Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.04.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Streit um Museum: "Das ist fast dreist"

Eingang zum künftigen Rautenstrauch-Joest-Museum
Eingang zum künftigen Rautenstrauch-Joest-Museum
Eingang zum künftigen Rautenstrauch-Joest-Museum
Bild verkleinern
Eingang zum künftigen Rautenstrauch-Joest-Museum
Politik erwartet neue Vorlage

Bei den Kosten für Umzug und Einrichtung des Museumskomplexes am Neumarkt muss kräftig draufgesattelt werden. Die veranschlagten sieben Millionen Euro reichen nicht, eine Vorlage der Kulturverwaltung beziffert den Bedarf auf 13,3 Millionen. "Das ist fast dreist - inakzeptabel", sagte gestern Martin Börschel, Vorsitzender des Finanzausschusses. Börschel warnte Kulturdezernent Professor Georg Quander: "Eine unveränderte Vorlage hätte mit Sicherheit keine Mehrheit im Rat."

Kosten sollen gedeckelt werden

Auch Jörg Frank, Fraktionsgeschäftsführer der Grünen, versicherte, die Aufstockung um 6,3 Millionen Euro habe in seiner Fraktion keine Mehrheit gefunden. Die Grünen hatten im Kulturausschuss angeregt, die Kosten etwa für die Einrichtung zu deckeln.

Für die FDP schlug deren Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite erneut vor, auch beim Dienstleistungsvertrag mit der Agentur zu sparen, die Vorschläge machen soll, wie das Museum als neue Marke mit eigenem Design präsentiert und vermarktet werden kann. Dafür wurden 210 000 Euro veranschlagt.

Quander unterstrich, man habe zehn Prozent der Baukosten für Umzug und Einrichtung einkalkuliert. Damit sei man beispielsweise beim Wallraf-Richartz-Museum ausgekommen. Beim Rautenstrauch-Joest-Museum sei die Lage aber komplizierter, weil man es nicht mit flachen Bildern, sondern mit "sehr aufwändigen, kleinteiligen Objekten" zu tun habe. (hap)


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kunst und Kultur.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 25.08.2014 10.000 Meldungen online Rückgrat liberaler Kommunikation 2001 fing alles mit der falschen Dombriefmarke an
Diese Meldung ist die 10.000. aktuelle Seite des liberalen Kölner Internetportals unter www.fdp-koeln.de seit dem Start des ... mehr
Mi., 13.08.2014 Houben: Kopfschütteln über Baustellen auf parallelen Strecken FDP kritisiert Koordination Reinhard Houben, MdR
Kölnerinnen und Köln sowie Gäste unserer Stadt fühlen sich besonders durch gleichzeitige Baumaßnahmen auf Straßen und ihren möglichen ... mehr
Di., 24.06.2014 FDP benennt Fachsprecher Acht Sachkundige Bürgerinnen und Bürger berufen FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat vor der konstituierenden Sitzung des Rates am heutigen Dienstag ihre Fachsprecherinnen und ... mehr

Termin-Highlights

Mark Stephen Pohl
Mit Alexander Tritschkow, Geschäftsführer von „taxi17“ Sehr geehrte Damen und Herren, ich lade Sie herzlich zur nächsten ...mehr

Mo., 01.09.2014, 19:00 Uhr
Megatrends und die Arbeitswelt der Zukunft
Die Zukunft gestalten – vor dieser Herausforderung stehen wir alle gemeinsam. Ein Blick nach vorne zeigt jedoch vor allem eins: DIE ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck im Restaurant Pöttgen Liebe Liberale, mit großer Freude möchte ich Sie sehr herzlich zu dem traditionellen ...mehr

So., 07.09.2014, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
FDP-Stand beim Karreefest Berrenrather Straße

Mi., 24.09.2014, 20.00 Uhr
Liberaler Treff
weitere Termine »

Politik-Highlights


Do., 01.05.2014
KölnWahl 2014
Alle Informationen zur Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen am 25. Mai 2014 Hier finden Sie alle Informationen zur ...mehr
Manfred Wolf, MdR
Rede von Bürgermeister Manfred Wolf in der Ratsitzung vom 08.04.2014 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 14. Dezember 2014 anlässlich der Kreiswahlversammlung zur ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit