Köln kann mehr
alle Meldungen »

25.11.2007

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Uneinigkeit der Bundesregierung schadet deutschen Interessen

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
Zum anhaltenden Streit in der Bundesregierung über Angelegenheiten der Außenpolitik erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Wenn die Bundesregierung Gewicht und Durchsetzungskraft in Europa und der Welt haben will, dann geht das nur mit einem geschlossenem Auftreten und nicht mit vielen verschiedenen Außenpolitiken.

Die Menschen in Deutschland und unsere Partner im Ausland haben einen Anspruch auf eine kohärente deutsche Außenpolitik. Wenn hier und im Ausland nicht glasklar ist, wo und wofür Deutschland steht, dann entwerten wir uns als Partner und vertrauenswürdiger Makler. Deshalb schadet die öffentliche Uneinigkeit der Bundesregierung deutschen Interessen. Darüber hinaus stellt die Bundesregierung die Anfangserfolge ihrer Außenpolitik in Frage, die durch die Auftritte der Bundeskanzlerin in Israel, in Russland, in Washington und auch in Peking durchaus positiv begann.

Wenn man genauer hinschaut, dann gibt es in Deutschland sogar mehr als zwei Außenpolitiken. Entwicklungshilfeministerin Wieczorek-Zeul macht schon lange ihre eigene Nebenaußenpolitik und untergräbt dadurch oft genug die Autorität des Auswärtigen Amtes und der deutschen Auslandsvertretungen. Innenminister Schäuble legt derweil seine eigene Afghanistan-Politik fest. Und Außenminister Steinmeier praktiziert mit seiner öffentlichen Kritik an der Außenpolitik der Kanzlerin genau das, was er sich als Kanzleramtsminister niemals hätte bieten lassen.

Gerhard Schröder wiederum ist in außenpolitischen Fragen ein denkbar schlechter Ratgeber. Wer der Kanzlerin zu viel Gefühligkeit in Menschrechtsfragen vorwirft und dies auf ihre Biographie zurückführt, handelt nicht nur infam, sondern lässt auch ungute Erinnerungen an den menschenrechtlichen Zynismus aufkommen, der Schröders Amtszeit kennzeichnete. Zwar wollte Gerhard Schröder das Waffenembargo gegenüber China aufheben – um die Menschenrechtslage dort hat er sich hingegen nie gekümmert. Schon weil bekannt ist, auf wessen Lohnliste der Altkanzler heute steht, sollte er sich mit außenpolitischen Empfehlungen besser zurückhalten.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I