Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.02.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Erste neue Parkplätze im Agnesviertel

Ralph Sterck bei der damaligen Parkplatzaktion
Bild vergrößern
Ralph Sterck bei der damaligen Parkplatzaktion
Ralph Sterck bei der damaligen Parkplatzaktion
Bild verkleinern
Ralph Sterck bei der damaligen Parkplatzaktion
Sterck: Erfolg für FDP-Aktion

Im Jahre 2004 forderte FDP-Ratsfraktionschef Ralph Sterck mit einer Initiative, 125 künstlich abgesperrte Parkplätze im Agnesviertel nutzbar zu machen. Durch eine Mitteilung der Verwaltung erfuhr der Liberale, dass ein Großteil der von ihm aufgezählten potentiellen Parkplätze noch bis 2009 der Zweckbindung unterliegen und daher ein Rückbau in dem Bereichen noch nicht möglich sei.

Davon abgesehen wurden nun an der südlichen Ausfahrt des Reichenspergerplatzes zur Riehler Straße die ersten vier Parkplätze aus der Sterckschen Liste geschaffen. Darüber hinaus will die Verwaltung das in Höhe der Neusser Straße 106-110 praktizierte Schrägparken neu ordnen und so den Parkdruck im Veedel in einem weiteren Schritt lindern. Schon jetzt kann die Stadt damit bis zu 20.000 € zusätzlicher Parkgebühren pro Jahr erwirtschaften. Hierzu erklärt Sterck:

„Auch wenn die ersten Maßnahmen etwas auf sich haben warten lassen, bin ich zufrieden, dass nun Bewegung in die Sache kommt. Immerhin hat die Verwaltung den Vorschlag zusätzlicher Stellplätze am Reichenspergerplatz bereits umgesetzt und schafft die von mir vorgeschlagenen Stellplätze auf der Neusser Straße. Insofern freut es mich, zur Linderung des Parkdrucks im Agnesviertel zum jetzigen Zeitpunkt wenigstens etwas beigetragen zu haben.

Für die Zukunft bin ich optimistisch, den Parkdruck rund um die Agneskirche weiter lindern zu können. Ein Teil meiner Vorschläge lässt sich zwar wegen der Verwendung von Städtebauförderungsmitteln für die Parkplatzvernichtung erst 2009 angehen, aber der damalige Antrag hat die Bezirksvertretung Innenstadt ohne Probleme passiert und die entsprechende Stellungsnahme der Verwaltung war überraschend positiv.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker bei den Freien Demokraten Live

Aktuelle Highlights

Mi., 18.01.2017 "Silvesternacht offenbarte schonungslos Ohnmacht des aktuellen Systems" Lürbke: Offenkundig bestehende Sicherheitsrisiken in NRW Marc Lürbke, MdL
Neueren Berichten zufolge drohte die Lage am Hauptbahnhof in der letzten Silversternacht zu eskalieren. Dazu äußerte sich Marc Lürbke, ... mehr
Mi., 11.01.2017 FDP lehnt "Historische Mitte" ab Sterck: Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Entwurf für die
Die Kölner FDP wendet sich gegen einen Auszug des Kölnischen Stadtmuseums aus dem Zeughaus. ... mehr
So., 18.12.2016 Sterck: FDP hat alle Ziele erreicht Freude über Beschluss zur Entwicklung neuer Wohnbauflächen Geplante Bebauung hinter dem Mediapark
In Köln wird in den kommenden Jahren auf über 100 zusätzlichen Flächen Wohnungsbau realisiert, um dem Wachstum der Stadt gerecht zu werden ... mehr

Termin-Highlights

Sie sind herzlich zum Jahrestreffen der FDP-Nippes am Sonntag, den 29. Januar 2017, ab 9.30 Uhr für einen Brunch im Kölner Zoo ...mehr
„Daten sind das neue Öl“ titelte die Süddeutsche Zeitung Anfang 2014. Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Big Data sind heutzutage häufig ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr