Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.01.2008

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Bundesregierung hätte EU-Zahlungen an Regierung Kibaki verhindern müssen

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
Zur Drohung von Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul mit einem Einfrieren der EU-Zahlungen an Kenia erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Die schlafmützige Reaktion der Bundesregierung auf die Krise in Kenia ist erschreckend. Offenbar befanden sich Außen- und Entwicklungshilfeministerium in ausgedehnter Feiertagsruhe. Jetzt ist Ministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul aus dem Winterschlaf erwacht und droht mit einem Einfrieren der Hilfszahlungen an Nairobi.

Den richtigen Zeitpunkt hat sie allerdings verschlafen: Unmittelbar am Tag nach der Wahl am 27.12. wurden von der EU-Kommission 40,6 Millionen Euro aus dem Europäischen Entwicklungsfonds an die Regierung des Wahlfälschers Kibaki ausgezahlt – mitten in das dort mittlerweile ausgebrochene Chaos hinein. An außenpolitischer Instinktlosigkeit ist das kaum zu übertreffen.

Dieser Mangel an Fingerspitzengefühl fällt auch auf die Bundesregierung und insbesondere Entwicklungsministerin Wieczorek-Zeul zurück, denn sie hätte diese Zahlung verhindern können und müssen. Ich habe bereits in der vergangenen Woche die Frage an die Bundesregierung gerichtet, wie es trotz der katastrophalen Lage in Kenia zu der Zahlung kommen konnte – bisher gab es dazu aber leider nur Schweigen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr