Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.04.2008

Junge Liberale Köln

Meldung

JuLis goes Kultur - Die Erste

Bild verkleinern
Besuch im "Theater der Keller"

Gründonnerstag starteten die Jungen Liberalen Köln ihre neue Veranstaltungsreihe „JuLis goes Kultur“, besuchten das „Theater der Keller“ und verfolgten die Neu-Inszenierung von Shakespeares „Romeo und Julia“. Mit der Reihe „JuLis goes Kultur“ möchten die JuLis mit jungen Menschen das vielfältige Kulturangebot von Köln kennen und lieben lernen.

Um Kultur lieben zu lernen, muss das Handwerk, das Einzigartige einer Darstellung und damit auch das Vergängliche begeistern. Durch junge Künstler und Neu-Inszenierungen hat auch die junge Generation die Möglichkeit, ab und zu den Kinobesuch gegen eine moderne Theateraufführung einzutauschen. Der Preis ist der selbe. Viele wissen es nur nicht. Und das wollen die JuLis ändern.

Unser Auftakt im „Theater der Keller“ war ein voller Erfolg. Die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren beeindruckt von dem kleinen Theater, das schon seit über 50 Jahren existiert und mit ihrer angebundenen Theaterschule Größen wie Til Schweiger zum Vorschein brachte. Die Neu-Inszenierung von „Romeo und Julia“ gefiel und war bestückt von jungen Talenten.

Nach der Aufführung bekamen die JuLis durch den kulturpolitischen Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln und Vorsitzenden des Trägervereins „Theater der Keller“, Dr. Ulrich Wackerhagen, die Möglichkeit, ein Gespräch mit dem Direktor Hanfried Schüttler und den Schauspielern zu führen.

Dabei wurde schnell klar, dass junge Künstler und Darsteller Schwierigkeiten haben, sich in der Szene zu etablieren und der Wettbewerb sehr groß ist. Auch die Schule des Theaters bildet jedes Jahr nur 15 Schülerinnen und Schüler aus, von denen anschließend nur die Hälfte die Ausbildung erfolgreich abschließen.

Darüber hinaus entstand eine spannende Diskussion über den Trend, dass Kultur in der jungen Gesellschaft mit Langeweile verbunden wird. Gründe dafür suchten die JuLis in unserer schnelllebigen, medialen Zeit, in der Kinder und Jugendliche Fernsehen und Internet nicht als Informations- und Kontaktquelle sehen, sondern als reines Unterhaltungsmedium.

Dieser Dialog hat uns JuLis Köln gezeigt, dass sie mit der neuen Veranstaltungsreihe „Julis goes Kultur“ auf dem richtigen Weg sind. Daher werden die Vorstandsmitglieder Bena Mara und Yvonne Bußmann nun das nächste kulturelle Erlebnis für die JuLis Köln auswählen und vorbereiten. Wir dürfen gespannt sein, auf Oper, Kabarett, Philharmonie oder doch Vernissage oder Museum?

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I