Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.12.2007

FDP-Kreisverband Köln und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Traditionsveranstaltungen und ungewöhnliche Mehrheit

Andreas Pinkwart, Paul Bauwens-Adenauer, Reinhard Houben und Ralph Sterck auf dem RZVK-Turm
Bild vergrößern
Andreas Pinkwart, Paul Bauwens-Adenauer, Reinhard Houben und Ralph Sterck auf dem RZVK-Turm
Andreas Pinkwart, Paul Bauwens-Adenauer, Reinhard Houben und Ralph Sterck auf dem RZVK-Turm
Bild verkleinern
Andreas Pinkwart, Paul Bauwens-Adenauer, Reinhard Houben und Ralph Sterck auf dem RZVK-Turm
Der liberale Jahresrückblick
Januar bis März 2007


Dreikönigstreffen auf dem Turm
Das liberale Jahr in Köln beginnt 2007 zum 16. Mal mit dem Dreikönigstreffen. Diesmal werden die Gäste über die Dächer der Domstadt auf den RZVK-Turm KölnTriangle in Deutz geladen. Dort erläutert IHK-Präsident Paul Bauwens-Adenauer seine Sicht auf die Stadt und auch der FDP-Landesvorsitzende und NRW-Innovationsminister Andreas Pinkwart schaut vorbei. Kreisvorsitzender Reinhard Houben ehrt u.a. den FDP-Ratsfraktionschef Ralph Sterck und seine Ratskollegin Yvonne Gebauer für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der FDP.

Liberale in der fünften Jahreszeit
Für die Kölner Liberalen ist der Karneval – die fünfte Jahreszeit – seit Jahren ein Fünfkampf. Zur Eröffnung geht die erste Karnevalsspange bei der Prinzenproklamation an den Oberbürgermeister. Man wagt sich unter dem Motto „Düsseldorf – Stadt Köln“ mal wieder auf dünnes Eis. Die Gloria-Sitzung mit 90 liberalen Gästen ist der Höhepunkt des Sitzungskarnevals. Während man an Weiberfastnacht mit der ganzen Fraktion durch die Säle der Stadt zieht, erlebt man an Rosenmontag den Zug aktiv oder passiv. Zum Abschluss kommt dann der 6. Liberale Aschermittwoch, bei dem Josef Sommer von KölnTourismus spricht.


Karnevalsspange 2007

Haushalt erstmals zu Viert
Nach einem spannenden Beratungsfinale wird doch noch eine Einigung erzielt: Erstmals tragen die vier großen Fraktionen im Rat den Haushalt für die Stadt gemeinsam. Die Handschrift der FDP ist erkennbar: Hochbegabtenprojekt auch für weiterführende Schulen, Gesundheitscheck für Vierjährige, bessere Partizipation in der offenen Jugendarbeit, mehr Mittel für Schwimmkurse für Kinder, Planungsmittel für die Ost-West-U-Bahn und die Gürtelvollendung, häufigere Grundreinigungen an Schulen, Erhöhung der Jugendbeihilfe für Sportvereine, Wiedereinführung der Hallenwarte, Einrichtung eines zweiten Drogenkonsumraums…

Hier konnten die Liberalen politisch punkten: Aktuelle Stunde zur geplanten Schließungen von Bädern und Einrichtung eines Unterausschusses Opernquartier sowie Behindertenbeauftragte und Stadtraummanagerin nehmen die Arbeit auf.


Einige Mitglieder des neuen Kreisvorstandes: Marco Mendorf, Annette Wittmütz, Alexander Vogel, Reinhard Houben, Stefanie Ruffen und Niklas Pieper

Was sonst noch geschah: Veranstaltung mit Klaus Kinkel zu RAF-Begnadigungen, Liberaler Kulturabend im Alten Pfandhaus und der Kreisparteitag wählt einen neuen Vorstand und beschließt zahlreiche Anträge.


Die bisherigen Jahresrückblicke


2006: Die Welt zu Gast bei Liberalen



2005: Bundesparteitag in Köln ebnet Weg für Das neue NRW



2004: Das Super-Wahljahr



2003: Trotz Opposition Erfolge für Liberale



2002: Liberale Handschrift wird deutlich



2001: Kommunalpolitisch erfolgreichstes Jahr seit zwei Jahrzehnten

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I