Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.04.2008

KölnTakt

Pressespiegel

Umsteigen ohne Treppe

Von Niederflur- in Hochflurbahnen kann man künftig am Ebertplatz niveaugleich umsteigen
Von Niederflur- in Hochflurbahnen kann man künftig am Ebertplatz niveaugleich umsteigen
Von Niederflur- in Hochflurbahnen kann man künftig am Ebertplatz niveaugleich umsteigen
Bild verkleinern
Von Niederflur- in Hochflurbahnen kann man künftig am Ebertplatz niveaugleich umsteigen
Noch im April 2008 wird mit dem umfangreichen Umbau der U-Bahn-Station Ebertplatz begonnen. Der Ebertplatz ist eine wichtige Verknüpfungshaltestelle zwischen den Hochflur-Stadtbahnlinien 16 und 18, die durch den Innenstadttunnel mit Dom/Hauptbahnhof und Neumarkt fahren, sowie den Niederflur-Stadtbahnlinien 12 und 15, die über die Ringe verkehren. Nach dem Umbau wird am Ebertplatz das Umsteigen möglich sein, ohne Stufen steigen zu müssen. (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: Der Umbau ist eine Folge der von der FDP initiierten Ausweitung des Niederflurnetzes.)

Die Baumaßnahme wird bis Anfang 2009 dauern. Begonnen wird mit dem Abriss der ganz außen liegenden beiden Seitenbahnsteige. Die beiden angrenzenden Gleise, Gleis 1 und Gleis 4, werden dann bis an die Wand verlegt. Dadurch wird Platz geschaffen, um die beiden Mittelbahnsteige zu verbreitern. Jeder der beiden Mittelbahnsteige hat anschließend auf der einen Seite einen hohen Bahnsteig, auf der anderen Seite einen niedrigen, jeweils passend zu den Stadtbahnen, die an dieser Bahnsteigseite halten.

Der Übergang der unterschiedlich hohen Bahnsteigflächen erfolgt durch wenige Stufen oder über sanft geneigte Rampen, die auch von Rollstuhlfahrern oder Müttern mit Kinderwagen problemlos genutzt werden können. (A.d.fdp-koeln.de-Redaktion: Auf Antrag der FDP wurde der Höhenunterschied zwischen den Bahnsteigen reduziert.) Kernbauzeit sind die Sommerferien, um die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Gebauer und Houben werden Spitzenkandidaten

Aktuelle Highlights

Do., 15.09.2016 Gebauer und Houben für Landeslisten nominiert Bezirksparteitag tagte in Köln Yvonne Gebauer und Reinhard Houben
Der FDP-Bezirksverband Köln nominierte gestern abend auf seinem außerordentlichen Bezirksparteitag in Köln die Kandidatinnen und Kandidaten ... mehr
Di., 13.09.2016 Houben: Verwaltung verschenkt Parkraum und Einnahmen FDP kritisiert Fahrbahnaufteilung auf der Ulrichgasse Ulrepforte
Für die letzte der Sitzung des Verkehrsausschuss des Rates der Stadt Köln hat die Verwaltung mitgeteilt, dass bei der Fahrbahnsanierung der ... mehr
Di., 30.08.2016 Ruffen: Bau des Gymnasiums Zusestraße in Lövenich in Sicht FDP begrüßt zeitnahen Start neuer Schule am Interimsstandort Stefanie Ruffen
Der Schulausschuss des Rates der Stadt Köln hat in seiner Sitzung vom 29. August 2016 die Weichen für die Errichtung und Inbetriebnahme des ... mehr

Termin-Highlights


Di., 04.10.2016, 17:00 Uhr
Besichtigung Wasserwerk und -schule
Liebe Mitglieder, Interessenten und Freunde der FDP-Porz, unsere FDP-Tour geht weiter. Diesmal laden wir Sie ganz herzlich ein am ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr