Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.02.2008

Junge Liberale Köln

Meldung

Ein junges Team für 2008

Sylvia Laufenberg
Sylvia Laufenberg
Sylvia Laufenberg
Bild verkleinern
Sylvia Laufenberg
Kölner JuLis wählten neuen Kreisvorstand

Die Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen Köln, Sylvia Laufenberg (24), ist am Samstag in ihrem Amt bestätigt worden. Für Sylvia Laufenberg ist es die dritte Amtszeit seit 2006. Zugleich wählten die Kölner JuLis bei ihrem Kreis-Wahlkongress im "Reissdorf am Hahnentor" ihre vier Stellvertreter und vier Beisitzer, die den Kölner Kreisvorstand komplettieren. Das neue Team für das Jahr 2008 hat sich stark verjüngt: Gleich zwei Vorstandsmitglieder sind unter 18 Jahre alt.

Der alten und neuen Vorsitzenden aus Porz-Westhoven stehen als Stellvertreter zur Seite: Jorn Wagemann (24, Student), der in seinem Amt als Schatzmeister ebenfalls bestätigt wurde. Neuer Vize-Vorsitzender für Programmatik ist Ron Jatzkowski (25, Student), der dem Vorstand im letzten Jahr als Beisitzer angehörte und Alice Hrdina (29) beerbt, die nicht mehr zur Wahl antrat. Ebenfalls ehemalige Beisitzer sind der neue stellvertretende Vorsitzende für Organisation, Raphael Neugebauer (21, Energie-Elektroniker), der dem aus beruflichen Gründen ausscheidenden Thorsten Palicki (32) nachfolgt, sowie Bernd Schöneck (27, freier Redakteur), der den seit Sommer 2007 vakanten Pressesprecher besetzt.

Als Beisitzerin wurde Yvonne Bußmann (27, Studentin) bestätigt. Komplett neu im Vorstandsteam sind der VWL-Student Mike Pöhler (27) sowie die Schüler Marc Urmetzer (16) und Bena Mara (17). Mit diesen beginnt eine neue Generation von JuLis ihre politische Vorstandsarbeit. Auch und gerade bei der Arbeit mit Schülern wollen die Kölner Jungliberalen künftig präsenter sein.

Die neu Gewählten wurden von den Anwesenden mit viel Beifall bedacht. Neben den anwesenden JuLis besuchten auch der Kölner FDP-Vorsitzende Reinhard Houben sowie Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite die Veranstaltung.

Die Kreisvorsitzende Sylvia Laufenberg blickte in ihrer Rede auf ein - trotz fehlender Wahlen - ereignis- und erlebnisreiches Jahr 2007 zurück: „Das zurückliegende, wahlkampfarme Jahr haben wir diesmal erfolgreich für die programmatische Arbeit genutzt. Jüngste Beispiele für den programmatischen Schwerpunkt sind das gegen massiven Protest der Kölner Bürger vom rot-rot-grünen "Kernbündnis" beschlossene Aus für die Volkssitzung auf dem Neumarkt in ihrer bisherigen Form, gegen das die JuLis energisch protestierten, die Forderung nach dem Abriss des Kommerz-Hotels oder der umwelt- und wirtschaftlich fragwürdige Ausbau des Godorfer Hafens.“

Außerdem verabschiedeten die JuLis mehrheitlich einen Antrag für einen Radweg in der nördlichen Innenstadt, eine Eingabe für ein Verbot von flächendeckenden, verdachtsunabhängigen Nummernschild-Scans sowie für eine Bedarfsampel in Köln-Rondorf. Bearbeitet und in den Ausschuss verwiesen wurde unter anderem ein umfangreicher Maßnahmenkatalog zur Prävention und der Bekämpfung von Jugendkriminalität.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Gebauer und Houben werden Spitzenkandidaten

Aktuelle Highlights

Di., 27.09.2016 KölnLiberal: Die neue Ausgabe ist da! Aktuelle politische Baustellen
"Sie sind herzlich eingeladen mitzumachen", schrieb Stephan ... mehr
Sa., 24.09.2016 FDP begrüßt Ergebnis des Workshops Sterck: Deutzer Hafen wird wachgeküsst Städtebaulicher Entwurf zur Umwandlung des Deutzer Hafens
Bereits 2007 hatte die FDP vergeblich eine Initiative in den ... mehr
Do., 15.09.2016 Gebauer und Houben für Landeslisten nominiert Bezirksparteitag tagte in Köln Yvonne Gebauer und Reinhard Houben
Der FDP-Bezirksverband Köln nominierte gestern abend auf seinem außerordentlichen Bezirksparteitag in Köln die Kandidatinnen und Kandidaten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 04.10.2016, 17:00 Uhr
Besichtigung Wasserwerk und -schule
Liebe Mitglieder, Interessenten und Freunde der FDP-Porz, unsere FDP-Tour geht weiter. Diesmal laden wir Sie ganz herzlich ein am ...mehr

Di., 04.10.2016, 19.00 Uhr
Mehr Wohnraum durch verminderte Standards?
Stefanie Ruffen
Maßnahmen zur Baulandmobilisierung, wie etwa das Kooperative Baulandmodell der Stadt Köln, werden allein nicht ausreichen, um einer ...mehr
Gerd Kaspar
Zu Gast bei ifs internationale filmschule köln - Einladung zum Info-Abend der Medienwerkstatt der FDP Köln ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr