Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.01.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Pressekonferenz vor Ausschuss ist Missachtung der Ratsgremien

Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Bild verkleinern
Marco Mendorf, MdR
Mendorf kritisiert Jugenddezernentin

In der Jugendhilfeausschusssitzung wird heute ab 14.00 Uhr das Kölner Maßnahmenprogramm gegen Jugendkriminalität beraten. Die FDP-Fraktion bringt zusammen mit der CDU-Fraktion einen umfassenden Änderungsantrag in die Beratungen ein. Nun lädt die Jugenddezernentin Dr. Agnes Klein eine halbe Stunde (!) vor der Sitzung zu einer eigenen Pressekonferenz zu diesem Thema ein. Dazu erklärt der Jugendpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Marco Mendorf:

„Die Vorstellung des Kölner Maßnahmenprogramms gegen Jugendkriminalität durch die Stadtverwaltung gehört in die öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses und nicht in eine Pressekonferenz kurz vor der Sitzung. Denn im Ausschuss findet die Beratung und die Bewertung der Verwaltungsvorlage statt. Hier muss die öffentliche Auseinandersetzung über das Maßnahmenprogramm stattfinden.

Die FDP-Fraktion empfindet das Vorgehen der Jugenddezernentin als eine Missachtung der Ratsgremien und ihrer Mitglieder. FDP und CDU haben umfassende Änderungen zum Maßnahmenprogramm in den Ausschuss eingebracht. Die Ratpolitik kann doch von der zuständigen Dezernentin erwarten, wenn sie am Tag des Jugendhilfeausschusses dazu eine offizielle Stellungnahme abgeben will, dass sie diese in der Sitzung äußert und nicht auf einer Pressekonferenz. Dieses Vorgehen ist weder eine Würdigung der Ausschussarbeit noch dient es dazu, die Bedeutung von Ratsausschüssen in der öffentlichen Berichterstattung zu vergrößern.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema "Mehr Sicherheit".

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Haben Sie mal was gemacht, von dem Sie überzeugt waren, dass es richtig ist?

Aktuelle Highlights

Di., 04.04.2017 FDP fordert Null-Toleranz bei Gewalttätern auf Rheinboulevard Breite: Hier darf kein Angstraum entstehen Ulrich Breite, MdR
Am vergangenen Wochenende ist es wieder zu Schlägereien auf dem Rheinboulevard gekommen. Aufgrund von mehreren körperlichen ... mehr
Do., 30.03.2017 FDP begrüßt Kompromiss für Internationale Friedensschule Hoyer: Schüler benötigen Planungssicherheit Katja Hoyer, MdR
Zum Kompromiss für den Erhalt der von der Schließung bedrohten Internationalen Friedensschule in Widdersdorf erklärt ... mehr
Do., 30.03.2017 FDP: Bau der Autobahnbrücke im Kölner Süden notwendig Houben: Grüne Bremser im ideologischen Tiefflug Geplante Brücke im Kölner Süden
Das Nein der Mitgliederversammlung der Kölner Grünen zur geplanten Rheinbrücke im Kölner Süden kommentiert ... mehr

Termin-Highlights


Do., 27.04.2017, 19.00 Uhr
Wie wird NRW digitaler Spitzenstandort?
Marcel Hafke, MdL
Podiumsdiskussion Am Donnerstag, 27. April, diskutieren die NRW-Politiker Jochen Ott (SPD), Marcel Hafke (FDP), Florian Braun (CDU) und ...mehr

Do., 04.05.2017, 19:30 Uhr
Was sind uns unsere Kinder wert?
Yvonne Gebauer, MdL
Eine Veranstaltung zur Landtagswahl mit: Jochen Ott (SPD) Serap Güler (CDU) ...mehr

Fr., 12.05.2017, 19:30 Uhr
Traditionelles Spargelessen
Lorenz Deutsch
Mit dem Landtagskandidaten Lorenz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Haushaltsrede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr