Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.02.2008

Kölner Stadt-Anzeiger

Pressespiegel

Kommissar-Nachwuchs

Kölnarena
Kölnarena
Kölnarena
Bild verkleinern
Kölnarena
Polizeiorchester bläst 500 Auszubildenden den Marsch

Von diesem Jahr an erhöht sich die Zahl der Anwärter deutlich.

Von Thorsten Moeck

So große Polizeipräsenz wie am Donnerstag hat es bislang noch nie in der Kölnarena gegeben. Auf der mit Buchsbäumen geschmückten Bühne bläst das Landespolizeiorchester einen fulminanten Marsch, zu dem 500 junge Menschen in grünen Polizeiuniformen in die Arena schreiten. Sie sind als Kommissaranwärter ausgewählt worden und stehen am Beginn ihrer dreijährigen Ausbildung.

"Der Beruf ist an Abwechslung kaum zu überbieten. Aber er bedeutet eine große Verpflichtung gegenüber dem Staat und den Menschen", sagte Polizeipräsident Klaus Steffenhagen. Wenn am Ende des Jahres erneut die Bewerber für den Polizeiberuf ausgewählt werden, wird sich deren Chance auf eine Einstellung deutlich erhöhen. Denn statt bisher 500 werden dann 1100 Kommissar-anwärter ihre Ausbildung beginnen. "Dadurch wird die Polizei im Land verjüngt. Vor allem der Wach- und Wechseldienst soll verstärkt werden", sagte Innenminister Ingo Wolf (FDP) bei der Vereidigung. In diesem Jahr hatten sich knapp 8000 bei der Polizei für eine Ausbildung im gehobenen Dienst beworben.

Für die angehenden Kommissare beginnt nun ein dreimonatiges Training in Brühl. Auf dem Stundenplan stehen Schießtraining, Eingriffstechniken und Spurensicherung. "Das ist schon ein besonderer Tag, denn jetzt gehört man dazu. Ich hatte nicht gedacht, dass ich beim ersten Versuch direkt genommen werde", sagte Jennifer Hakenkamp (23) aus Gütersloh. Vereidigt wurden die 500 angehenden Kommissare von Kölns Leitendem Polizeidirektor Dieter Klinger. Anschließend spielte das Polizeiorchester die Nationalhymne. Um die Bandbreite des Berufs zu demonstrieren, hatte die Behörde Reiterstaffel und Tauchergruppe aufgeboten. Auch ein Polizeipanzer parkte vor der Arena.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 27.01.2016 Sterck: Neuen Stadtteil Kreuzfeld schnell realisieren FDP begrüßt überraschende Unterstützung der SPD Kreuzfeld-Schild: Einst geplant, dann gestrichen
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln aus ... mehr
Do., 21.01.2016 Ruffen/Gebauer: Schulkonferenzen sind ihrer Mitwirkung beraubt worden Schulrechtsänderung bei Wahl von neuen Schulleitungen Stefanie Ruffen
Der Landtag von NRW hat mit den Stimmen von SPD und Grünen am 24. Juni 2015 das 12. Schulrechtsänderungsgesetz beschlossen. Bei den vielen ... mehr
Sa., 16.01.2016 Wahrheit ans Licht bringen Lindner und Laschet zur Beantragung eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses FDP-Landtagsfraktion NRW
Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Armin Laschet, und der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Christian Lindner, haben die ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel
Einladung zum Fischessen Aschermittwoch, 10. Februar 2016, 19 Uhr im Restaurant „Belgischer Hof“, Brüsseler Straße 54, 50674 Köln Als ...mehr

Mi., 24.02.2016, 19.00 Uhr
Kreisparteitag der FDP-Köln
Yvonne Gebauer, MdL
Sehr geehrte Damen und Herren, auf Beschluss des Kreisvorstandes lade ich Sie gemäß § 12 der Satzung des Kreisverbandes Köln ein zum ...mehr
Weitere Informationen und Anmeldung für diese Veranstaltung unter folgendem Link: ...mehr

Politik-Highlights

Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015