Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.04.2008

KölnTakt

Pressespiegel

Umsteigen ohne Treppe

Von Niederflur- in Hochflurbahnen kann man künftig am Ebertplatz niveaugleich umsteigen
Von Niederflur- in Hochflurbahnen kann man künftig am Ebertplatz niveaugleich umsteigen
Von Niederflur- in Hochflurbahnen kann man künftig am Ebertplatz niveaugleich umsteigen
Bild verkleinern
Von Niederflur- in Hochflurbahnen kann man künftig am Ebertplatz niveaugleich umsteigen
Noch im April 2008 wird mit dem umfangreichen Umbau der U-Bahn-Station Ebertplatz begonnen. Der Ebertplatz ist eine wichtige Verknüpfungshaltestelle zwischen den Hochflur-Stadtbahnlinien 16 und 18, die durch den Innenstadttunnel mit Dom/Hauptbahnhof und Neumarkt fahren, sowie den Niederflur-Stadtbahnlinien 12 und 15, die über die Ringe verkehren. Nach dem Umbau wird am Ebertplatz das Umsteigen möglich sein, ohne Stufen steigen zu müssen. (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: Der Umbau ist eine Folge der von der FDP initiierten Ausweitung des Niederflurnetzes.)

Die Baumaßnahme wird bis Anfang 2009 dauern. Begonnen wird mit dem Abriss der ganz außen liegenden beiden Seitenbahnsteige. Die beiden angrenzenden Gleise, Gleis 1 und Gleis 4, werden dann bis an die Wand verlegt. Dadurch wird Platz geschaffen, um die beiden Mittelbahnsteige zu verbreitern. Jeder der beiden Mittelbahnsteige hat anschließend auf der einen Seite einen hohen Bahnsteig, auf der anderen Seite einen niedrigen, jeweils passend zu den Stadtbahnen, die an dieser Bahnsteigseite halten.

Der Übergang der unterschiedlich hohen Bahnsteigflächen erfolgt durch wenige Stufen oder über sanft geneigte Rampen, die auch von Rollstuhlfahrern oder Müttern mit Kinderwagen problemlos genutzt werden können. (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: Auf Antrag der FDP wurde der Höhenunterschied zwischen den Bahnsteigen reduziert.) Kernbauzeit sind die Sommerferien, um die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 23.07.2015 Reißleine zu spät gezogen? FDP beantragt Aktuelle Stunde nach Bühnendebakel Noch Anfang Juli besichtigte die FDP-Fraktion die Bühnen-Baustelle
Der Wiedereröffnungstermin der Bühnen ist nicht zu halten und wird auf unbestimmte Zeit, aber mindestens um 10 Monate, verschoben! Dazu ... mehr
Fr., 10.07.2015 FDP fordert Umgehungsstraße zwischen Bergisch Gladbach und Köln Überregionaler Ansatz zur Lösung örtlicher Verkehrsprobleme Mögliche Trassenführungen
Seit langem sind die Überlegungen, wie die Innenstadt von Bergisch Gladbach und die mit Durchgangsverkehr besonders belastenden Stadtteile ... mehr
Fr., 26.06.2015 Breite: Statt Schrottimmobilie zu kaufen, neue Wohnungen bauen FDP zum Nein zum Kauf des „Chorweiler-Paketes“ Ulrich Breite, MdR
Ein Wohnkomplex mit 1.200 Wohnungen mitten in Chorweiler steht zur Zwangsversteigerung an. Die Immobilie ist im Zustand marode und mit ... mehr

Termin-Highlights

Liebe Porzer Freie Demokraten, OB-Kandidatin, Henriette Reker, lädt zum Stadtgespräch im Bezirk Porz ein: Wann: Montag, 3. August ...mehr
Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Weitere Informationen folgen in Kürze Um Anmeldung wird gebeten unter fdp-fraktion@stadt-koeln.de oder telefonisch unter 0221/221-23830 ...mehr

Fr., 14.08.2015, 18:00 Uhr
Eröffnung des Infotainer am Neumarkt
Am 14. August 2015 läuten wir den offiziellen Wahlkampf und weihen unseren Infotainer im neuen Look am Standort Neumarkt um 18 Uhr ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr