Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.01.2008

Express

Pressespiegel

Breslauer Platz: Haut Köln jetzt den roten Klotz weg?

Das Kommerz-Hotel steht einer Neugestaltung des Breslauer Platzes im Wege
Das Kommerz-Hotel steht einer Neugestaltung des Breslauer Platzes im Wege
Das Kommerz-Hotel steht einer Neugestaltung des Breslauer Platzes im Wege
Bild verkleinern
Das Kommerz-Hotel steht einer Neugestaltung des Breslauer Platzes im Wege
Planspiel zum Filetstück der Stadt

Von Robert Baumanns

Breslauer Platz am Hauptbahnhof, eine Visitenkarte der Stadt - sollte er sein. Die Realität: Ein völlig verbautes Areal. Nach dem Aus für den blauen „Müllsack“ Musical Dome soll jetzt auch das einer Neugestaltung des Platzes im Weg stehende Kommerz-Hotel (Drei Sterne, 77 Zimmer) weg.

Der Plan der SPD: Zu „akzeptablen“ Bedingungen kaufen, dann abreißen. „Wenn man schon die Chance hat, den Breslauer Platz für viele Jahrzehnte neu zu gestalten, dann sollte man es auch richtig machen“, findet SPD-Fraktionschef Martin Börschel.

So sehen es auch Grünen-Chefin Barbara Moritz (“Das Hotel findet doch keiner mehr schön“) und FDP-Chef Ralph Sterck (“Wir sind die einzigen, die schon immer gesagt haben: Kaufen, abreißen, weg damit“).

Karl Klipper (CDU) ist als Chef des Stadtentwicklungsausschusses der Meinung, dass es „immer besser ist, wenn man eine freie Fläche neu planen kann als wenn da noch so eine Krücke mittendrin steht.“

Die bisherige Beschlusslage zur Neugestaltung des Platzes beinhalte aber den Erhalt des Kommerz-Hotels. Grob geplant ist eine Neubebauung der jetzigen Musical Dome-Fläche, die Modernisierung der Busbahnhofs, ein insgesamt attraktives Ambiente.

Mit der Eigentümerin Gerbecks GmbH habe bisher keiner geredet, so Hans-Jürgen Pütz als geschäftsführender Gesellschafter. „Aber selbstverständlich sind wir zu Gesprächen bereit.“ Wirtschaftsdezernent Dr. Norbert Walter-Borjans (SPD) müsste sie führen: „Ich kann den Wunsch der Politik nach einem Abriss des Hotels nur zu gut verstehen“, sagt er.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

Di., 23.08.2016 Sterck: Neue Verkehrsführung ist Schildbürgerstreich FDP fordert Erhalt von zwei Fahrspuren auf dem Hansaring Plakat zur KölnWahl 2014
Auf dem Hansaring wurde zwischen Ritterstraße und Am Kümpchenshof in Richtung Süden ein Fahrradschutzstreifen angelegt und dafür die ... mehr
Di., 16.08.2016 FDP rüttelt am Abi nach acht Jahren Bildung: Liberale wollen Schulen die Wahlfreiheit für G9 zurückgeben Yvonne Gebauer, MdL
Von Fabian Klask Düsseldorf. Die Debatte - man könnte auch sagen: die Verärgerung - über das "Turbo-Abitur" in Elternhäusern und an ... mehr
Di., 16.08.2016 Sorge ums Museum FDP sieht jüdischen Schwerpunkt schwinden Direktor tritt Befürchtungen entgegen Der neue Platz zwischen Jüdischem und Wallraf-Richartz-Museum
Die Kölner FDP macht sich Sorgen um das Profil des Jüdischen Museums. Anlass dazu geben den Liberalen die Ausführungen zum ... mehr

Termin-Highlights


So., 28.08.2016, 10.00 bis 18.00 Uhr
Stand beim Fest auf der Dürener Straße
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, kaum gehen die Sommerferien ihrem Ende entgegen, stehen die nächsten Aktivitäten der ...mehr
Christian Lindner, MdL
Rede von Christian Lindner, MdL Liebe Parteifreundinnen, liebe Parteifreunde, auf Beschluss des Bezirksvorstandes zur ...mehr
Marie-Agnes Strack-Zimmermann
Liebe Freunde und Mitglieder der Freien Demokraten, mit großer Freude möchte ich Sie sehr herzlich zu dem traditionellen, liberalen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr