Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Aktuell: : Hilfe für André
alle Meldungen »

11.06.2008

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Hilfe für André

André W. aus Köln
André W. aus Köln
André W. aus Köln
Bild verkleinern
André W. aus Köln
Aufruf zur Unterstützung der Arbeit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei - Jeder Euro zählt!

Pressemitteilung der Kölner Parteien CDU, SPD und FDP

Die Vorsitzenden der großen Parteien in Köln, Jürgen Hollstein MdL (CDU), Jochen Ott MdR (SPD) und Reinhard Houben (FDP) rufen anlässlich des schweren Leukämie-Falles in der Familie des CDU-Mitarbeiters Stephan Krüger zur Unterstützung der Arbeit der DKMS auf. Der 23-jährige André aus Holweide, Vetter des Herrn Krüger, ist an Leukämie erkrankt. Eine Stammzellspende ist seine einzige Überlebenschance. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, findet am Samstag, den 14.06.08 eine Typisierungsaktion statt. Damit möglichst viele Spender aufgenommen werden können, werden dringend weitere Geldspenden benötigt.

André aus Köln-Holweide ist 23 Jahre alt. 2004 hat er an der Gesamtschule Holweide sein Abitur gemacht. Nach zwei Jahren bei der Bundeswehr ist er jetzt mitten im Jurastudium an der Universität Köln und will anschließend an der Polizeihochschule studieren. Diesen Plan muss er verschieben: Bei André ist vor sechs Wochen Leukämie diagnostiziert worden. Nur eine Stammzelltransplantation kann sein Leben retten! Um einen geeigneten Spender zu finden, rufen seine Familie, Freunde, Bekannte und wir zusammen mit der DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei - zu einer Typisierungsaktion auf: Samstag, 14.06.2008 zwischen 10:00 und 16:00 Uhr in der Gesamtschule Holweide, Burgwiesenstr. 125, 51067 Köln. Die Schirmherrschaft hat Stadtrat Hans-Werner Bartsch MdR übernommen.

Benötigt werden weiterhin Spendengelder. Jede Typisierung kostet die DKMS 50 Euro. Bis jetzt sind durch viele Einzelspenden und Benefizaktionen bereits über 110 Spender finanziert. Da wir die große Hilfsbereitschaft der Kölnerinnen und Kölner kennen, werden jedoch weitaus mehr Spender in Holweide erwartet als bisher finanziert. Deshalb zählt jeder Euro!

Jeder, der sich typisieren lässt, ist nicht nur eine Chance auf ein neues Leben für den 23-jährigen Studenten, sondern für alle Patienten weltweit.
Das Spendenkonto lautet:
DKMS
Spendenkonto 12 01 00
Kreissparkasse Köln
BLZ 370 502 99
Stichwort: Hilfe für André

Mit mehr als 1,7 Millionen registrierten potenziellen Stammzellspendern ist die DKMS die größte Spenderdatei weltweit und vermittelt täglich mindestens sechs Stammzell- oder Knochenmarkspenden. Trotz dieser positiven Entwicklung kann noch immer für jeden fünften Patienten kein Spender gefunden werden. Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen in die Datei aufnehmen lassen. Mitmachen kann jeder, der zwischen 17 und 55 Jahren alt und keine chronischen/genetischen Krankheiten hat. Jeder Euro zählt! Weitere Informationen unter www.dkms.de.

Auskunft erteilt auch Stephan Krüger, Mitarbeiter im Büro des Kölner CDU-Landtagsabgeordneten Franz-Josef Knieps, der mit größtem Einsatz um das Leben seines Vetters kämpft sowie die Internetseite: www.stammzellen-fuer-Andre.de

Wir alle sind der Meinung: André und andere Leukämiepatienten haben eine zweite Chance verdient. Daher bitten wir Sie sehr herzlich, diesen Aufruf zu veröffentlichen.

Jürgen Hollstein MdL
Vorsitzender der CDU-Köln

Jochen Ott MdR
Vorsitzender der SPD-Köln

Reinhard Houben
Vorsitzender der FDP-Köln

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Sa., 08.11.2014 Breite: Willkommenskultur vor Missbrauch schützen Razzia in Flüchtlingsunterkunft in der Kritik Ulrich Breite, MdR
Zum Ablauf der gestrigen Polizei-Razzia in der Flüchtlingsunterkunft in der Herkulesstraße erklärt ... mehr
Di., 04.11.2014 Neues Gymnasium für Lindenthal FDP feiert Riesenerfolg im Schulausschuss Stefanie Ruffen
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hatte bereits vor drei Jahren zur Ratssitzung im Oktober 2011 ... mehr
Sa., 18.10.2014 Zweiter Halt erwünscht Die FDP-Fraktion will den Breslauer Platz als innerstädtischen Fernbusbahnhof erhalten Pläne für einen Busbahnhof am Breslauer Platz von 2009
Die Fernbus-Haltestelle am Breslauer Platz will die FDP-Ratsfraktion nicht ohne weiteres aufgeben. „Wir befürworten zwar den Halt am ... mehr

Termin-Highlights

Einladung zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, dem 27.11.2014 um 19:00 h im FORUM Volkshochschule ...mehr
Einladung zum traditionellen Weihnachtsessen der FDP im Kölner Süden Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Gäste! Der ...mehr

Mo., 01.12.2014, 19:00 Uhr
Eröffnung der Medienwerkstatt der FDP-Köln
Besuch im Verlagshaus M. DuMont Schauberg Liebe Medieninteressierte in der Kölner FDP, Köln ist einer der bedeutendsten ...mehr

Politik-Highlights

Manfred Wolf
Rede anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich erinnere mich, dass ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

So., 25.05.2014
KölnWahl 2014
Alle Informationen zur Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen am 25. Mai 2014 Hier finden Sie alle Informationen zur ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit