Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.06.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Hohe Politik in Thielenbruch

Bild verkleinern
Gorbatschow und Genscher bei der Bürgergesellschaft

Von Jörg Fleischer

Thielenbruch. Die Idee hatte, wie so oft, eine Frau: "Meine Ehefrau Lisa brachte mich auf den Gedanken, den früheren sowjetischen Staats-und Parteichef mit unserem ,Orden für Zivilcourage und Charakter' auszuzeichnen", erzählte Klaus Herre, Vorsitzender der Bürgergesellschaft Thielenbruch. So kommt es, dass am heutigen Samstag Michail Gorbatschow zu Gast im beschaulichen Stadtteil ist. Und Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher hält die Laudatio.

Für Herre und seine Mitstreiter findet damit ein zweijähriger Organisationsaufwand mit rund 120 Briefwechseln zwischen Deutschland und Russland seinen krönenden Abschluss. Gorbatschow ist der fünfte Preisträger, den die Bürgergesellschaft auszeichnet, und wie seine Vorgänger erhält er die silberne Ordensmedaille in einer hölzernen Schatulle, die Klaus Herre selbst angefertigt hat.

Mit Michail Gorbatschow ist nun ein Höhepunkt erreicht. "Wir werden uns neue Inhalte überlegen müssen, vielleicht aus den Bereichen Kultur oder Sport", sagte Klaus Herre. Die bisherigen Preisträger - der Soziologe Erwin K. Scheuch, Hanns Schaefer vom Haus-und Grundbesitzerverein, Bischof Karl Kardinal Lehmann, der CDU-Politiker Friedrich Merz und eben Gorbatschow - kommen aus den Bereichen Politik und Gesellschaft. Ursprung der Ordensverleihung war der 70. Geburtstag von Scheuch. "Es sollte mehr sein als ein Blumenstrauß", erinnerte sich Klaus Herre, langjähriger Freund von Scheuch.

Scheuch stand der Bürgergesellschaft auch in ihren Anfangstagen zur Seite. Im November 1996 spaltete sich eine Gruppe aus dem Bürgerverein Thielenbruch ab, die sich vehement gegen die Pläne der KVB wehrte, im benachbarten ehemaligen Betriebshof einen Veranstaltungssaal einzurichten. Nach mehreren gerichtlichen Auseinandersetzungen erhielt die Bürgergesellschaft 2002 endgültig Recht. Ihre Zivilcourage hatte sich ausgezahlt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

Di., 23.08.2016 Sterck: Neue Verkehrsführung ist Schildbürgerstreich FDP fordert Erhalt von zwei Fahrspuren auf dem Hansaring Plakat zur KölnWahl 2014
Auf dem Hansaring wurde zwischen Ritterstraße und Am Kümpchenshof in Richtung Süden ein Fahrradschutzstreifen angelegt und dafür die ... mehr
Di., 16.08.2016 FDP rüttelt am Abi nach acht Jahren Bildung: Liberale wollen Schulen die Wahlfreiheit für G9 zurückgeben Yvonne Gebauer, MdL
Von Fabian Klask Düsseldorf. Die Debatte - man könnte auch sagen: die Verärgerung - über das "Turbo-Abitur" in Elternhäusern und an ... mehr
Di., 16.08.2016 Sorge ums Museum FDP sieht jüdischen Schwerpunkt schwinden Direktor tritt Befürchtungen entgegen Der neue Platz zwischen Jüdischem und Wallraf-Richartz-Museum
Die Kölner FDP macht sich Sorgen um das Profil des Jüdischen Museums. Anlass dazu geben den Liberalen die Ausführungen zum ... mehr

Termin-Highlights

Christian Lindner, MdL
Rede von Christian Lindner, MdL Liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde, auf Beschluss des Bezirksvorstandes zur ...mehr
Marie-Agnes Strack-Zimmermann
Liebe Freunde und Mitglieder der Freien Demokraten, mit großer Freude möchte ich Sie sehr herzlich zu dem traditionellen, liberalen ...mehr
Lorenz Deutsch
Liebe Freundinnen und Freunde der Kultur in der Kölner FDP, gerne möchte ich Sie auf ein Projekt aufmerksam machen, das sich um eine ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr