Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.01.2008

Bild

Pressespiegel

Jecken-Zoff im Rat: "Du bist eine pädagogische Terroristin!"

Beschimpfte Grünen-Chefin Barbara Moritz als
Bild vergrößern
Beschimpfte Grünen-Chefin Barbara Moritz als "pädagogische Terroristin": Ex-Bürgermeister Manfred Wolf (FDP)
Beschimpfte Grünen-Chefin Barbara Moritz als
Bild verkleinern
Beschimpfte Grünen-Chefin Barbara Moritz als "pädagogische Terroristin": Ex-Bürgermeister Manfred Wolf (FDP)
Ex-Bürgermeister Wolf greift Grünen-Chefin Barbara Moritz an

Von Ines Waschkau

Der Ausbau des Godorfer Hafens, die Proteste der Jugendlichen in Kalk, die Erhöhung von Gebühren - im Stadtrat gestern Nebensache. Ob die Volkssitzung auf dem Neumarkt bleibt - darüber diskutierten die Ratsmitglieder fast drei Stunden. Unter den Augen des Festkomitees auf der Tribüne.

SPD und Grüne würden die Volkssitzung am liebsten in den Mediapark verbannen, weil für Riesenzelte auf dem Neumarkt kein Platz mehr ist. Sie schlugen statt dessen eine Volks-Proklamation vor. Unter freiem Himmel und umsonst.

Bürgermeister Josef Müller (CDU): "Sie werden dieses Volksfest nicht verhindern. Die Macht des Faktischen wird sie überrollen!" CDU-Fraktionsvorsitzender Winrich Granitzka: "Wir lassen die Leute nicht im Regen stehen, sondern im Zelt."

Ulrich Breite (FDP): "Hier zeigt sich, was Arroganz der Macht bedeutet. Barbara Moritz will den Menschen sagen, wie sie zu feiern haben."

Manfred Wolf, Ex-Bürgermeister der FDP: "Liebe Barbara, Du benimmst Dich wie ein pädagogischer Terrorist. Du willst bestimmen, wo und wie gefeiert wird. Und das mit Hilfe der Kommunisten."

Der Zoff - er endete in einem Prüfauftrag an die Verwaltung. SPD, Grüne und Linke erwarten von ihr Vorschläge, wie man Karneval und Platzkonzept unter einen Hut bringen kann. Stadtdirektor Kahlen: "Das Zelt von Alt Köllen ist 1800 m² groß, das von Zirkus Roncalli 1040. Und das darf stehen."

Die Karnevalisten verstanden diesen Wink nicht. Sie zogen wortlos und beleidigt ab. Zurück blieb Sitzungsleiter Fritz Schramma. Der OB stöhnte: "Ich habe immer schon geahnt, dass Karneval eine ernst Sache ist ..."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 31.07.2015 Startschuss für Reker-Kampagne Lindner: Politischer Neustart Armin Laschet, Sylvia Löhrmann, Henriette Reker und Christian Lindner (v.l.)
Die Wahlkampagne der unabhängigen Oberbürgermeisterkandidatin ... mehr
Di., 28.07.2015 Sterck: Beratungsresistent und ohne Legitimation FDP will mit Gutachten Verantwortlichkeiten untersuchen lassen Ralph Sterck, MdR
Zu den immer neuen Details, die als Hintergrund für das Debakel um die offensichtlich viel zu späte Verschiebung der Wiedereröffnung des ... mehr
Fr., 10.07.2015 FDP fordert Umgehungsstraße zwischen Bergisch Gladbach und Köln Überregionaler Ansatz zur Lösung örtlicher Verkehrsprobleme Mögliche Trassenführungen
Seit langem sind die Überlegungen, wie die Innenstadt von Bergisch Gladbach und die mit Durchgangsverkehr besonders belastenden Stadtteile ... mehr

Termin-Highlights

Henriette Reker, erste Oberbürgermsterin für Köln
Weitere Informationen folgen in Kürze Um Anmeldung wird gebeten unter fdp-fraktion@stadt-koeln.de oder telefonisch unter 0221/221-23830 ...mehr

Fr., 14.08.2015, 18:00 Uhr
Eröffnung des Infotainer am Neumarkt
Am 14. August 2015 läuten wir den offiziellen Wahlkampf und weihen unseren Infotainer im neuen Look am Standort Neumarkt um 18 Uhr ...mehr
Ein visionärer Politiker, der seine Überzeugungen vertritt - wenn es sein muss, „gegen den Mainstream der eigenen Partei". Ein Mann von ...mehr

Politik-Highlights

Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Am 13. September 2015 wählen die Kölnerinnen und Kölner eine ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede des Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Ralph Sterck, am 23. Juni 2015 anlässlich der Verabschiedung des ...mehr
Yvonne Genauer, MdL
Rede von Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der ...mehr

alle Videos »

Videothek

Stadtgespräch mit Henriette Reker in Nippes