Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.08.2007

Innovationsministerium NRW

Meldung

Erfolg für Hochschulen in aktueller Bewilligungsrunde der DFG

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Bild verkleinern
Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Universitäten in Nordrhein-Westfalen haben bundesweit die meisten Sonderforschungsbereiche

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

In ihrer aktuellen Bewilligungsrunde hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) von 11 neuen Sonderforschungsbereichen (SFB) zwei an nordrhein-westfälischen Hochschulen eingerichtet. Damit sind von bundesweit 270 geförderten SFB 66 an den Universitäten des Landes angesiedelt. Das ist eine Steigerung auf knapp ein Viertel (24,4 Prozent) aller bundesweiten SFB. Im Vorjahr hatte der Anteil mit 64 von 276 SFB 23,2 Prozent betragen. In absoluten Zahlen führt Nordrhein-Westfalen im Ländervergleich vor Baden-Württemberg mit 44 SFB und Bayern mit 41 SFB. Die neu bewilligten Sonderforschungsbereiche gehen an die Universität Düsseldorf und die RWTH Aachen. Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart:

„Die Entscheidung der DFG für die beiden Projekte stärkt die Forschung in Nordrhein-Westfalen in den Lebenswissenschaften und den neuen Werkstoffen. Diese zwei Zukunftsfelder gehören zu den Schwerpunkten, die die Landesregierung in ihrer Innovationsstrategie definiert hat. Deswegen freue ich mich besonders über die Bewilligung. "In den Sonderforschungsbereichen arbeiten Gruppen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gemeinsam über einen längeren Zeitraum fachübergreifend in ausgewählten Bereichen der Grundlagenforschung. Die DFG stellt den Projekten aus allen Wissenschaftsdisziplinen die benötigten Mittel in der Regel für die Dauer von 12 Jahren zur Verfügung. Innovative Forschungskonzepte werden so in den Universitäten gebündelt und tragen wesentlich zu deren Profilbildung bei. Die zum 2. Halbjahr 2007 neu eingerichteten Sonderforschungsbereiche in NRW:

• SFB „Umweltinduzierte Alterungsprozesse“, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Sprecher Prof. Jean Krutmann
• SFB „Stahl – ab initio. Quantenmechanisch geführtes Design neuer
Eisenbasis-Werkstoffe“, RWTH Aachen, Sprecher Prof. Wolfgang Bleck

Unter den zehn Hochschulen mit den meisten Sonderforschungsbereichen ist Nordrhein-Westfalen als einziges Bundesland mit vier Hochschulen vertreten. Mit je zehn SFB liegen die RWTH Aachen, die Ruhr-Universität Bochum und die Universität zu Köln auf dem zweiten Platz hinter der Ludwig-Maximilians Universität München (14 SFB). Die Universität Münster liegt mit acht SFB auf dem achten Platz.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I