Köln kann mehr
alle Meldungen »

31.10.2007

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Hoyer: Steinmeier reist mit leeren Händen in den Nahen Osten

Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild vergrößern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Bild verkleinern
Dr. Werner Hoyer, MdB aus Köln
Mehr Aktionismus als Aktion

Zur Nahost-Reise von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier reist mit leeren Händen in den Nahen Osten. Der so genannte "Aktionsplan für den Nahen Osten" ist nichts anderes als eine neue Verpackung für bereits bestehende Maßnahmen. Um einen positiven Impuls für den Friedensprozess zu setzen reicht das bei weitem nicht aus. Für jemanden der anderen "Schaufensterpolitik" vorwirft, hat Steinmeier auf seiner Reise politisch viel zu wenig im Gepäck.

Die Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen ist seit Jahren Schwerpunkt deutscher Hilfe vor Ort. Gleiches gilt für den Aufbau staatlicher Institutionen. Angesichts des deutschen Versagens beim Polizeiaufbau in Afghanistan wirkt es zudem einigermaßen unglaubwürdig, wenn der Außenminister nun ausgerechnet in diesem Bereich mehr Engagement in den palästinensischen Gebieten fordert.

Ohne Zweifel ist es richtig, eine stärkere Rolle der EU im Nahen Osten einzufordern. Dies gilt umso mehr in einer Phase, in der sich die jüngste amerikanische Friedensinitiative überraschend positiv zu entwickeln scheint. Dann aber muss der Anspruch an die europäische Rolle eine andere sein, als die eines Erfüllungsgehilfen, wie der Außenminister sie für die EU im Sinn hat. Wer wie die EU und ihre Mitgliedsstaaten 800 Millionen Euro pro Jahr in eine Region investiert, der muss auch bei der politischen Gestaltung eine Rolle für sich reklamieren.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I