Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.12.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP will mehr Mitbestimmung und ein Petitionsrecht für Jugendliche

Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Marco Mendorf, MdR
Bild verkleinern
Marco Mendorf, MdR
Mendorf: Tag der Jugend ist Tropfen auf den heißen Stein

Zum wiederholten Mal ist der „Tag der Jugend im Rathaus“ an diesem Mittwoch erfolgreich verlaufen. Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln regt an, die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen stärker als bisher in das politische Tagesgeschäft in Köln zu integrieren.

„Partizipation und Mitbestimmung werden in Köln noch sehr stiefmütterlich behandelt. Der Tag der Jugend im Rathaus ist ein hervorragendes Instrument – aber eben ein Tropfen auf den heißen Stein. Leider bietet die Stadt bisher keine flächendeckende politische Bildung für alle Schulen in Köln. Wir wollen, dass Mitbestimmung stärker und nachhaltiger im Tagesgeschäft verankert wir“, sagte der Sprecher der FDP-Fraktion für Kinder und Jugendliche, Marco Mendorf.

Die FDP-Fraktion schlage vor, die Rathausschule im Amt für Kinderinteressen auszubauen: Jede Schule in Köln solle die Chance erhalten, das Rathaus oder die Bezirksvertretung zu besuchen. Außerdem sollten alle Schülervertretungen sowie alle Kinder- und Jugendforen ein „Petitionsrecht“ im Schul- und im Jugendhilfeausschuss erhalten. Diese Vorschläge wolle die FDP in die Ratssitzungen am kommenden Donnerstag als Antrag einbringen.

Der diesjährige Tag der Jugend im Rathaus im Spanischen Bau sei aus Sicht der FDP und der Jungen Liberalen ein voller Erfolg gewesen. Die drei teilnehmenden Schulen diskutierten in einer fiktiven Fraktions- und anschließenden Ratssitzung lebhaft und kontrovers über mehr Sicherheit auf Kölner Spielplätzen, über die Kapazitäten der Busse zu Stoßzeiten und über ein neues Hilfsangebot für Obdachlose.

„Die Schülerinnen und Schüler haben auch in diesem Jahr wieder Themen gewählt, die die Liberalen ebenfalls auf ihrer Agenda haben. Gerade die Sicherheit auf Kölner Spielplätzen ist eine liberale Kernforderung. Erst in diesem Sommer wurde auf Initiative der FDP ein Rauchverbot auf Spielplätzen eingeführt, so dass den Kindern ein gesundes Umfeld geboten werden kann“, sagte Mendorf.

„Mich freut es besonders, dass die Kölner Jugendlichen Verantwortung übernehmen und zwar nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Gesellschaft. Dies macht die Auseinandersetzung mit der Thematik und der Situation von Obdachlosen deutlich, die unter dem Motto „Hilfe und Solidarität für Köln“ eingebracht wurde“, so die Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen (JuLis) Köln, Sylvia Laufenberg.

Im Anschluss an die Ratssitzung präsentierten sich im Rahmen eines Empfangs unter anderem die politischen Jugendorganisationen. Zahlreich informierten sich die Schülerinnen und Schüler über die politische Arbeit der JuLis. Besonders die Werbemittel der „Ich-will-Dich“-Kampagne erhielten wieder großen Zuspruch bei den Jugendlichen.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Kinder- und Jugendpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I