Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.05.2002

Liberale Hochschulgruppe Köln

Meldung

LHG: Für Demo, gegen Streik!

Bild verkleinern
Angesichts des geplanten Streiks an der Universität zu Köln hat die Liberale Hochschulgruppe folgende Resolution beschlossen:

Gegen das von der Landesregierung geforderte Modell

Die Liberale Hochschulgruppe Köln spricht sich gegen die Einführung von Verwaltungs- Langzeit- und Seniorenstudentengebühren aus. Haushaltslöcher des Landes NRW dürfen nicht auf Kosten der Studierenden und Hochschulen gestopft werden. Die LHG Köln fordert die Landesregierung auf, ihre Pläne sofort zurückzuziehen.

Für Demo, gegen Streik!

Die LHG Köln spricht sich gegen einen Generalstreik an der Universität aus. Anstatt zu streiken ruft die LHG die Studierenden dazu auf, eine konstruktive Debatte über die Reform des Hochschulsystems zu führen und dafür entschlossen zu demonstrieren.

Zur Hochschulreform schlägt die LHG folgende Maßnahmen vor:

1. Abschaffung der ZVS.
2. Studierende suchen sich ihre Universität aus.
3. Die Universitäten bestimmen nach Eignung und Fähigkeit, welche Studierenden Zugang haben sollen.
4. Die Universität hat vollkommene Freiheit in der Wahl der Lehrenden, Forschenden und der Form der Lehre. Der Staat kann das Angebot nach Bedarf ergänzen.
5. Das Land zahlt der Universität pro Studierenden pro Studiengang einen pauschalen Betrag (Bildungsgutscheine differenziert nach Studiengängen) und finanziert auch die Forschung.

Für den freien Hochschulmarkt

Sind die zuvor beschriebenen Reformen realisiert, haben die Universitäten ein starkes Interesse an möglichst guter und effektiver Lehre und leistungsstarken Studierenden.

Mittel- und langfristig können reformierte und gut ausgestattete Universitäten in andere Rechtsformen überführt werden.

Den Universitäten wird die Finanzierung des Hochschulstudiums nachfolgend freigestellt; ob in Form von Studiengebühren, Sponsoring oder alternativen Finanzierungsmethoden bleibt ihnen selbst überlassen.

Bildung muss öffentlicher Auftrag bleiben!

Hier finden Sie weitere Meldungen zur Bildungspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I