Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.03.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

"CDU damals dagegen, heute dafür"

Bild verkleinern
Wettbewerb für Breslauer Platz: FDP erinnert an ablehnende Haltung - Sterck: "Stadt sind zwei Jahre verloren gegangen"

Die Forderung der Kölner CDU nach einem städtebaulichen Wettbewerb für den Breslauer Platz ist nicht neu. Genau dies hatten vor zwei Jahren bereits die Kölner Liberalen gefordert. FDP-Fraktionschef Ralph Sterck erinnerte gestern daran, dass SPD, Grüne und CDU damals gegen einen Wettbewerb zur Umgestaltung des "Filetgrundstücks" waren, den die Christdemokraten gestern angeregt hatten.

Man freue sich zwar, sagte Sterck, wenn sich die politischen Mitbewerber lernfähig zeigten und auf die Positionen der FDP einschwenkten. Aber: "Mal wieder hat die Stadt zwei Jahre bei der Entwicklung eines Schlüsselgrundstücks verloren, weil kleingeistige Lösungen verfolgt wurden, statt den großen Wurf zu wagen. Das ist das Problem, wenn man ,Leuchtturmprojekte' scheut wie der Teufel das Weihwasser." (jan)


Kein Mittelmaß
Kommentar von Stefan Sommer zum Breslauer Platz

Die FDP hat ja Recht: Erstens hat die CDU mit ihrer jüngsten Forderung nach einem städtebaulichen Wettbewerb für den Breslauer Platz eine kleine Kehrtwende hingelegt. Und zweitens ist Zeit ins Land gegangen, in der solch ein Wettbewerb schon hätte stattfinden können. Aber verschüttet ist die Milch zum Glück noch nicht. Denn einen ersten Entwurf zur Neugestaltung gibt es schon, auch wenn dieser vorerst nur Baufelder ausweist.

Klar ist: An dieser zentralen Stelle darf sich die Stadt keine mittelmäßige Lösung leisten. Neben dem Dom, direkt am Hauptbahnhof, mit direktem Zugang zum Rhein - Besseres hat Köln kaum zu bieten. Ein Filetgrundstück also, mit dem bislang eher Schindluder getrieben wurde. Hässliche Hotelgebäude und ein gammelig wirkender Busbahnhof prägen heute den Platz, die Dauerbaustelle für die Nord-Süd-Bahn macht die Sache nicht besser.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 23.07.2015 Reißleine zu spät gezogen? FDP beantragt Aktuelle Stunde nach Bühnendebakel Noch Anfang Juli besichtigte die FDP-Fraktion die Bühnen-Baustelle
Der Wiedereröffnungstermin der Bühnen ist nicht zu halten und wird auf unbestimmte Zeit, aber mindestens um 10 Monate, verschoben! Dazu ... mehr
Fr., 10.07.2015 FDP fordert Umgehungsstraße zwischen Bergisch Gladbach und Köln Überregionaler Ansatz zur Lösung örtlicher Verkehrsprobleme Mögliche Trassenführungen
Seit langem sind die Überlegungen, wie die Innenstadt von Bergisch Gladbach und die mit Durchgangsverkehr besonders belastenden Stadtteile ... mehr
Fr., 26.06.2015 Breite: Statt Schrottimmobilie zu kaufen, neue Wohnungen bauen FDP zum Nein zum Kauf des „Chorweiler-Paketes“ Ulrich Breite, MdR
Ein Wohnkomplex mit 1.200 Wohnungen mitten in Chorweiler steht zur Zwangsversteigerung an. Die Immobilie ist im Zustand marode und mit ... mehr

Termin-Highlights

Liebe Porzer Freie Demokraten, OB-Kandidatin, Henriette Reker, lädt zum Stadtgespräch im Bezirk Porz ein: Wann: Montag, 3. August ...mehr
Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Weitere Informationen folgen in Kürze Um Anmeldung wird gebeten unter fdp-fraktion@stadt-koeln.de oder telefonisch unter 0221/221-23830 ...mehr

Fr., 14.08.2015, 18:00 Uhr
Eröffnung des Infotainer am Neumarkt
Am 14. August 2015 läuten wir den offiziellen Wahlkampf und weihen unseren Infotainer im neuen Look am Standort Neumarkt um 18 Uhr ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr