Köln kann mehr
alle Meldungen »

10.03.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Dreikampf um Stadtspitze bahnt sich an

Reinhard Houben
Bild vergrößern
Reinhard Houben
Reinhard Houben
Bild verkleinern
Reinhard Houben
Die Grünen und die SPD in Köln wollen einen gemeinsamen Kandidaten für die Oberbürgermeister-Wahl 2009 nominieren. Am Samstag beschlossen die Grünen mit großer Mehrheit auf ihrer Mitgliederversammlung, zunächst keinen eigenen Bewerber aufzustellen.

Nun sollen Verhandlungen mit der SPD über einen gemeinsamen Bewerber geführt werden. Jedoch halten die Grünen sich die Möglichkeit offen, dass der gemeinsame rot-grüne Kandidat aus den eigenen Reihen kommt. Sollten die Verhandlungen scheitern, hätte man jedoch einen Kandidaten für die Kommunalwahl, so Grünen-Fraktionschefin Barbara Moritz zu "Radio Köln".

Auf den Verhandlungen mit der SPD soll, laut der Presseerklärung des Kreisvorstands, außer über den Bewerber auch über Programmatik, Kampagnenführung und -finanzierung sowie inhaltliche und personelle Vereinbarungen für die Zeit nach 2009 geredet werden.

Stichwahl abgeschafft

Erstmals, seit in NRW die Bürger ihre Oberbürgermeister direkt wählen können, gibt es 2009 keine Stichwahl mehr. Diese fand bisher zwischen den zwei Bewerbern mit den meisten Stimmen statt, falls keiner von ihnen eine eine absolute Mehrheit im 1. Wahlgang erreicht hatte.

Dies bedeutet: Nun reicht auch eine einfache Mehrheit im 1. Wahlgang aus, um ins Amt zu kommen. Dies vergrößert tendenziell die Aussichten der Kandidaten aus den Volksparteien. Mit dem Verzicht auf einen eigenen Bewerber rechnen sich die Grünen so bessere Chancen aus, über die künftige Verwaltungsspitze mitbestimmen zu können.

FDP bekräftigt Kandidatur von Ralph Sterck

Die FDP hatte nichtsdestotrotz bereits angekündigt, mit Fraktionschef Ralph Sterck einen eigenen Kandidaten ins Rennen zu schicken. Dies bekräftigten sie nochmals auf ihrem Kreisparteitag am Samstag in Köln-Deutz. Der Grund hierfür sei, so Parteichef Reinhard Houben, die Unzufriedenheit mit dem CDU-Amtsinhaber Fritz Schramma. Er wirft Schramma vor, die Gestaltungskraft seines Amtes nicht auszufüllen.

Fritz Schramma hält es bisher noch offen, ob er erneut für eine Amtszeit antritt. Aus seinen eigenen Reihen wurde bisher jedoch überwiegend Unterstützung für eine Kandidatur signalisiert. (bs)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

Di., 23.08.2016 Sterck: Neue Verkehrsführung ist Schildbürgerstreich FDP fordert Erhalt von zwei Fahrspuren auf dem Hansaring Plakat zur KölnWahl 2014
Auf dem Hansaring wurde zwischen Ritterstraße und Am Kümpchenshof in Richtung Süden ein Fahrradschutzstreifen angelegt und dafür die ... mehr
Di., 16.08.2016 FDP rüttelt am Abi nach acht Jahren Bildung: Liberale wollen Schulen die Wahlfreiheit für G9 zurückgeben Yvonne Gebauer, MdL
Von Fabian Klask Düsseldorf. Die Debatte - man könnte auch sagen: die Verärgerung - über das "Turbo-Abitur" in Elternhäusern und an ... mehr
Di., 16.08.2016 Sorge ums Museum FDP sieht jüdischen Schwerpunkt schwinden Direktor tritt Befürchtungen entgegen Der neue Platz zwischen Jüdischem und Wallraf-Richartz-Museum
Die Kölner FDP macht sich Sorgen um das Profil des Jüdischen Museums. Anlass dazu geben den Liberalen die Ausführungen zum ... mehr

Termin-Highlights

FDP-Kreiswahlversammlung für Köln und Leverkusen zur Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl 2017, zugleich ...mehr

Fr., 26.08.2016, 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Burger & TTIP
Zu unserem Burgeressen besucht uns Henning Höne MdL um mit uns über TTIP und Freihandel zu sprechen. Da die Plätze begrenzt sind, ...mehr

So., 28.08.2016, 10.00 bis 18.00 Uhr
Stand beim Fest auf der Dürener Straße
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, kaum gehen die Sommerferien ihrem Ende entgegen, stehen die nächsten Aktivitäten der ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr