Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.11.2007

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Parr: Streit über kontrollierte Heroinabgabe schadet Schwerstkranken

Drogenkonsumraum in Köln
Drogenkonsumraum in Köln
Drogenkonsumraum in Köln
Bild verkleinern
Drogenkonsumraum in Köln
Auch Köln als Teilnehmer am Modellversuch betroffen

Anlässlich der anhaltenden Streitigkeiten über die kontrollierte Heroinabgabe und die Stellungnahme des Bundeskabinetts erklärt der sucht- und drogenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Detlef Parr:

Die FDP-Bundestagsfraktion mahnt in dem eskalierenden Streit zwischen den Koalitionspartnern zu mehr Entspannung und Einsicht. Unterschiedliche Interpretationen der letzten Kabinettssitzung zum Gesetzentwurf der Länder zur kontrollierten Heroinabgabe schaden vor allem der kleinen Gruppe der schwerstkranken Opiatabhängigen in den Projektstädten wie Köln. Wir müssen bei den Fakten bleiben und weitere Fragen offen diskutieren.

Die Ergebnisse des langjährigen Modellprojektes zur kontrollierten Heroinabgabe sind auch in Köln eindeutig. Die gesundheitliche Situation der Schwerstabhängigen besserte sich und auch die Zahl krimineller Delikte ging zurück. Das es Bedenken gegen eine solche Behandlung und deren Ausweitung gibt, ist verständlich, aber angesichts der Ergebnisse aus dem langjährigen Modellprojekt kaum mehr haltbar. Strenge Anforderungen an die Zentren könnten eine Abgabe an die tatsächlichen Bedürftigen gewährleisten.

Schwerstopiatabhängige sind Schwerstkranke, die unsere Hilfe benötigen. Wir müssen uns alle Bemühen, einen tragfähigen Kompromiss zu finden.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Drogenpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I