Köln kann mehr
alle Meldungen »

10.02.2008

Innovationsministerium NRW

Meldung

Forschungsexperimente aus Nordrhein-Westfalen starten in den Weltraum

Bild verkleinern
Innovationsminister Pinkwart: Viel Erfolg, Hans Schlegel!

Donnerstagabend ist vom US-Weltraumbahnhof Kennedy Space Center in Florida der Space Shuttle Atlantis ins All gestartet, um das europäische ESA-Raumlabor Columbus zur internationalen Weltraumstation ISS zu bringen. Es ist das größte wissenschaftlich-technische Projekt und das erste europäische Raumlabor für die Langzeitforschung unter Weltraumbedingungen. An Bord sind der deutsche Astronaut Hans Schlegel vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln und Forschungsprojekte aus Nordrhein-Westfalen. "Ich wünschen den beiden Astronauten Hans Schlegel und Léopold Eyharts sowie der gesamten Mannschaft nach dem gelungenen Start erfolgreiche Experimente im Weltraum und eine glückliche Wiederkehr", sagte Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart in Düsseldorf.

Die Forschungsprojekte an Bord stammen vorrangig aus den Biowissenschaften (Gravitationsbiologie, Strahlenbiologie) und der Materialforschung. Aus Nordrhein-Westfalen sind Experimente der Universitäten in Aachen, Duisberg-Essen, Bochum, Düsseldorf sowie der Sporthochschule Köln an Bord. So wird die Universität Duisburg-Essen die Strahlenbelastung von Astronauten erforschen. Ebenfalls auf dem Weg zur ISS sind Proben von Flechten der Heinrich-Heine-Universität. Mit ihrer Hilfe soll erforscht werden, was geschieht, wenn verschiedene Organismen den Bedingungen im All über längere Zeit ausgesetzt werden. Zudem ist im Ruhrgebiet mit dem "ISS Lab Ruhr" das erste deutsche industrieorientierte ISS - Anwenderzentrum aufgebaut worden, ein Gemeinschaftsprojekt der Industrie, des Landes Nordrhein-Westfalen und des DLR.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

Mi., 20.07.2016 Parkplätze auf Ehrenstraße kommen weg Beschluss der Bezirksvertretung Innenstadt Maria Tillessen und Reinhard Houben von der FDP sind gegen die Parkplatz-Streichungen (Foto: Express/Uwe Weiser)
Von Robert Baumanns Über die Ehrenstraße wird schon seit Jahren diskutiert, die Bezirksvertretung Innenstadt/Deutz schafft jetzt Fakten: ... mehr
Fr., 15.07.2016 Dringlichkeitsentscheidung für Ortsumgehung Meschenich unterzeichnet Sterck hofft auf direkte Anbindung an A4 Planung für die Ortsumgehung Meschenich
Im Planfeststellungsverfahren für den Neubau der B 51n als Ortsumgehung für Meschenich war eine Dringlichkeitsentscheidung notwendig ... mehr
Mo., 11.07.2016 Gebauer und Stamp: Schulministerin gefährdet erfolgreiche Integration Schulerlass zur Integration von Flüchtlingskindern Yvonne Gebauer, MdL
Per Erlass will die Schulministerin in NRW die Unterrichtung von Flüchtlingskindern tiefgreifend verändern. Dies wird nach Ansicht der FDP ... mehr


Fr., 05.08.2016, 17:00 Uhr
Sommerfest der JuLis Köln
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr