Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.05.2008

Portal liberal

Pressespiegel

Koch-Mehrin: Sitz des Europaparlaments komplett nach Brüssel verlegen

Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Silvana Koch-Mehrin, MdEP aus Köln
Die FDP spricht sich für den alleinigen Sitz des Europaparlaments in Brüssel aus. "Der Reisezirkus" des EU-Parlaments von Brüssel nach Straßburg müsse dringend beendet werden, fordert Silvana Koch-Mehrin, Vorsitzende der FDP-Fraktion im Europaparlament, im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Sie kritisiert die Verschwendung durch den ständigen Ortswechsel. "Allein die Kosten für die Verwaltung und den Gebäudeunterhalt in Straßburg summieren sich auf 200 Millionen Euro", betont Koch-Mehrin.

Durch die verschiedenen Arbeitsorte des Europäischen Parlaments reisen jeden Monat 785 Abgeordnete und 3000 Mitarbeiter von Brüssel nach Straßburg. Dort gibt es jedoch nur an 48 Tagen im Jahr Plenarsitzungen, weshalb die Büros den Rest des Jahres leer stehen. Neben dem hohen finanziellen Aufwand für den Gebäudeunterhalt und die Anfahrt der Parlamentarier und deren Mitarbeiter ist auch die CO2-Belastung durch die Pendler und den Betrieb der leeren Büros enorm.

Aus diesem Grund setzt sich die FDP dafür ein, die Tagungen des Europarlaments künftig ausschließlich in Brüssel durchzuführen. Nach Ansicht der FDP-Europapolitikerin Silvana Koch-Mehrin könne Straßburg als Kompensation entweder den Sitz des Europäischen Rates erhalten, oder es könne dort der Ausschuss der Regionen oder der neu zu schaffende Diplomatische Dienst der EU angesiedelt werden.

Die entscheidende Initiative dafür solle aus Deutschland kommen. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Koch-Mehrin: "Wenn sich der Bundestag als erstes Parlament der 27 Mitgliedstaaten mit der teuren Pendlerei zwischen Straßburg und Brüssel befasst, bringt dies endlich den Stein ins Rollen." Über 80 Prozent der EU-Parlamentarier lehnten das Pendeln zwischen Brüssel und Straßburg ohnehin ab, sagt Koch-Mehrin mit Verweis auf eine Umfrage ihres Parteikollegen Alexander Alvaro.

Die Initiative der Liberalen zur Verlegung des Europaparlaments geht auf einen Antrag der Grünen zurück, mit dem sich der Deutsche Bundestag am Freitag befasste.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 19.05.2016 Auf der Suche nach Mehrheiten Kölner Parteien bereiten sich auf die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr vor Yvonne Gebauer & Reinhard Houben
Von Susanne Happe Mitte Mai nächsten Jahres findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt, im Herbst die Bundestagswahl. Kölner ... mehr
Mi., 11.05.2016 Schwarz-Grün lässt Eltern für Leistungen bezahlen, die sie nicht erhalten Laufenberg: Kita-Beiträge sollen OGTS finanzieren Sylvia Laufenberg, MdR
CDU, Grüne, 'Deine Freunde' und Freie Wähler haben in der gestrigen Ratssitzung einen Änderungsantrag beschlossen, der die Rücknahme des ... mehr
Mi., 11.05.2016 Erfolgreicher Auftritt des Reker-Bündnisses Weitgehend gemeinsames Vorgehen der OB-Unterstützer im Rat FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der gestrigen Ratssitzung brachte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 ein. In der sich ... mehr

Termin-Highlights

Volker Görzel
Mit Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Automation beschleunigen und die ...mehr
Dr. Michael Stückradt
FreiGespräch mit Dr. Stückradt Universität zu Köln – Universität in Köln Perspektiven der Universitätsstadt Köln Sehr geehrte ...mehr

Fr., 10.06.2016, 12:30 Uhr
Ladies Lunch
Dr. Annette Wittmütz, Vorsitzende der Liberalen Frauen Köln
Zu Gast: Frau Monika Kleine vom Sozialdienst katholischer Frauen Das Verlassen der Heimat und der Familie, die Flucht in eine fremde ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015