Köln kann mehr
alle Meldungen »

12.04.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Minister Wolf nennt Rhetorik "heuchlerisch"

Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Bild vergrößern
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Bild verkleinern
Innenminister Dr. Ingo Wolf, MdL
Ungewöhnlich scharf hat NRW-Innenminister Ingo Wolf (FDP) am Freitag in Köln die Befürworter eines Olympia-Boykotts kritisiert. Die "Empörungsrhetorik mancher Politiker" halte er für "heuchlerisch", wenn einerseits ein Verzicht auf die Spiele gefordert, aber gleichzeitig Geschäfte mit China betrieben würden. Im Rahmen der zweiten "Kölner Sportrede" der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) im Kölner Rathaus bestätigte auch Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma sein Vorhaben, zur Eröffnungsfeier in die Kölner Partnerstadt Peking reisen zu wollen.

Die Sportrede hielt Fritz Pleitgen, ehemals WDR-Intendant, jetzt Vorsitzender der Ruhr 2010 GmbH. Er bezeichnete es als "komplettes Versagen" von Politik und Weltgemeinschaft, den Umgang Chinas mit Tibet anzuprangern, aber beispielsweise Russlands Tschetschenien-Politik zu verschweigen. Den Fackellauf durch Tibet halte er für eine "böse Entgleisung des IOC", sagte Pleitgen. Zudem forderte er die Einführung eines öffentlich-rechtlichen Spartensenders für die Übertragung von Randsportarten. (tho)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 28.10.2014 „Zustände wie in der Weimarer Republik“ Breite: Innenminister Jäger hat Hooligan-Aufmarsch völlig unterschätzt Ulrich Breite, MdR
Zu den Krawallen im Zuge der Veranstaltung „Hooligans gegen Salafisten“ bei denen Dutzende Polizeieinsatzkräfte von teils rechtsextremen ... mehr
Fr., 24.10.2014 FDP trauert um Manfred Wolf Altbürgermeister ist am Donnerstag im Alter von 67 Jahren verstorben Manfred Wolf
Die Kölner Liberalen trauern um Manfred Wolf. Der langjährige Bürgermeister der Stadt Köln ist gestern Abend nach schwerer Krankheit im ... mehr
Sa., 18.10.2014 Zweiter Halt erwünscht Die FDP-Fraktion will den Breslauer Platz als innerstädtischen Fernbusbahnhof erhalten Pläne für einen Busbahnhof am Breslauer Platz von 2009
Die Fernbus-Haltestelle am Breslauer Platz will die FDP-Ratsfraktion nicht ohne weiteres aufgeben. „Wir befürworten zwar den Halt am ... mehr

Termin-Highlights

Liebe Parteifreundinnen und Parteifreunde, der Vorstand des Stadtbezirksverbands Köln-Süd / Rodenkirchen lädt Sie herzlich zu folgender ...mehr

Politik-Highlights

Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

So., 25.05.2014
KölnWahl 2014
Alle Informationen zur Wahl des Rates und der Bezirksvertretungen am 25. Mai 2014 Hier finden Sie alle Informationen zur ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 14. Dezember 2014 anlässlich der Kreiswahlversammlung zur ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit