Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.03.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP fordert Abschaffung der stillen Feiertage

Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Ulrich Breite, MdR
Bild verkleinern
Ulrich Breite, MdR
Kölner Antrag beim Landesparteitag

Alle Jahre wieder weist die Kölner Stadtverwaltung mit einer Presseerklärung auf die besonderen Regelungen des Sonn- und Feiertagsschutzgesetzes für die Karwoche hin. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsgeschäftsführer, Ulrich Breite:

„Die Landesregierung hat ein Entfesselungsprogramm für NRW angekündigt, um die überbordende Staatsbürokratie und behördliche Regulierungswut einzudämmen. Daher wird die FDP-Köln auf Initiative ihrer Fraktion im Rat der Stadt Köln zum nächsten Landesparteitag am 19. April in Münster einen Antrag einbringen. Darin wird die FDP-Landtagsfraktion aufgefordert, die nicht mehr zeitgemäßen und widersprüchlichen gesetzlichen Regelungen an stillen Feiertagen abzuschaffen. Seit Jahren kämpft die FDP-Ratsfraktion gegen Regelungen an stillen Feiertagen, die u.a. Opern-, Theater- und Musicalaufführungen an diesen Tagen untersagen.

Die herkömmlichen Regelungen des Sonntagsschutzes reichen völlig aus, um der Würde eines Karfreitags gerecht zu werden. Wenn schon über Besinnlichkeit und Andacht in einer Gesellschaft gesprochen wird, ist doch die Frage erlaubt, ob die verbotenen Veranstaltungen nach staatlicher Meinung tatsächlich als weniger wertvoll einzustufen sind, als das deutsche Fernsehprogramm mit seinen angesetzten Gewaltfilmen an diesen „stillen Tagen“. Die Regelungen für „stille Feiertage“ gehören darum abgeschafft. Sie sind kinder- und familienfeindlich und schädigen Kultureinrichtungen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zu den Themen Deregulierung, Entbürokratisierung und Liberalisierung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 – Volker Görzel Direktkandidat der FDP

Aktuelle Highlights

Di., 11.07.2017 FDP lehnt Großmarkt-Verlagerung nach Marsdorf ab Hoyer: Verwaltung und Ratsmehrheit ignorieren Einwände Katja Hoyer, MdR
In der Ratssitzung am 11. Juli soll die Verlagerung des Großmarktes nach Marsdorf beschlossen werden. Dazu erklärt ... mehr
Do., 06.07.2017 Jung, weiblich, liberal FDP Köln begrüßt Lea L. Müller als tausendstes Mitglied Lea L. Müller
Ende Juni beglückwünschte die Kölner FDP-Chefin Yvonne Gebauer, ... mehr
Do., 29.06.2017 Yvonne Gebauer neue Schulministerin FDP-Köln gratuliert ihrer Vorsitzenden ganz herzlich Yvonne Gebauer, MdL
Der Landesvorstand der Freien Demokraten Nordrhein-Westfalen hat in seiner gestrigen Sitzung in Düsseldorf ... mehr

Termin-Highlights


Do., 27.07.2017, 20:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Köln-Ost
Reinhard Houben, MdR, und Yvonne Gebauer, MdL
Zu Gast Schulministerin Yvonne Gebauer, Bundestagsspitzenkandidat Reinhard Houben und Ratsfraktionschef Ralph Sterck Zum ...mehr

Politik-Highlights


So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr