Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.06.2008

Stadt Köln

Meldung

Schramma: „Köln-Tag für alle“

Bild verkleinern
Oberbürgermeister möchte freien Eintritt auch für auswärtige Besucher

Zu dem Antrag der Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen, allen Kölnern einmal im Monat freien Eintritt in die städtischen Museen zu gewähren, erklärt Oberbürgermeister Fritz Schramma: „Auch wenn die Idee nicht neu ist und die FDP sie in ähnlicher Form schon einmal eingebracht hat, unterstützt ich die Initiative. Je mehr Menschen die bedeutenden Sammlungen und Kultureinrichtungen in Köln kennen lernen, desto besser. Ganz besonders gilt das für Kinder und Jugendliche. Vor der Realisierung des Köln-Tags gilt es allerdings, die Kosten noch einmal realistisch zu prüfen und darzustellen.“

Für nicht förderlich hält Schramma dagegen die Absicht von SPD und Grünen, Besucher aus dem Umland vom freien Köln-Tag auszuschließen oder von den Nachbar-Kommunen eine Kulturumlage zu verlangen. „Als Vorsitzender der Region Köln/Bonn e.V. trete ich dafür ein, auch den Gästen von außerhalb freien Eintritt zu gewähren. Köln muss hier seiner besonderen Rolle als kulturelles Oberzentrum in der Region gerecht werden. Auch hier müssen wir regional denken und handeln. Darüber hinaus macht es keinen Sinn, zusätzliches Personal einzusetzen, das Einrittsgelder von auswärtigen Besuchern kassiert.“

Schramma weist darauf hin, dass ein solcher Köln-Tag die Chance biete, mehr Besucher in die Stadt zu locken. „Davon profitieren die Kommune und ihre Wirtschaft. Die Erfahrung zeigt, dass Gäste, die das hervorragende Kulturangebot in Köln einmal kennen gelernt haben, gerne wiederkommen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr