Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.01.2008

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Schlüssel zur Iranfrage liegt im Verhältnis zwischen Washington und Teheran

Bild verkleinern
Beide Seiten müssen sich bewegen

Zur Einigung der E3+3 Außenminister über den Text einer neuen UN-Sicherheitsratsresolution zum iranischen Atomprogramm, erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Ein Durchbruch bei der friedlichen Lösung der Iranproblematik wird erst dann in greifbare Nähe kommen, wenn die USA bereit sind, direkte Gespräche mit Teheran zu führen. Der Schlüssel zur Lösung der Iranfrage liegt im bilateralen Verhältnis zwischen Washington und Teheran. Am Ende werden beide Seiten dieser Tatsache nicht ausweichen können.

Weil umgekehrt Teheran klar sein muss, dass die internationale Staatengemeinschaft niemals einen atomar bewaffneten Iran akzeptieren kann, ist die Einigung auf eine neue UN-Sicherheitsratsresolution zum jetzigen Zeitpunkt der richtige Weg. Der Iran kann seine Hoffnungen vorerst begraben, die ständigen Sicherheitsratsmitglieder und Deutschland ließen sich auseinanderdividieren.

Wichtiger als das neue Sanktionspaket gegenüber dem Iran ist die Botschaft, dass die internationale Gemeinschaft in den Grundzügen ihrer Iranpolitik zusammenhält. Der Iran ist gut beraten, dieses neue Signal der Geschlossenheit und Entschlossenheit der internationalen Gemeinschaft nicht leichtfertig zu ignorieren.

Von dem Treffen in Berlin geht die richtige Botschaft aus, dass die internationalen Gemeinschaft am Ziel festhält, eine atomare Bewaffnung des Iran mit allen ihr zur Verfügung stehenden nicht-militärischen Mitteln zu verhindern.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I