Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.03.2008

Stadt Köln

Meldung

Planung für „Messe-City“ kommt voran

Planung von JSWD für die MesseCity in Deutz
Bild vergrößern
Planung von JSWD für die MesseCity in Deutz
Planung von JSWD für die MesseCity in Deutz
Bild verkleinern
Planung von JSWD für die MesseCity in Deutz
Einigung über Eckpunkte

Die Planung für die „Messe-City“ auf dem Areal des ehemaligen Barmer Viertels zwischen dem Bahnhof Deutz und der Koelnmesse macht Fortschritte. In einem Workshop unter der Moderation des Stadtplaners und Architekten Prof. Kunibert Wachten einigten sich am vergangenen Samstag die Dezernenten für Stadtentwicklung, Planen und Bauen, Bernd Streitberger, und für Wirtschaft und Liegenschaften, Dr. Norbert Walter-Borjans mit den Sprechern der Ratsfraktionen von CDU, Karl Jürgen Klipper, der SPD, Dr. Eva Bürgermeister, den Bündnis 90/Die Grünen, Barbara Moritz und der FDP, Ralph Sterck, auf die planerischen Eckpunkte für eine europaweite Ausschreibung des Projektes.

Durch die Entscheidung des Oberlandesgerichts vom 13. Juni 2007, nach der Grundstücksverkäufe durch Städte und Gemeinden auch dann als öffentlicher Bauauftrag gewertet werden können, wenn die öffentliche Hand später gar nicht selbst Nutzer der darauf errichteten Immobilien wird, musste die Entwicklung des Areals zunächst angehalten werden. Vor einer europaweiten Ausschreibung war nämlich Einvernehmen über Baumassen, Bauhöhen und öffentliche Räume herzustellen, um später unterlegenen Bietern keinen Anlass für eine Anfechtung der Vergabeentscheidung zu geben. Dazu galt es, im Vorhinein die Interessen von Stadtplanung, Wirtschaftsförderung und städtischer Grundstücksverwertung aufeinander abzustimmen.

Nach der Sitzung des Workshops zeigten sich alle Beteiligten am Samstagnachmittag überaus zufrieden mit dem Verlauf der Diskussion und den getroffenen Vereinbarungen. Baudezernent Bernd Streitberger: "Wir haben ein Ergebnis erzielt, das die städtebauliche Qualität dieses für die rechtsrheinische Innenstadt so wichtigen neuen Standortes gewährleistet. Wir haben die wichtigen Eckpunkte festgelegt und lassen zugleich viel Raum für die Kreativität der Bieter". Wirtschaftsdezernent Norbert Walter-Borjans: "Mir war wichtig, dass wir Stadtgestaltung und die Ansprüche der Unternehmen, die wir in die Messe-City holen wollen, zusammenbringen. Das ist uns gelungen. Jetzt können wir ohne weiteren Verzug mit der Formulierung der Ausschreibung starten, während wir parallel die nötigen Entscheidungen der Ausschüsse und des Rates für die jeweils nächsten Sitzungen vorbereiten."

Zu Einzelheiten wollen sich alle Beteiligten zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht äußern. Mit dem jetzt verabredeten Verfahren sind die Weichen dafür gestellt, unter Einhaltung der notwendigen Ausschreibungsfristen noch im Herbst zu einer Vergabeentscheidung zu kommen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 28.04.2016 Bonotel war Fehlinvestition von Anfang an Hoyer: Standort für Wohnungen nutzen
Zu der Feststellung der Verwaltung, dass die gesamten Trinkwasserleitungen im Bonotel für 1,5 Millionen Euro ausgetauscht werden müssen, ... mehr
Mo., 25.04.2016 Übergriffe an Silvester FDP-Chef Lindner fordert: Die Wahrheit muss auf den Tisch! Christian Lindner, MdL
Die Recherchen des Express zu den Erkenntnissen der Landesregierung nach den massenhaften Übergriffen in der Silvesternacht haben die ... mehr
Di., 19.04.2016 Houben: Verkehrsverlagerung durch Sperrung der Zülpicher Straße FDP kritisiert Straßensperrung im Uni-Viertel Reinhard Houben, MdR
Die Zülpicher Straße zwischen der Neustadt und Sülz ist im Bereich der Universität für den Autoverkehr gesperrt worden. ... mehr

Termin-Highlights

Sie schaffen im Schnitt 17,6 Arbeitsplätze in 2,8 Jahren. Rund 20% von Ihnen erwirtschaften mehr als 1 Mio Umsatz schon nach einem Jahr: ...mehr
EINLADUNG ZUM SPARGELESSEN Im Clubhaus „Kölner Ruderverein von 1877“ Am Freitag, 20.05.2016, 19.30 Uhr Unser Ehrengast: Prof. Dr. ...mehr

Sa., 21.05.2016, 15:00 Uhr
DFB-Pokalfinalspiel der Frauen
Bettina Houben
Sehr geehrte Damen und Herren, seit der Premiere im Jahr 2010 sind wir als FDP und Liberale Frauen Köln in jedem Jahr mit vielen ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015