Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.06.2002

Junge Liberale

Meldung

Kölner Agentur gestaltet JuLi-Kampagne

Cordt Detering, Dirk Fliesgen von der Agentur Safari und Daniel Bahr
Cordt Detering, Dirk Fliesgen von der Agentur Safari und Daniel Bahr
Cordt Detering, Dirk Fliesgen von der Agentur Safari und Daniel Bahr
Bild verkleinern
Cordt Detering, Dirk Fliesgen von der Agentur Safari und Daniel Bahr
Ehrlich, direkt und ganz schön frech: Die JuLis (Junge Liberale) präsentierten jetzt ihre Bundestagswahlkampagne. Mit Themen wie Generationengerechtigkeit, Toleranz, Bildung, Wehrpflicht oder auch Arbeitslosigkeit, gepaart mit einer feschen, provokanten Kampagne - die in Zusammenarbeit mit der Kölner Werbeagentur »Safari« erarbeitet wurde - wollen die Jungen Liberalen ihr Ziel, 25 Prozent aller Jungwähler für die FDP zu gewinnen, realisieren.

»Machen wir’s besser.« Diesem Wahlspruch folgen die JuLis im Wahlkampf. »Verlassen wir die ausgetretenen Pfade. Die Chance, die sich uns bei dieser Wahl bietet, ist riesig«, sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende und JuLi-Wahlkampfleiter Cordt Detering. Viele junge Leute seien frustriert und enttäuscht von und über Politik.

Genau hier wollen die JuLis ansetzen. Mit einem Wahlkampf, der sich den Problemen der jungen Generation annimmt. Mit einem neuartigen in der Politik noch nicht da gewesenem Stil bei den Printwerbemitteln. Mit einzelnen "Guerilla-Aktionen" und bundesweiten Aktionstagen, bei denen man darauf verweist, wo es brennt. Mit einer Promotour in den letzten vier Wochen vor der Wahl, bei der man bewusst dahin geht, wo sich die jungen Leute aufhalten.

Und Detering weiter: »Keine Szenelocation und kein Trendspot ist vor uns sicher in dieser Zeit. Setzen wir uns ein für ein gutes Wahlergebnis der FDP. Nur wenn wir möglichst viele aus unserem Zielsegment der Jung- und Erstwähler überzeugen können, uns ihre Stimme zu geben, dann klappt es auch mit der 18«. »FDP powered by JuLis« eben.

Und die Zeichen dafür stehen gut: Seit Jahren erfahren die JuLis enormen Mitgliederzuwachs. »Wir sind die einzige politische Jugendorganisation in Deutschland, die wächst. Wir haben gerade die 9500-Grenze überschritten und steuern im Eiltempo auf die 10.000er Marke zu«, so der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Daniel Bahr.

»Die JuLis sind der Motor der FDP«, ergänzte der 25-Jährige. Und: »59 der 299 FDP-Bundestagskandidaten sind JuLis. Bei einem sicheren Ergebnis von 18 Prozent werden in der künftigen Bundestagsfraktion 27 Junge Liberale sitzen. Dies entspräche unserem Ziel, ein Viertel der Abgeordneten zu stellen«, erklärte der JuLi-Chef.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I