Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.04.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP will beitragsfreien Kindergarten durchsetzen

Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Bild verkleinern
Marco Mendorf, MdR
Mendorf: Bildung ist Fundament für die Zukunftschancen der Kinder

Die FDP schlägt vor, für das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung die Elternbeiträge abzuschaffen. Das Ziel des beitragsfreien Kindergartens will die FDP in ihren Haushaltsgesprächen mit den anderen Fraktionen durchsetzen. Die Erhebung und Höhe der Elternbeiträge liegt in der Zuständigkeit des Rates – im Rahmen des Doppelhaushaltes 2008/2009 will die FDP dies nun neu regeln.

„Bildung und Erziehung sind das Fundament für die Zukunftschancen der Kinder und der Gesellschaft insgesamt“, sagt Marco Mendorf, Sprecher der FDP für Kinder und Jugendliche. Die Bedeutung des Kindergartens würde weiter wachsen, weil viele Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder auf die Unterstützung und Hilfestellung von professionellen Erzieherinnen und Erziehern angewiesen seien.

Aus Sicht der FDP müssten sich deshalb Kindergärten zu Bildungseinrichtungen weiterentwickeln. „Hier werden die Grundlagen geschaffen für einen erfolgreichen Übergang in die Schule. Der Kindergarten übernimmt eine herausragende gesamtgesellschaftliche Aufgabe – deshalb wollen wir die Elternbeiträge, so wie bei der Schule, auch für den Kindergarten abschaffen“, so Mendorf.

Dieses Ziel sei aber letztlich nur zu verwirklichen, wenn Bund und Land ihrer originären Verantwortung gerecht würden und die Kosten der Beitragsfreiheit übernähmen. Der FDP in Köln sei es in jüngster Vergangenheit zumindest gelungen, exorbitante Beitragssteigerungen in Köln zu verhindern, so wie sie von SPD und Grüne angedacht waren.

Mendorf: „Jetzt ist es an der Zeit, den ersten Schritt zu machen und die Beiträge sukzessive abzuschaffen. Mit städtischen Mittel können wir das letzte Kita-Jahr kostenfrei machen. Das wäre der Einstieg und ein sichtbares Signal – mittelfristig müssen Bund und Land dafür aufkommen!“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kinder- und Jugendpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 20.05.2015 Gebauer: Neuauszählung wirft Licht und Schatten auf Köln "Politik nach Gutsherrenart darf es nicht mehr geben“
Die Vorsitzende der Kölner Freien Demokraten, Yvonne Gebauer, MdL, erklärt zum Ergebnis der heutigen Neuauszählung des umstrittenen ... mehr
Sa., 16.05.2015 "Kehren vor der eigenen Tür" "...oder so" - Die Kolumne von Maren Friedlaender
„Es lief alles friedlich ab, die Wahlbeobachter konnten sich völlig frei bewegen.“ Upps, denke ich bei Lektüre der Zeitung: Geht‘s da um ... mehr
Mo., 11.05.2015 "Stadt bleibt hinter ihren Möglichkeiten zurück" Baum, Schramma und Lütkes stellen Wählerinitiative vor Henriette Reker (in der Mitte in rot) umringt von ihren Unterstützern
Express "Das Ziel ist Köln" Polit-Dinos gründen Wähler-Initiative für OB-Kandidatin Henriette Reker Von Robert Baumanns ... mehr

Termin-Highlights

Ralph Sterck, MdR
In der Reihe "Jeden Dienstag 19 Uhr - eine Stunde Baukultur" mit Ralph Sterck Nach der Kommunalwahl im Mai 2014 hat sich auch der ...mehr

Fr., 05.06.2015, 12:30 Uhr
Ladies Lunch mit Henriette Reker
Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Am 13.09. ist meine Damen! Oberbürgermeisterinnen-Wahl Freitag, 5. Juni 2015, 12.30 Uhr, Rotonda Business Club, Salierring 32, 50676 ...mehr

Sa., 20.06.2015, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Skill-Camp der JuLis NRW
Liebe JuLis, bald ist es soweit! Das erste Skill-Camp der JuLis NRW steht kurz bevor. Das Skill-Camp ist die perfekte ...mehr

Politik-Highlights

Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr