Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.12.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP fordert Musicalstandort weiterhin am Breslauer Platz

Aber das blaue Musical-Zelt muss weg
Aber das blaue Musical-Zelt muss weg
Aber das blaue Musical-Zelt muss weg
Bild verkleinern
Aber das blaue Musical-Zelt muss weg
Produzenten von Rot-Grün weggemobbt

Die FDP-Fraktion hat eindringlich im Rat davor gewarnt, den Musicalstandort von der Innenstadt nach Deutz zu verlagern und hat sich deshalb als einzige der vier großen Fraktionen für ein neues Musicaltheater am Breslauer Platz ausgesprochen. Die schlimmsten Befürchtungen werden nun Realität. Ab Sommer 2008 hat Köln für lange Zeit kein Musical mehr. Dazu erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Ralph Sterck:

„Das Jahr mit katastrophalen rot-grünen Fehlentscheidungen (Bäderstreit, Findungskommission für den Opernintendanten, Hochhausbauten in Junkersdorf, Skateranlage u.s.w.) endet mit einem Paukenschlag. Das erfolgreiche Queen-Musical verlässt schon im Sommer ohne eine Nachfolgeproduktion Köln.

Die Musicalproduzenten, die immer deutlich machten, dass der Standort Deutz zu hohe finanzielle Risiken aufweist, sind regelrecht durch SPD und Grüne weggemobbt worden. Besserwisserisch gegen den Rat von Fachleuten meinten SPD und Grüne, die Welt zu kennen und entscheiden zu können.

Nach Meinung von Rot-Grün, bluffe der Produzent des Queen-Musicals nur. Jetzt kennen wir die bittere Wahrheit. SPD und Grüne haben mit ihrer Standortentscheidung mit Zitronen gehandelt und Köln ist durch sie der große Verlierer.

Dabei ist umso ärgerlicher, dass der Oberbürgermeister und seine CDU-Fraktion diese Fehlentscheidung auch noch mitgetragen haben und die CDU die Restzeit für den Musicaldome auf dem Breslauer Platz selbst unnötig auf 2009 verkürzt hat, wobei die Nachfolgenutzung leider noch nicht weit genug gediehen ist.

Der Musical-Dome ist ein Schandfleck und muss weg. Der Standort ist und bleibt aber ideal. Das hat die Zuschauerresonanz bewiesen und offensichtlich sind nur dort Produzenten bereit, hohe Investitionen zu leisten. Darum spricht sich die FDP auch weiterhin für einen neuen Musicalbau am erfolgreichen Standort Breslauer Platz aus.

So einen Standort direkt am Rhein, neben der Altstadt und mitten in der Innenstadt gibt man nicht ohne Not auf. Schon gar nicht macht man aus solch einem Platz einen Busparkplatz!“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Stadtentwicklung.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I