Köln kann mehr
alle Meldungen »

10.04.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

ARGE zweckentfremdet erneut Eingliederungsmittel zur Deckung der Verwaltungskosten

Mark Stephen Pohl
Mark Stephen Pohl
Mark Stephen Pohl
Bild verkleinern
Mark Stephen Pohl
Pohl: Leidtragende werden die Arbeitswilligen sein

Die Stadtverwaltung Köln veröffentlichte nun den ARGE-Finanzplan 2008. Dieser legt offen, dass der ARGE Köln 2008 zwar durch die Erhöhung der Eingliederungsmittel ein höheres Gesamtbudget zur Verfügung stehen wird, diese jedoch zur Deckung der stark gestiegenen Verwaltungskosten zweckentfremdet werden. Dazu erklärt der Sozialpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Mark Stephen Pohl:

„Es ist auch 2008 bei der ARGE Köln wieder zu erkennen, dass eine Schwerpunktverlagerung hin zu mehr Verwaltung und weg von der eigentlichen Aufgabe, der Eingliederung Arbeitswilliger, stattfindet.

Die Gesamtmittel für Eingliederungsmaßnahmen steigen zwar um 18,6 % auf 108 Mio. €, um 44,9 % steigt hingegen der Anteil der zweckentfremdeten Gelder. Positiv ist die erhöhte Summe für Eingliederungsmaßnahmen. Allerdings wird ein überproportionaler Anteil davon zur Deckung der Verwaltungskosten verwendet.

Damit gehen für die Hauptaufgabe der ARGE, die Wiedereingliederung der Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt, 2008 17,1 Mio. € verloren. Diese Entwicklung ist keine Investition in die Zukunft, sondern unterstützt lediglich die bürokratischen Strukturen der Gegenwart und verschlechtert die Effektivität der ARGE.

Aus dem Bundeshaushalt fließen alleine 55,5 Mio. € zur Deckung der Verwaltungskosten nach Köln. Mit insgesamt nun 72,6 Mio. € nähern sich nun die Verwaltungsmittel den Eingliederungsmitteln weiter an.

Diese Entwicklung ist grundverkehrt. Schwerpunkt muss nicht die Verwaltung der Mittelverteilung, sondern Eingliederungsmaßnahmen für Arbeitswillige sein, dafür müssen die Mittel zur Verfügung stehen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Gesundheits- und Sozialpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 19.05.2016 Auf der Suche nach Mehrheiten Kölner Parteien bereiten sich auf die Landtags- und Bundestagswahlen im nächsten Jahr vor Yvonne Gebauer & Reinhard Houben
Von Susanne Happe Mitte Mai nächsten Jahres findet die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen statt, im Herbst die Bundestagswahl. Kölner ... mehr
Mi., 11.05.2016 Schwarz-Grün lässt Eltern für Leistungen bezahlen, die sie nicht erhalten Laufenberg: Kita-Beiträge sollen OGTS finanzieren Sylvia Laufenberg, MdR
CDU, Grüne, 'Deine Freunde' und Freie Wähler haben in der gestrigen Ratssitzung einen Änderungsantrag beschlossen, der die Rücknahme des ... mehr
Mi., 11.05.2016 Erfolgreicher Auftritt des Reker-Bündnisses Weitgehend gemeinsames Vorgehen der OB-Unterstützer im Rat FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
In der gestrigen Ratssitzung brachte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Entwurf des Doppelhaushalts 2016/2017 ein. In der sich ... mehr

Termin-Highlights

Volker Görzel
Mit Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Die fortschreitende Digitalisierung wird die Automation beschleunigen und die ...mehr
Dr. Michael Stückradt
FreiGespräch mit Dr. Stückradt Universität zu Köln – Universität in Köln Perspektiven der Universitätsstadt Köln Sehr geehrte ...mehr

Fr., 10.06.2016, 12:30 Uhr
Ladies Lunch
Dr. Annette Wittmütz, Vorsitzende der Liberalen Frauen Köln
Zu Gast: Frau Monika Kleine vom Sozialdienst katholischer Frauen Das Verlassen der Heimat und der Familie, die Flucht in eine fremde ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015