Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.03.2008

FDP-Ortsverband Nippes

Meldung

Besuch aus dem hohen Norden in Nippes

Horst Janke
Horst Janke
Horst Janke
Bild verkleinern
Horst Janke
Bremer Fraktionsgeschäftsführer Janke in alter Heimat beim Ortsparteitag

Ende Februar fand in Nippes der diesjährige Parteitag des FDP-Ortsverbandes Nippes in der Gaststätte „Nordlicht“ statt. Als Ehrengast begrüßte die Ortsvorsitzende Bettina Houben diesmal den Fraktionsgeschäftsführer der FDP-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft, Horst Janke. Vielen ist er sicher noch gut bekannt, als er seinerzeit persönlicher Referent des Bürgermeisters Manfred Wolf war. In Nippes wurde er freudig empfangen, war er hier auch lange als Schriftführer im OV tätig. Als die FDP in Bremen bei der letzten Bürgerschaftswahl mit einem guten Ergebnis wieder Fraktionsstärke erlangte, folgte der ehemalige Marineoffizier dem Ruf an die Waterkant. Seit Oktober vergangenen Jahres leitet er nun die dortige Fraktionsgeschäftsstelle.

Nach der Eröffnung des Ortsparteitages mit den notwendigen Regularien berichtet die Ortsvorsitzende über das vergangene Jahr. In einem charmanten Rückblick erinnerte sie an die Veranstaltungen und Geschehnisse im Ortsverband: die Vorstellung des Hochwasserschutzkonzeptes durch die StEB, die Zusammenarbeit mit der Riehler Interessengemeinschaft (RIG) und die Teilnahme an der dortigen Stadtteilkonferenz von Vorstandsmitglied Biber Happe. Das Thema Familiensplitting wurde von NRW-Generalsekretär Christian Lindner in einer gut besuchten Veranstaltung im Kölner ZOO vorgestellt. Auch der Sinneswandel des Bezirksvertreters Manfred Skutta blieb nicht unerwähnt, entgegen früherer Vereinbarungen sein Mandat in der Bezirksvertretung Nippes weiterzuführen. In der Fraktionsgemeinschaft mit dem KBB hat er zwischenzeitlich den Vorsitz übernommen.

Schatzmeisterin Renate Domke konnte auf eine positive Entwicklung des Kassenbestandes verweisen. Mit Hilfe von sachbezogenen Spenden konnte so die bereits länger geplante Tierpatenschaft für eine Dampfschiffente im Kölner ZOO übernommen werden. Damit ist der OV Nippes nun auch auf der großen ZOO-Patentafel verewigt. Außerdem wurde die Übertragung des OV-Parteivermögens auf den Kreisverband vollzogen. Im Anschluss an den Bericht der Schatzmeisterin stellte der Kassenprüfer Dr. Matthias Schulenberg nach vollzogener Prüfung die rechnerische und sachliche Richtigkeit der Buchführung fest. Damit konnte auf seinen Antrag hin der gesamte Vorstand entlastet werden.

Durch den Weggang von Horst Janke war seit Ende letzten Jahres das Amt des Schriftführers vakant. Janke ließ es sich nicht nehmen, persönlich Biber Happe als seinen Nachfolger vorzuschlagen. Da Happe bereits im Vorstand aktiv und engagiert tätig ist, verwunderte es nicht, dass der Ortsparteitag diesen Vorschlag einstimmig annahm.

Anschließend stellte Janke in einem launigen Vortrag seine neue Wirkungsstätte Bremen aus historischer, wirtschaftlicher und politischer Sicht vor. Die Mitglieder und Gäste im Auditorium überraschte er immer wieder mit wissenswerten und interessanten Details. So mancher musste feststellen, dass die Hansestadt offenbar deutlich mehr zu bieten hat als nur die Stadtmusikanten und den Ritter Roland. Im Anschluss an seinen Vortrag musste er deshalb auch noch eine Vielzahl von Fragen der Zuhörer beantworten. Die rege Diskussion wurde im abschließenden gemütlichen Beisammensein weitergeführt.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

So., 28.08.2016 Gebauer und Houben zu Spitzenkandidaten gewählt Kölner FDP stellt Team für Landtags- und Bundestagswahl auf Reinhard Houben und Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer und ... mehr
Di., 23.08.2016 Sterck: Neue Verkehrsführung ist Schildbürgerstreich FDP fordert Erhalt von zwei Fahrspuren auf dem Hansaring Plakat zur KölnWahl 2014
Auf dem Hansaring wurde zwischen Ritterstraße und Am Kümpchenshof in Richtung Süden ein Fahrradschutzstreifen angelegt und dafür die ... mehr
Di., 16.08.2016 Sorge ums Museum FDP sieht jüdischen Schwerpunkt schwinden Direktor tritt Befürchtungen entgegen Der neue Platz zwischen Jüdischem und Wallraf-Richartz-Museum
Die Kölner FDP macht sich Sorgen um das Profil des Jüdischen Museums. Anlass dazu geben den Liberalen die Ausführungen zum ... mehr

Termin-Highlights


So., 04.09.2016, 10.00 bis 18.00 Uhr
Stand beim Carree-Fest auf der Berrenrather Straße
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, kaum gehen die Sommerferien ihrem Ende entgegen, stehen die nächsten Aktivitäten der ...mehr
Christian Lindner, MdL
Rede von Christian Lindner, MdL Liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde, auf Beschluss des Bezirksvorstandes zur ...mehr
Marie-Agnes Strack-Zimmermann
Liebe Freunde und Mitglieder der Freien Demokraten, mit großer Freude möchte ich Sie sehr herzlich zu dem traditionellen, liberalen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr