Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.01.2008

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Schlüssel zur Iranfrage liegt im Verhältnis zwischen Washington und Teheran

Bild verkleinern
Beide Seiten müssen sich bewegen

Zur Einigung der E3+3 Außenminister über den Text einer neuen UN-Sicherheitsratsresolution zum iranischen Atomprogramm, erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Ein Durchbruch bei der friedlichen Lösung der Iranproblematik wird erst dann in greifbare Nähe kommen, wenn die USA bereit sind, direkte Gespräche mit Teheran zu führen. Der Schlüssel zur Lösung der Iranfrage liegt im bilateralen Verhältnis zwischen Washington und Teheran. Am Ende werden beide Seiten dieser Tatsache nicht ausweichen können.

Weil umgekehrt Teheran klar sein muss, dass die internationale Staatengemeinschaft niemals einen atomar bewaffneten Iran akzeptieren kann, ist die Einigung auf eine neue UN-Sicherheitsratsresolution zum jetzigen Zeitpunkt der richtige Weg. Der Iran kann seine Hoffnungen vorerst begraben, die ständigen Sicherheitsratsmitglieder und Deutschland ließen sich auseinanderdividieren.

Wichtiger als das neue Sanktionspaket gegenüber dem Iran ist die Botschaft, dass die internationale Gemeinschaft in den Grundzügen ihrer Iranpolitik zusammenhält. Der Iran ist gut beraten, dieses neue Signal der Geschlossenheit und Entschlossenheit der internationalen Gemeinschaft nicht leichtfertig zu ignorieren.

Von dem Treffen in Berlin geht die richtige Botschaft aus, dass die internationalen Gemeinschaft am Ziel festhält, eine atomare Bewaffnung des Iran mit allen ihr zur Verfügung stehenden nicht-militärischen Mitteln zu verhindern.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

Di., 23.08.2016 Sterck: Neue Verkehrsführung ist Schildbürgerstreich FDP fordert Erhalt von zwei Fahrspuren auf dem Hansaring Plakat zur KölnWahl 2014
Auf dem Hansaring wurde zwischen Ritterstraße und Am Kümpchenshof in Richtung Süden ein Fahrradschutzstreifen angelegt und dafür die ... mehr
Di., 16.08.2016 FDP rüttelt am Abi nach acht Jahren Bildung: Liberale wollen Schulen die Wahlfreiheit für G9 zurückgeben Yvonne Gebauer, MdL
Von Fabian Klask Düsseldorf. Die Debatte - man könnte auch sagen: die Verärgerung - über das "Turbo-Abitur" in Elternhäusern und an ... mehr
Di., 16.08.2016 Sorge ums Museum FDP sieht jüdischen Schwerpunkt schwinden Direktor tritt Befürchtungen entgegen Der neue Platz zwischen Jüdischem und Wallraf-Richartz-Museum
Die Kölner FDP macht sich Sorgen um das Profil des Jüdischen Museums. Anlass dazu geben den Liberalen die Ausführungen zum ... mehr

Termin-Highlights

Christian Lindner, MdL
Rede von Christian Lindner, MdL Liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde, auf Beschluss des Bezirksvorstandes zur ...mehr
Marie-Agnes Strack-Zimmermann
Liebe Freunde und Mitglieder der Freien Demokraten, mit großer Freude möchte ich Sie sehr herzlich zu dem traditionellen, liberalen ...mehr
Lorenz Deutsch
Liebe Freundinnen und Freunde der Kultur in der Kölner FDP, gerne möchte ich Sie auf ein Projekt aufmerksam machen, das sich um eine ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr