Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.10.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Es bleibt beim Nein zum Hafenausbau Godorf

Dietmar Repgen. MdR
Bild vergrößern
Dietmar Repgen. MdR
Dietmar Repgen. MdR
Bild verkleinern
Dietmar Repgen. MdR
Repgen: Projekt unwirtschaftlich

Die FDP hat heute erneut ihre ablehnende Haltung zum Ausbau des Godorfer Hafens bekräftigt. Die Liberalen reagieren damit auf die Ankündigung der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK), im Dezember ein erneutes Planfeststellungsverfahren beim Regierungspräsidenten in Gang zu setzen. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Dietmar Repgen:

„An unserer Position hat sich nichts geändert. Einen Hafenausbau in Godorf halten wir für unwirtschaftlich. Die notwendige Optimierung der Flächen im Hafen Niehl I lässt genügend Spielraum, um auf das Ausbauprojekt zu verzichten. Zudem kann die Stadt Köln als Eigentümer der HGK es sich in Zeiten leerer Kassen nicht leisten, mindestens 50 Mio. Euro in ein fragwürdiges Projekt zu investieren.

Wie das Projekt finanziert werden soll, bleibt weiter schleierhaft. Denn wichtige Finanzierungsfragen bleiben nach wie vor offen, so vor allem die Kosten für den sogenannten Overfly, der im Falle des Ausbaus die Stadtteile Godorf und Sürth vor einer LKW-Lawine bewahren soll. Allein der Bau des Overflys wird mit ca. 8 Mio. € veranschlagt. Der Kämmerer hat bereits zu verstehen gegeben, dass die Stadt Köln hierfür kein Geld habe.

Und noch eines geben wir zu bedenken: Köln ist gerade wieder im letzten Winter an einer Hochwasserkatastrophe vorbeigeschrammt. Alle Planungen für einen verbesserten Hochwasserschutz bis 2010 gehen mittlerweile offen mit der Tatsache um, dass wir auch in Köln künftig häufiger mit dem Hochwasserproblem konfrontiert werden.

RP Roters hat noch im August 2002 im Lichte der sogenannten Jahrhundertflut an der Elbe und den Nebenflüssen sinngemäß die Mahnung ausgesprochen, dass man den weiteren Wegfall von Retentionsflächen durch Ansiedlung von Gewerbe am Wasser nicht mehr vertreten könne. Auch deshalb sind wir gegen einen Hafenausbau in Godorf. Was und wem nützt ein Hafen, der wegen Einschränkungen der Schifffahrt an zahlreichen Tagen im Jahr den Betrieb einstellen muss?"

Der Kölner Kreisverband der FDP unterstützt die Position der Ratsfraktion. Ende April 2002 hatte der Kreishauptausschuss, das höchste Gremium zwischen den Parteitagen, hierzu einen einstimmigen Beschluss gefasst, der die ablehnende Haltung der Liberalen detailliert begründet. Repgen: „Die Unterstützung der Partei gibt uns in der Fraktion Rückenwind. Wir haben damit einen Parteitagsbeschluss aus dem Jahre 1988 bekräftigt. In anderen FDP-Kreisverbänden mag es eine andere Meinung zum Hafenausbau geben. Klar ist aber: Hier in Köln wird entschieden!“


Hier geht es zu Meldungen und Initiativen der FDP zum geplanten Ausbau des Godorfer Hafens.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr