Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.02.2008

Junge Liberale Köln

Meldung

Ein junges Team für 2008

Sylvia Laufenberg
Sylvia Laufenberg
Sylvia Laufenberg
Bild verkleinern
Sylvia Laufenberg
Kölner JuLis wählten neuen Kreisvorstand

Die Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen Köln, Sylvia Laufenberg (24), ist am Samstag in ihrem Amt bestätigt worden. Für Sylvia Laufenberg ist es die dritte Amtszeit seit 2006. Zugleich wählten die Kölner JuLis bei ihrem Kreis-Wahlkongress im "Reissdorf am Hahnentor" ihre vier Stellvertreter und vier Beisitzer, die den Kölner Kreisvorstand komplettieren. Das neue Team für das Jahr 2008 hat sich stark verjüngt: Gleich zwei Vorstandsmitglieder sind unter 18 Jahre alt.

Der alten und neuen Vorsitzenden aus Porz-Westhoven stehen als Stellvertreter zur Seite: Jorn Wagemann (24, Student), der in seinem Amt als Schatzmeister ebenfalls bestätigt wurde. Neuer Vize-Vorsitzender für Programmatik ist Ron Jatzkowski (25, Student), der dem Vorstand im letzten Jahr als Beisitzer angehörte und Alice Hrdina (29) beerbt, die nicht mehr zur Wahl antrat. Ebenfalls ehemalige Beisitzer sind der neue stellvertretende Vorsitzende für Organisation, Raphael Neugebauer (21, Energie-Elektroniker), der dem aus beruflichen Gründen ausscheidenden Thorsten Palicki (32) nachfolgt, sowie Bernd Schöneck (27, freier Redakteur), der den seit Sommer 2007 vakanten Pressesprecher besetzt.

Als Beisitzerin wurde Yvonne Bußmann (27, Studentin) bestätigt. Komplett neu im Vorstandsteam sind der VWL-Student Mike Pöhler (27) sowie die Schüler Marc Urmetzer (16) und Bena Mara (17). Mit diesen beginnt eine neue Generation von JuLis ihre politische Vorstandsarbeit. Auch und gerade bei der Arbeit mit Schülern wollen die Kölner Jungliberalen künftig präsenter sein.

Die neu Gewählten wurden von den Anwesenden mit viel Beifall bedacht. Neben den anwesenden JuLis besuchten auch der Kölner FDP-Vorsitzende Reinhard Houben sowie Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite die Veranstaltung.

Die Kreisvorsitzende Sylvia Laufenberg blickte in ihrer Rede auf ein - trotz fehlender Wahlen - ereignis- und erlebnisreiches Jahr 2007 zurück: „Das zurückliegende, wahlkampfarme Jahr haben wir diesmal erfolgreich für die programmatische Arbeit genutzt. Jüngste Beispiele für den programmatischen Schwerpunkt sind das gegen massiven Protest der Kölner Bürger vom rot-rot-grünen "Kernbündnis" beschlossene Aus für die Volkssitzung auf dem Neumarkt in ihrer bisherigen Form, gegen das die JuLis energisch protestierten, die Forderung nach dem Abriss des Kommerz-Hotels oder der umwelt- und wirtschaftlich fragwürdige Ausbau des Godorfer Hafens.“

Außerdem verabschiedeten die JuLis mehrheitlich einen Antrag für einen Radweg in der nördlichen Innenstadt, eine Eingabe für ein Verbot von flächendeckenden, verdachtsunabhängigen Nummernschild-Scans sowie für eine Bedarfsampel in Köln-Rondorf. Bearbeitet und in den Ausschuss verwiesen wurde unter anderem ein umfangreicher Maßnahmenkatalog zur Prävention und der Bekämpfung von Jugendkriminalität.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 09.01.2015 FDP unterstützt Reker Kreisvorstand spricht sich für unabhängige OB-Kandidatin aus Henriette Reker
Zur Kandidatur der Beigeordneten für Soziales, Integration und Umwelt ... mehr
Mi., 17.12.2014 Riesenerfolg für Liberale: Köln bekommt neue Rheinbrücke Auch gemeinsamer Antrag zur Flüchtlingspolitik in Ratssitzung Ratssaal
In der letzten Sitzung des Rates der Stadt Köln hat dieser umfangreiche Aufgaben abgearbeitet. So hatte in einer vorgeschalteten Sitzung ... mehr
Mo., 15.12.2014 FDP setzt Zuweisungsreform, Chancen zur Berufsbildung und Unterbringung auf Schiffen und im Umland durch Gemeinsamer Antrag zur Flüchtlingspolitik im Rat Katja Hoyer, MdR
SPD, CDU, Grüne und FDP stellen zur kommenden Ratssitzung einen ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 30.01.2015 bis Sa., 31.01.2015
Wahlkampfhilfe in Hamburg
Die Kölner FDP plant eine Wahlkampfhilfe für die Hamburger Freundinnen und Freunde, die vor der Bürgerschaftswahl am 15. Februar stehen. ...mehr

Di., 10.02.2015, 19:00 bis 20:30 Uhr
Köln geplant - nicht gebaut
Geplantes Schauspielhaus am Offenbachplatz nach der Überarbeitung
Im Rahmen der Reihe "Eine Stunde Baukultur" Seit Jahren ist Ralph Sterck, seit 1999 Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Weitere Informationen folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, Bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Arena der Freiheit