Köln kann mehr
alle Meldungen »

19.02.2008

FDP-Ortsverband Süd/Rodenkirchen

Meldung

Dietmar Repgen bestätigt

Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Dietmar Repgen, MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen, MdR
OV Süd/Rodenkirchen wählte neuen Vorstand

Der alte Ortsvorsitzende im Kölner Süden ist auch der neue: auf dem Ortsparteitag des OV Süd/Rodenkirchen, der den gesamten Stadtbezirk 2 umfasst, wurde Dietmar Repgen bei nur einer Gegenstimme im Amt bestätigt.

Repgen zog in seinem Jahresbericht Bilanz über die vergangene Amtsperiode. Im vergangenen Jahr habe man bei 5 Veranstaltungen ganz unterschiedliche liberale Vertreter aus allen Ebenen im Ortsverband begrüßen können. Als besonders gelungen hob Repgen die Lesung mit Dr. Werner Hoyer MdB im Literaturhaus hervor, mit der die Liberalen im Kölner Süden erfolgreich eine neue Veranstaltungsform ausprobiert hatten. Auch das Spargelessen mit Dr. Silvana Koch-Mehrin MdEP, die ja aus dem Ortsverband stammt, sei ein Highlight gewesen. Auch für dieses Jahr kündigte Repgen weitere interessante Termine an: so fahren Mitglieder und Interessenten des OV Süd/Rodenkirchen zusammen mit den Parteifreunden vom OV West am 9. April nach Brüssel, um dem Europaparlament und der Landesvertretung NRW einen Besuch abzustatten. Am 9. Mai besucht Daniel Bahr MdB Rodenkirchen als Gast des diesjährigen Spargelessens. „Und wir wollen im Herbst erneut eine Lesung mit einem prominenten liberalen Politiker anbieten“, ergänzte Repgen.

In 2007 habe sich der Ortsvorstand mit einer Vielfalt von Themen beschäftigt. Stellvertretend nannte Repgen die Gestaltung des Maternusplatzes, die Zukunft des Hallenbades Rodenkirchen, die zukünftige Verkehrsregelung auf der Bonner Straße nach Verwirklichung der Baustufe 3 der Nord-Süd-Stadtbahn, die geplante Bebauung des Sürther Feldes oder die unendliche Geschichte um den Ausbau des Godorfer Hafens, den die Kölner Liberalen insgesamt weiterhin ablehnen. Repgen sieht den Schwerpunkt in 2008 neben den genannten und weiteren Themen vor allem in der Vorbereitung auf die kommenden Wahlkämpfe. Das Jahr 2008 diene dazu, sich für die Wahlen in 2009 (Europa-, Kommunal- und Bundestagswahl) und 2010 (Landtagswahl) warm zu laufen: „Es liegt viel Arbeit vor uns, packen wir’s an!“, erklärte Repgen kurz und bündig in seinem Schlusswort.

Der Parteitag, der von Tagungspräsident Marco Mendorf souverän geleitet wurde, freute sich übrigens sehr über den Besuch von Dieter Maretzky, Vorsitzender der Bürgervereinigung Rodenkirchen, der dem Team Repgen/Daniel für die gute Zusammenarbeit dankte. Karl-Heinz Daniel, Chef der liberalen Fraktion in der Bezirksvertretung, resümierte seinerseits das vergangene Jahr in einem umfangreichen Rechenschaftsbericht und hob hervor, dass die hohe Präsenz vor Ort von den Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen werde: "Ob sie dies auch bei den Wahlen mit ihrer Stimme für die FDP honorieren, wird sich 2009 zeigen."

Das Team des Ortsvorstandes wird bereichert durch fünf neue Gesichter: Als Beisitzer wurden Andreas Feld, Dr. Eva Fiedler, Franz Hegmann, Ron Jatzkowski und Almut Thébaud neu in den Vorstand gewählt. Weitere Beisitzer sind Christian Egermann, Dr. Wolfgang Hoth, Wout Nierhoff, Andrea Schloter, Heike Schmitz-Menn, Achim Schünemann und Dr. Ulrich Wackerhagen. Der gesamte geschäftsführende Ortsvorstand wurde wiedergewählt: Die drei Stellvertreter Repgens bleiben Karl-Heinz Daniel, Cajus Netzer und Karl Wolters. Schatzmeister ist nach wie vor Josef Kaltwasser, Schriftführer bleibt Patrick Stephan.


vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 29.06.2016 Reker-Bündnis gibt den Ton an Letzte Ratssitzung vor der Sommerpause FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Die Fraktionen von CDU, Grünen und FDP hatten für die gestrige letzte Sitzung des Rates vor der Sommerpause eine ... mehr
Do., 23.06.2016 Sterck: Liberale Handschrift sichtbar Schwerpunkte der FDP für Doppelhaushalt 2016/17 Ralph Sterck, MdR
FDP-Fraktionsvorsitzender Ralph Sterck erklärt: „Nachdem die FDP ... mehr
Mo., 13.06.2016 Konzeptlosigkeit der Landesregierung verspielt die Chancen der Kinder Kritik von Gebauer und Lindner Yvonne Gebauer und Christian Lindner
"Dass die Grundschulen noch nicht unter der Last rot-grünen Politik zusammen gebrochen sind, das liegt am Engagement der Lehrerinnen und ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 01.07.2016 bis So., 03.07.2016, 18.00 bis 18:00 Uhr
Stand und Paradewagen auf dem CSD 2016 "anders.Leben!"
Henriette Reker
Zur Eröffnung kommt Henriette Reker Liebe Freundinnen und Freunde der Kölner Freien Demokraten und Jungen Liberalen! Bald ist ...mehr

Sa., 02.07.2016, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
CSD Business Empfang
Ralph Sterck, MdR
„Drehen sich die Uhren für Gleichstellung, gesellschaftliche Freiheit und Vielfalt wieder rückwärts?“ In kleinen Schritten setzt sich ...mehr

So., 03.07.2016, 17:00 Uhr
CSD-Abschlusskundgebung mit Johannes Vogel
Johannes Vogel
Wenn auch der letzte Paradeengel seinen Dienst bei der großen Demo beendet hat, findet die politische Abschlusskundgebung auf der ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Interview Ralph Sterck: Kölner Stadtentwicklung und KAMPMEYER Marktbericht 2016