Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.03.2008

Stadt Köln

Meldung

Planung für „Messe-City“ kommt voran

Planung von JSWD für die MesseCity in Deutz
Bild vergrößern
Planung von JSWD für die MesseCity in Deutz
Planung von JSWD für die MesseCity in Deutz
Bild verkleinern
Planung von JSWD für die MesseCity in Deutz
Einigung über Eckpunkte

Die Planung für die „Messe-City“ auf dem Areal des ehemaligen Barmer Viertels zwischen dem Bahnhof Deutz und der Koelnmesse macht Fortschritte. In einem Workshop unter der Moderation des Stadtplaners und Architekten Prof. Kunibert Wachten einigten sich am vergangenen Samstag die Dezernenten für Stadtentwicklung, Planen und Bauen, Bernd Streitberger, und für Wirtschaft und Liegenschaften, Dr. Norbert Walter-Borjans mit den Sprechern der Ratsfraktionen von CDU, Karl Jürgen Klipper, der SPD, Dr. Eva Bürgermeister, den Bündnis 90/Die Grünen, Barbara Moritz und der FDP, Ralph Sterck, auf die planerischen Eckpunkte für eine europaweite Ausschreibung des Projektes.

Durch die Entscheidung des Oberlandesgerichts vom 13. Juni 2007, nach der Grundstücksverkäufe durch Städte und Gemeinden auch dann als öffentlicher Bauauftrag gewertet werden können, wenn die öffentliche Hand später gar nicht selbst Nutzer der darauf errichteten Immobilien wird, musste die Entwicklung des Areals zunächst angehalten werden. Vor einer europaweiten Ausschreibung war nämlich Einvernehmen über Baumassen, Bauhöhen und öffentliche Räume herzustellen, um später unterlegenen Bietern keinen Anlass für eine Anfechtung der Vergabeentscheidung zu geben. Dazu galt es, im Vorhinein die Interessen von Stadtplanung, Wirtschaftsförderung und städtischer Grundstücksverwertung aufeinander abzustimmen.

Nach der Sitzung des Workshops zeigten sich alle Beteiligten am Samstagnachmittag überaus zufrieden mit dem Verlauf der Diskussion und den getroffenen Vereinbarungen. Baudezernent Bernd Streitberger: "Wir haben ein Ergebnis erzielt, das die städtebauliche Qualität dieses für die rechtsrheinische Innenstadt so wichtigen neuen Standortes gewährleistet. Wir haben die wichtigen Eckpunkte festgelegt und lassen zugleich viel Raum für die Kreativität der Bieter". Wirtschaftsdezernent Norbert Walter-Borjans: "Mir war wichtig, dass wir Stadtgestaltung und die Ansprüche der Unternehmen, die wir in die Messe-City holen wollen, zusammenbringen. Das ist uns gelungen. Jetzt können wir ohne weiteren Verzug mit der Formulierung der Ausschreibung starten, während wir parallel die nötigen Entscheidungen der Ausschüsse und des Rates für die jeweils nächsten Sitzungen vorbereiten."

Zu Einzelheiten wollen sich alle Beteiligten zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht äußern. Mit dem jetzt verabredeten Verfahren sind die Weichen dafür gestellt, unter Einhaltung der notwendigen Ausschreibungsfristen noch im Herbst zu einer Vergabeentscheidung zu kommen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 25.03.2015 Sterck: Vertrauen in Stadtdirektor erschüttert FDP fordert wegen Neuauszählung Sondersitzung des Rates Ralph Sterck, MdR
Das Verwaltungsgericht hat der Klage der CDU bezüglich der Auszählung im Briefwahlstimmbezirk 20874 (RodenkrichenII/Weiß/Sürth) ... mehr
Mo., 16.03.2015 Yvonne Gebauer ist neue Vorsitzende der FDP-Köln Kreisparteitag wählte neuen Vorstand Thomas Barann, Matthias Pergande, Magnus Tessner, Yvonne Gebauer, Bettina Houben, Lorenz Deutsch, Annette Wittmütz, Maria Artmann, Ralph Sterck und Gerd Kaspar (v.l.)
Die Freien Demokraten in Köln haben auf ihrem ordentlichen Kreisparteitag am Samstag im Klettenberger Brunosaal ... mehr
So., 15.03.2015 Niederschmetternde Kriminalstatistik Breite: Haben Polizeiführung und Stadtspitze Köln aufgegeben? Plakat zur KölnWahl 2004
FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite erklärt: „Die ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 13.04.2015, 19:00 Uhr
3. Info-Abend der Medienwerkstatt
Gerd Kaspar
Mit Roland Berger, Leiter der Stabsstelle für Medien- und lnternetwirtschaft der Stadt Köln Liebe Medieninteressierte in der ...mehr
Als Tagesordnung wird vorgeschlagen: 1. Eröffnung des Parteitages 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung 3. Wahl eines ...mehr
Seminar der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Köln Mit wirksamen Talkingpoints können Sie Ihren Standpunkt ehrlich ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit