Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.05.2008

Kölner Wochenspiegel

Pressespiegel

Erfolgreicher erster offener Stammtisch

Monika Czekalla und Karl Wolters (l.) von der Aktionsgemeinschaft begrüßten Ralph Sterck (r.) vom Stadtentwicklungsausschuss
Monika Czekalla und Karl Wolters (l.) von der Aktionsgemeinschaft begrüßten Ralph Sterck (r.) vom Stadtentwicklungsausschuss
Monika Czekalla und Karl Wolters (l.) von der Aktionsgemeinschaft begrüßten Ralph Sterck (r.) vom Stadtentwicklungsausschuss
Bild verkleinern
Monika Czekalla und Karl Wolters (l.) von der Aktionsgemeinschaft begrüßten Ralph Sterck (r.) vom Stadtentwicklungsausschuss
Aktionsgemeinschaft lud Ralph Sterck ein

Für den ersten offenen Stammtisch der Aktionsgemeinschaft Rodenkirchen konnte der Organisator, der Rodenkirchener Rechtsanwalt Karl Wolters, Ralph Sterck, Mitglied des Stadtentwicklungsausschusses, als Referenten gewinnen. Monika Czekalla, Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Rodenkirchen, konnte bei herrlichstem Frühlingswetter mehrere Dutzend interessierte Mitglieder und Bürger Rodenkirchens begrüßen.

Das FDP-Ratsmitglied Sterck informierte über die von der Kommune bis in das Jahr 2020 geplante Stadtentwicklung. Für die Geschäftsleute unter den Teilnehmern war insbesondere von Interesse, dass Köln bis zu diesem Zeitpunkt nicht das Schicksal anderer deutscher Großstädte teilen und Bevölkerung verlieren, sondern im Gegenteil sogar noch wachsen werde. Laut Prognose müssten in Köln mehr als 3000 Wohnungen pro Jahr zusätzlich gebaut werden, um den Wohnungsbedarf zu decken. So werden auch in unmittelbarer Nähe zur Altgemeinde, im Sürther Feld, Hunderte neuer Wohneinheiten entstehen.

Das Bezirksrathaus war ebenso Thema der Veranstaltung. Laut Beschlusslage wird innerhalb von fünf Jahren das alte Rathaus abgerissen und durch einen Neubau, eventuell mit Geschäftsflächen im Erdgeschoss, ersetzt. Die Parkflächen um das Bezirksrathaus bleiben dabei zum größten Teil unverändert. Unter Umständen wird der Rathausvorplatz mit einer Tiefgarage unterkellert.

Aber auch ein anderes Thema interessierte die Rodenkirchener brennend: die Umgestaltung des Maternusplatzes. Sowohl der Investor Junge als auch der Architekt Dresen waren bei der Veranstaltung persönlich anwesend. So entstand im Anschluss an den Vortrag nicht nur schnell ein Gespräch mit dem Referenten, sondern auch ein lebhafter Austausch unter allen Anwesenden. Schnell wurde deutlich, dass allen Beteiligten der Erhalt einer „lebendigen Altgemeinde“ als gemeinsames Ziel am Herzen lag.

Für Karl Wolters steht fest: „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Besonders freut uns, dass es uns im Rahmen dieser Veranstaltung gelungen ist, einen lebendigen Austausch zu aktuellen Themen wie zum Beispiel zur Umgestaltung des Maternusplatzes zu initiieren.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 03.02.2016 Hoyer: Unerlaubt Eingereiste müssen auf Zuweisungsquote angerechnet werden FDP kritisiert Pläne der Landesregierung Katja Hoyer, MdR
Zu den Plänen der Landesregierung, die Flüchtlingszuweisungen für nordrhein-westfälische Großstädte drastisch zu erhöhen, erklärt ... mehr
Mi., 03.02.2016 Beratungen bis nach Mitternacht Wechselvolle Ratssitzung ohne klare Mehrheiten FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Die Sitzung des Rates der Stadt Köln am 2. Februar 2016 begann mit einer Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Kölns ... mehr
Do., 28.01.2016 Große Mehrheit für Ausschuss Silvesternacht: Lediglich die Piratenfraktion im Landtag trägt das Gremium nicht mit Marc Lürbke, MdL
Der Zeitplan steht: Schon im Herbst soll der parlamentarische Untersuchungsausschuss seine Ermittlungsarbeit abgeschlossen haben. Dann ... mehr

Termin-Highlights

Odysseum
Bitte Anmeldungsinformationen beachten! Zwei renommierte Physiker treten an zum Duell der Argumente. Ihr Thema: Pro und Contra der ...mehr

Mi., 24.02.2016, 19.00 Uhr
Kreisparteitag der FDP-Köln
Yvonne Gebauer, MdL
Sehr geehrte Damen und Herren, auf Beschluss des Kreisvorstandes lade ich Sie gemäß § 12 der Satzung des Kreisverbandes Köln ein zum ...mehr
Weitere Informationen und Anmeldung für diese Veranstaltung unter folgendem Link: ...mehr

Politik-Highlights

Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015