Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.06.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Das "Märchen vom Niehler Hafen"

Godorfer Hafen
Godorfer Hafen
Godorfer Hafen
Bild verkleinern
Godorfer Hafen
Godorfer Initiative legt Untersuchung vor

Es sei an der Zeit, dass sich die Ratsfraktionen mit dem Niehler Hafen befassen, findet die Bürgerinitiative.

Von Ulrike Süsser

"Wir brauchen jetzt eine Reaktion des Rates", sagte Dieter Neef von der Aktionsgemeinschaft "Contra Erweiterung des Godorfer Hafens". Er hatte etwa 200 Bürgern im Sürther Linde-Casino das "Märchen vom Niehler Hafen" vorgestellt, so der Titel der Veranstaltung. Aufgrund ihrer aufwändigen und detaillierten Untersuchungen geht die Aktionsgemeinschaft davon aus, dass mehr als 30 Hektar Reserveflächen für den Containerumschlag im Niehler Hafen zur Verfügung stehen. Somit wäre der geplante Ausbau des Godorfer Hafens im Naturschutzgebiet "Sürther Aue" überflüssig. Vordem hatte auch schon ein Gutachten der Wuppertaler Citizen Consult GmbH von wesentlichen freien Kapazitäten gesprochen. Die Hafengesellschaft HGK widerspricht der Darstellung. Sie sagt bereits seit 20 Jahren, dass der Hafen Niehl I voll sei.

Der Rat müsse nun Rückgrat zeigen und nachfragen, ob die Hafenflächen in Niehl falsch genutzt würden, verlangte Dieter Neef. Die anwesenden Politiker zeigten sich beeindruckt von den Ergebnissen der Untersuchung und der "enormen Leistung". Ratsmitglied Martin Müser vom Kölner Bürger Bündnis gestand "Defizite in der politischen Diskussion" ein. "Wir waren nicht kritisch genug", meinte er. Dietmar Repgen, Mitglied der FDP-Ratsfraktion, fand, dass offensichtlich nicht die richtigen Punkte im Wirtschaftlichkeitsgutachten untersucht worden seien. Die Bezirksbürgermeisterin, Monika Roß-Belkner, CDU, plädierte dafür, dass der Vortrag auch in den Ratsfraktionen gehalten werden soll.

Die Bürger fühlten sich verunsichert, zum Teil an der Nase herumgeführt, einige witterten gar einen "Skandal". Sie bedauerten, dass kein Vertreter der HGK, kein Politiker der SPD und keiner der Rats-CDU anwesend war. Die HGK war allerdings nicht eingeladen. Im August des vergangenen Jahres hatte der Rat mit Stimmenmehrheit von SPD und CDU den Ausbau des Godorfer Hafens beschlossen.


Hier geht es zu Meldungen und Initiativen der FDP zum geplanten Ausbau des Godorfer Hafens.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 20.04.2015 FDP: Stadt muss bei ständigen Ampelausfällen selbst Verkehr regeln Houben: Verkehrssicherheit muss gewährleistet sein Reinhard Houben, MdR
Zum wiederholten Mal sind in Köln an einer verkehrsrelevanten Kreuzung, diesmal am Ehrenfeldgürtel/Venloer Straße in Ehrenfeld, die Ampeln ... mehr
Sa., 18.04.2015 Ja zu Schaffung einer Freihandelszone zwischen Europa und Nordamerika Freie Demokraten begrüßen Chancen durch TTIP Lorenz Deutsch
Zum TTIP-Protesttag am 18. April 2015 erklärt Lorenz ... mehr
Mo., 13.04.2015 Ansturm auf Frauenhäuser 802 Bedürftige abgewiesen - Marodes Gebäude soll ersetzt werden Sylvia Laufenberg, MdR
Von Bettina Janecek Der Zulauf zu den beiden Kölner Frauenhäusern ist ungebrochen: Erneut konnte nur ein Bruchteil der Frauen in Not, ... mehr

Termin-Highlights

Modell für das Historische Archiv und die Kunst- und Museumsbibliothek am Eifelwall
Der Termin wird auf den 29.4. verschoben! Auf ein Kölsch mit den Kölner Freien Demokraten Diskussion mit Dr. Bettina ...mehr

Sa., 09.05.2015, 10:00 Uhr
JuLis-Play: Asypolitik
In einem interaktiven Spiel befassen wir uns mit dem Thema Asylbewerber und Asylpolitik. Info: http://bit.ly/1auRToa Anmeldung: ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr