Ratssitzung einen Änderungsantrag beschlossen, der die Rücknahme des ... mehr
Mi., 11.05.2016 Erfolgreicher Auftritt des Reker-Bündnisses Weitgehend gemeinsames Vorgehen der OB-Unterstützer im Rat FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der gestrigen Ratssitzung brachte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 ein. In der sich ... mehr

Termin-Highlights

Volker Görzel
Mit Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Automation beschleunigen und die ...mehr
Dr. Michael Stückradt
FreiGespräch mit Dr. Stückradt Universität zu Köln – Universität in Köln Perspektiven der Universitätsstadt Köln Sehr geehrte ...mehr

Fr., 10.06.2016, 12:30 Uhr
Ladies Lunch
Dr. Annette Wittmütz, Vorsitzende der Liberalen Frauen Köln
Zu Gast: Frau Monika Kleine vom Sozialdienst katholischer Frauen Das Verlassen der Heimat und der Familie, die Flucht in eine fremde ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015