Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.03.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Liberale unterstützen Fußballmuseum

Kommerz-Hotel
Kommerz-Hotel
Kommerz-Hotel
Bild verkleinern
Kommerz-Hotel
Sterck: Neue Chance für den Breslauer Platz

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) überlegt, sein Fußballmuseum am Breslauer Platz in Köln anzusiedeln. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck:

„Die mögliche Entscheidung des DFB ist eine Riesenchance für Köln und den Breslauer Platz. Leider gab es in der Vergangenheit für diesen herausragenden Standort nur kleingeistige Überlegungen, das Kunibertsviertel nach Süden zu verlängern und in weiten Teilen als Busbahnhof zu nutzen. Selbst für eine Initiative, das unansehnliche Kommerz-Hotel abzureißen, fehlte der linken Ratsmehrheit die Kraft.

Sollte sich der DFB für Köln entscheiden, könnte hier nochmals alles auf „Anfang“ gestellt werden und könnten neue städtebauliche Überlegungen angestellt werden. Vielleicht ringt sich ja doch noch eine Mehrheit dazu durch, einen neuen Wettbewerb für diese sensible Stelle im Kölner Rheinpanorama auszuloben, um Alternativen zu der 0815-Planung der Stadtverwaltung zu erhalten.

Wir waren immer dafür, auf dem Breslauer Platz eine Sondernutzung vorzusehen, statt hier nur einen weiteren einfachen Bürostandort zu entwickeln. Dieser „Leuchtturm“ für Köln hätte sein Musical sein könne, kann aber auch das Fußballmuseum sein. Gerade dieser nicht nur national einmalige Ort im Schatten des Domes bietet sich für dieses einmalige Projekt an. Köln muss diese Chance nutzen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 23.02.2015 Einsatz für Bildungsqualität Yvonne Gebauer soll ab März die Kölner Liberalen führen Yvonne Gebauer, MdL
Von Ronald Larmann Katja Suding hat der FDP am Sonntag neues Selbstbewusstsein eingehaucht. Mit ihr als Spitzenkandidatin erreichten die ... mehr
Mi., 18.02.2015 FDP will für Bundesgartenschau kämpfen Sterck: Nicht nur städtebaulicher Gewinn für Köln
Zur Erklärung des Oberbürgermeisters und des Dezernenten für Stadtentwicklung, auf eine Bewerbung für eine Bundesgartenschau zur ... mehr
Mo., 09.02.2015 Durchstarten im "Solution Space" Unabhängige Oberbürgermeister-Kandidatin Reker eröffnet ihr Wahlbüro Ulrich Breite, Ralph Sterck, Henriette Reker, Hans Stein, Katja Hoyer und Christtraut Kirchmeyer bei der Eröffnung (v.l. - Foto: Stephan Wieneritsch)
Im "Solution Space" werden die Weichen gestellt. Die unabhängige Oberbürgermeister-Kandidatin und amtierende Sozialdezernentin Henriette ... mehr

Termin-Highlights

Annette Wittmütz
Sehr geehrte Damen, anliegend leiten wir Ihnen die Einladung des Oberbürgermeisters zum INTERNATIONALEN FRAUENTAG 2015 am Freitag, ...mehr
Mark Stephen Pohl, Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland
Thema: Aktuelle Ratspolitik Sehr geehrte Damen und Herren, ich lade Sie herzlich zu unserem ordentlichen ...mehr

Do., 12.03.2015, 19.00 Uhr
Sterck: Für Köln geplant und nicht gebaut
Ralph Sterck, MdR
Parteitag des FDP-Stadtbezirksverbands Nippes Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreundinnen und -freunde, hiermit ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit