Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.02.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Erste neue Parkplätze im Agnesviertel

Ralph Sterck bei der damaligen Parkplatzaktion
Bild vergrößern
Ralph Sterck bei der damaligen Parkplatzaktion
Ralph Sterck bei der damaligen Parkplatzaktion
Bild verkleinern
Ralph Sterck bei der damaligen Parkplatzaktion
Sterck: Erfolg für FDP-Aktion

Im Jahre 2004 forderte FDP-Ratsfraktionschef Ralph Sterck mit einer Initiative, 125 künstlich abgesperrte Parkplätze im Agnesviertel nutzbar zu machen. Durch eine Mitteilung der Verwaltung erfuhr der Liberale, dass ein Großteil der von ihm aufgezählten potentiellen Parkplätze noch bis 2009 der Zweckbindung unterliegen und daher ein Rückbau in dem Bereichen noch nicht möglich sei.

Davon abgesehen wurden nun an der südlichen Ausfahrt des Reichenspergerplatzes zur Riehler Straße die ersten vier Parkplätze aus der Sterckschen Liste geschaffen. Darüber hinaus will die Verwaltung das in Höhe der Neusser Straße 106-110 praktizierte Schrägparken neu ordnen und so den Parkdruck im Veedel in einem weiteren Schritt lindern. Schon jetzt kann die Stadt damit bis zu 20.000 € zusätzlicher Parkgebühren pro Jahr erwirtschaften. Hierzu erklärt Sterck:

„Auch wenn die ersten Maßnahmen etwas auf sich haben warten lassen, bin ich zufrieden, dass nun Bewegung in die Sache kommt. Immerhin hat die Verwaltung den Vorschlag zusätzlicher Stellplätze am Reichenspergerplatz bereits umgesetzt und schafft die von mir vorgeschlagenen Stellplätze auf der Neusser Straße. Insofern freut es mich, zur Linderung des Parkdrucks im Agnesviertel zum jetzigen Zeitpunkt wenigstens etwas beigetragen zu haben.

Für die Zukunft bin ich optimistisch, den Parkdruck rund um die Agneskirche weiter lindern zu können. Ein Teil meiner Vorschläge lässt sich zwar wegen der Verwendung von Städtebauförderungsmitteln für die Parkplatzvernichtung erst 2009 angehen, aber der damalige Antrag hat die Bezirksvertretung Innenstadt ohne Probleme passiert und die entsprechende Stellungsnahme der Verwaltung war überraschend positiv.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 20.05.2015 Gebauer: Neuauszählung wirft Licht und Schatten auf Köln "Politik nach Gutsherrenart darf es nicht mehr geben“
Die Vorsitzende der Kölner Freien Demokraten, Yvonne Gebauer, MdL, erklärt zum Ergebnis der heutigen Neuauszählung des umstrittenen ... mehr
Sa., 16.05.2015 "Kehren vor der eigenen Tür" "...oder so" - Die Kolumne von Maren Friedlaender
„Es lief alles friedlich ab, die Wahlbeobachter konnten sich völlig frei bewegen.“ Upps, denke ich bei Lektüre der Zeitung: Geht‘s da um ... mehr
Mo., 11.05.2015 "Stadt bleibt hinter ihren Möglichkeiten zurück" Baum, Schramma und Lütkes stellen Wählerinitiative vor Henriette Reker (in der Mitte in rot) umringt von ihren Unterstützern
Express "Das Ziel ist Köln" Polit-Dinos gründen Wähler-Initiative für OB-Kandidatin Henriette Reker Von Robert Baumanns ... mehr

Termin-Highlights

Ralph Sterck, MdR
In der Reihe "Jeden Dienstag 19 Uhr - eine Stunde Baukultur" mit Ralph Sterck Nach der Kommunalwahl im Mai 2014 hat sich auch der ...mehr

Fr., 05.06.2015, 12:30 Uhr
Ladies Lunch mit Henriette Reker
Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Am 13.09. ist meine Damen! Oberbürgermeisterinnen-Wahl Freitag, 5. Juni 2015, 12.30 Uhr, Rotonda Business Club, Salierring 32, 50676 ...mehr

Sa., 20.06.2015, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Skill-Camp der JuLis NRW
Liebe JuLis, bald ist es soweit! Das erste Skill-Camp der JuLis NRW steht kurz bevor. Das Skill-Camp ist die perfekte ...mehr

Politik-Highlights

Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr

Mo., 03.11.2014
Erinnerungen an Manfred Wolf
Manfred Wolf
Rede von Ralph Sterck anlässlich der Trauerfeier zum Tode von Manfred Wolf Liebe Marianne Wolf, liebe Familie Wolf! Ich ...mehr