Köln kann mehr
alle Meldungen »

06.03.2008

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Zwei Sitze für die Wirtschaft

Manfred Wolf, MdR
Bild vergrößern
Manfred Wolf, MdR
Manfred Wolf, MdR
Bild verkleinern
Manfred Wolf, MdR
Im Aufsichtsrat der Messe haben Organisationen künftig zwei Stimmen

Der Rat will nicht grundsätzlich zu Gunsten der Wirtschaft auf eines seiner Mandate im Aufsichtsrat der Kölnmesse verzichten, er stellt ihr bis auf weiteres jedoch einen seiner Plätze zur Verfügung. Das hat das Stadtparlament am Dienstagabend beschlossen. Da das Land ebenfalls einen Platz zur Verfügung stellt, haben die Interessenverbände der Privatwirtschaft in dem Kontrollgremium demnächst zwei Sitze. Ihnen überließ der Rat auch die Entscheidung, wie sie den Platz besetzen.

Seitens der Politik stehen die Mitglieder bereits fest: Vorsitzender des Aufsichtsrates bleibt Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU). Außerdem gehören dem Gremium künftig auch Josef Müller, Herbert Gey und Walter Grau für die CDU, Axel Kaske, Dietmar Ciesla-Baier und Alfred Schultz für die SPD, Barbara Moritz und Sabine Ulke für die Grünen und Manfred Wolf für die FDP an. Als "Platzhalter" für den Vertreter der Wirtschaft wurde vom Rat der Stadtkämmerer Peter Michael Soénius gewählt.

Als "Lösung, mit der man leben kann", bezeichnete Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Kölner Handwerkskammer, den Ratsbeschluss. Die betroffenen Organisationen würden nun beraten, wie sie die Möglichkeit der Mitwirkung wahrnehmen. (cid)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 31.07.2015 Startschuss für Reker-Kampagne Lindner: Politischer Neustart Armin Laschet, Sylvia Löhrmann, Henriette Reker und Christian Lindner (v.l.)
Die Wahlkampagne der unabhängigen Oberbürgermeisterkandidatin ... mehr
Di., 28.07.2015 Sterck: Beratungsresistent und ohne Legitimation FDP will mit Gutachten Verantwortlichkeiten untersuchen lassen Ralph Sterck, MdR
Zu den immer neuen Details, die als Hintergrund für das Debakel um die offensichtlich viel zu späte Verschiebung der Wiedereröffnung des ... mehr
Fr., 10.07.2015 FDP fordert Umgehungsstraße zwischen Bergisch Gladbach und Köln Überregionaler Ansatz zur Lösung örtlicher Verkehrsprobleme Mögliche Trassenführungen
Seit langem sind die Überlegungen, wie die Innenstadt von Bergisch Gladbach und die mit Durchgangsverkehr besonders belastenden Stadtteile ... mehr

Termin-Highlights

Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Weitere Informationen folgen in Kürze Um Anmeldung wird gebeten unter fdp-fraktion@stadt-koeln.de oder telefonisch unter 0221/221-23830 ...mehr

Fr., 14.08.2015, 18:00 Uhr
Eröffnung des Infotainer am Neumarkt
Am 14. August 2015 läuten wir den offiziellen Wahlkampf und weihen unseren Infotainer im neuen Look am Standort Neumarkt um 18 Uhr ...mehr
Ein visionärer Politiker, der seine Überzeugungen vertritt - wenn es sein muss, „gegen den Mainstream der eigenen Partei". Ein Mann von ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Stadtgespräch mit Henriette Reker in Nippes