Köln kann mehr
alle Meldungen »

21.07.2007

FDP-Bundestagsfraktion

Meldung

Unwürdiges Geschacher um bulgarische Krankenschwestern scheint zu Ende

Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Deutscher Bundestag
Bild verkleinern
Deutscher Bundestag
Zum Prozess der in Libyen festgehaltenen bulgarischen Krankenschwestern erklärt der stellvertretende Vorsitzende und außenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Werner Hoyer:

Mit der Entscheidung des Obersten Richterrates in Libyen scheint sich das jahrelange Leid der bulgarischen Krankenschwestern und des ehemals palästinensischen Arztes doch noch zum Guten zu wenden.

Die jahrelangen Debatten haben gezeigt, wie unreif das Verhältnis zwischen Libyen und Europa und den USA immer noch ist. Denn eigentlich ging es nie um das persönliche Schicksal der Angeklagten.

Vielmehr ging es Libyen in den letzten acht Jahren um zwei andere Dinge: eine möglichst hohe Entschädigungszahlung, die die selbst gezahlten Leistungen an die Opfer der Anschläge von Lockerbie und auf die Berliner Diskothek La Belle relativeren würde, und zum anderen um den Versuch, sich eine stärkere internationale Einbindung zu erpressen.

Diese Rechnung mag aus libyscher Sicht gesichtswahrend aufgegangen sein. Der Schatten auf Vergangenheit und Zukunft wird dadurch bestimmt nicht kürzer.

Nun scheint dieses unwürdige Geschacher endlich ein Ende zu finden. Am besten ist diese Nachricht für die Betroffenen und ihre Angehörigen und Freunde. Was bleibt ist ein ganz fader Beigeschmack.


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I